SOEDER MARKUS ist der neue “ExitusMinisterpraesident” der Bayern??? NEVER!!! CSU = MASSENMORD. Moderne Psychiatrie-KZs ersetzen Gasduschen durch !Abspritzen!…Soeder nannte sich einst “Ex-Lebensminister…!”

04.12.2017

AKTUELL:  Soeder Markus soll Ministerpraesident werden??? Er war und ist einer der Schlimmsten Massenmoerder aus Bayern! Als Minister fuer Arbeit & Soziales trimmte er seine CSU-Psychiatrie-KZs auf  noch mehr Folter und !Abspritzen! – auch vollkommen Unschuldiger!!!! Bitte verteilt diese Nachricht weltweit!!!!

Thanks. Danke.Muchas gracias. Obrigado.

Spenden/Donations:
 

Spenden nach Brasilien / donations to Brasil

NUR  only mit

“WESTERN UNION” 

Ist schnell, kostenguenstig, sicher.
 
Und wie geht das?
 
– Zu einer WESTERN UNION Bank, Bankzweigstelle – auch per Internet moeglich!
 
– Auf Namen: “Dr. PALLMANN  OSCAR THEODOR  geb. 12/09/1948          !NUR SO UND NICHT ANDERS!!!     PassNr. C4WK5MVT 1 D  Tel.  0055 62 999322580
geb. 12.09.1948, Ziel: Brasilien, Porto Seguro, Bahia, Zweigstelle WESTERN UNION “Simonetti” 
 
– Geldbetrag einzahlen
 
– Einzahlbeleg mit 10-stelligem Nummerncode mitnehmen oder gleich per email an
civilcourage2016@gmail.com          diesen 10-stelligen Zahlen bzw. Nummerncode senden. Optimal auch scan vom Einzahlbeleg als Anlage beifuegen. Keine Zahlendreher!!! 
 
– an email     Civilcourage2016@gmail.com       ………………… , abschicken. Das wars.
Danke.
Contra-Corruption, Jornalista médica
Postanschrift/adress/endereco:
Dr. Oscar Theodor Bernhard Pallmann
c/o Sra. Gisele Pousada Hostal NO MATO
Arraial d Ajuda / Porto Seguro
BAHIA / BRASIL

CIVILCOURAGEblog von Bernhard Pallmann & amigos

…..im Massenmord-Staatsverbrechen “MODERNER HOLOCAUSTO BAVARIAE DER CSU-BAYERN” (siehe Interet und LG Muenchen I, Az: 9 KLs 255 Js 226907/10 u ff. sowie 1 AR 144/09 Generalbudesanwalt v. 22.01.2009 u. ff. steht Deutschland erneut vor dem Tribunal der Menschheit. Wird die Welt nochmal Merkel & Co. “verzeihen”? Mein Gott, ich weiss es nicht! Bernhard Pallmann,11.11.11:11 Brasil, Porto Seguro, Arraial d Ajuda bei Pousada “LUA MAR”.

Fernando, der Manager des wunderhuebschen und sauberen, dazu sehr billigen (pro Nacht und Bett ca. 12 Euro incl. Bad, Kuechenbenutzung etc…!) LUA MAR = Mond des Meeres , eines kleinen Hotels im Zentrum von Arraial d Ajuda bet Porto Seguro, Brasil sagte nur: Nein,diesmal nicht. Alle anderen 30 Gaeste aus aller Welt sagten sehr enst: Nein, diesmal nicht. Und drehten sich um. Thomas Saschenbrecker, du starbst nicht umsonst am 3. November 2017. Alle anderen auch nicht.

Ihr alle – es sind inzwischen ueber 150.000 in…

View original post 124 more words

Advertisements

Holocausto Bavarico 2018

In german psychiatries we found more than 154.000 victims killed by staff & and “Docs”. The coalition political.party of cdu/csu ( Merkel/Seehofer) is 100 % responsible for this 2nd holocaust of Germany. An investigation over 20 years – starting 1998 – could show a cruel system of modern Concentration Camps. NEW “Nuernberget Processe” have to be organized.

IM HOSPITAL NACH Mordanschlag vom 3. Junior 2016 auf den “Holocaust Bavarico “-Ermittler Dr.BERNHARD. Bernhard Pallmann. MORDANSCHLAEGER WAR DER BEREITS VORHER POLIZEIBEKANNTE PAEDOPHILE MESSERSTECHER UND SAUERE-ANSCHLAEGER JOHNATHAN GOMES-CUSTODIO, GEB.12.09.1990, BRASILIANER, ULTRARECHTSRADIKAL, VEREHRER HITLERS UND DER NAZIS. Er soll von der CSU 6000.- Euro Killergeld viacden Muenchner Johann Josef HARTMANN erhalten haben. ALS DAS OPFER IM KRANKENHAUS WAR, WURDE SEIN APARTMENT IN GOIANIA/Rio Formoso U.A. VON “Polizisten” total AUSGERAUBT. ZUM 3 MAL WURDE PALLMANN AUSGERAUBT. BAR- Geld I. WERT VON CA. 1000.- EURO wurde gestohlen. Viele Zeugen vorhanden.

“CSU Bayern – GOIANIA – Connection”. Story von Raub, Mord, Sex, Anschlaegen, StaatsKorruption und -Terror.

Mallorca, die Balearen, dann die anderen spanischen Inseln bis zum portugiesischen Festland mit der Insel Madeira vor Africa sind die Haupt- Schauplaetze und -Drehpunkte der Geschichte: junge oder auch schon etwas reifere Brasilianerinnen, oft Morenas, bedienen in den Puffs und Clubs der Urlaubszentren bevorzugt deutsches Publikum – auch Politiker. Wer will, zieht mal ne Haia, Cocain oder Haerteres. Die Drogengangs aus LatinAmerica sind gut etabliert in den Touristenzentren Europas. IN ALLEN. DAS GESCHAEFT laeuft – wenn und weil “geschmiert” – reibungslos. Nicht selten wird dann von den Damen und ihren Betreuern beschlossen, ihre betuchten Klienten ganz auszurauben – am besten mit KO – Tropfen, “GUTE Cinderella” auf brasil – Portuguese. ES GIBT solche, da er innerst du dich an gar nix mehr… Das ueberlebt nicht jeder. . UPPS..! Herzkasperl mortal! INFARCT. Mindestens Todschlag. Manche machen auf Heiratsschwindlerinnen. Goiania ist inzwischen ww-bekannt dafuer. Sie nehmen dann mit ihren Familien-Clans und deutschen Helfern – hier z.B. der Johann Josef Hartmann mit Gattin Deusnair – Opfer aus. Auch Hollaender, wie der WILLEM P. SOUREN MIT GATTIN JOLANDA und andere Europaeer sind oft mit dabei! Wer sich bei den Opfern wehrt, wird der “haeuslichen Gewalt”, er habe seine “Geliebte” mit boesen Worten “beleidigt” oder gar verhauen, falschbeschuldigt un wandert unschuldig in den Knast. Falsche Zeugen finden sich zuhauf. Monatelang Horror Knast Triagem und cpp. Manche fuer Jahre! Da blechen dann die Familien, um die Opfer freizubekommen, oft Zehntausende hin oder mehr. Abzocker-Rechtsanwaelte stets dabei wie die Schmeissfliegen bei der Schei… Das Sex-&Drug-dirty-Money geht, wenns in der EU passiert, fix per Kouriere oder “Money Transfer” nach Brasil und wird dort gut angelegt. Zumeist in Immobilien. LUXUSKLAMOTTEN, Autos , – und die Mae, die Mama hat ausgesorgt. Man spendet lokal der katholischen Amtskirche…Alle wissen, was laeuft. Alle. Sex fuer Polizisten, die stets bei solchen deals dabei sind, gibts gratis..als Danke-Honorare. Manchmal luegen die dann vor Gericht. Goiania ist da ideal, weil dort eh die Kriminalitaet explodiert. Die Stadt zaehlt inzwischen zu den Top-Gefaehrlichsten der Welt. Die Medien sind bei solchen Sex-Peinlichheiten eher gut erzogen und vermeiden Belastungen der deutsch/ bayrisch -balearisch-brasilianisch hervorragenden Beziehungen. So verschwinden jedes Jahr manche spurlos. VOR ALLEN VERSICKERN SO VIELE zig- MILLIONEN IN Kinder-SEX UND CRIME. Die Taeterinnen setzen sich rasch nach Brasil ab, wenn ihnen der Boden in Europa zu heiss wird. GOIANIA , eine Boomtown mit gut 2,2 Mio Einwohnern im Herzen Brasiliens, hat sich auf “sowas” inzwischen spezialisiert. Schon 15-16jaehrige KinderGirls werden als “Frischfleisch aus Brasil” in Laender der EU verbracht. ALS KINDER-PROSTITUIERTE. Offiziell besuchen sie “Verwandte”,…Wer als Deutscher dort in GOIANIA ermittelt, bekommt Goianias -Polente vorgesetzt, als durchkorrumpiert und schlagfertigst integraler Bestandteil der gesamten Story . Solches wird dann kaum an die grosse Glocke gehaengt. Die deutschen Konsulate schweigen da besser als jedes Grab. KLAR, daheim der 2, HOLOCAUST IN KZ-PSYCHIATRIEN, wieder sind wir Massenmoerder. DANN DER HOLOCAUSTO BRASILEIRO (SIEHE Internet ). Ein deutsches Exportprodukt.., da hoffen Seehofer, Soeder Stamm &Co. MIT MERKEL auf brasilianische Diskretion. Nun aber flog die Sache in Verbindung mit dem “HOLOCAUSTO BAVARICO “, dem Massenmord in Staats-Psychiatrien der CSU Bayern auf. Die “Janete-Custodio-Johann-Hartmann-Bande”, Goiania- Bayern -Muenchen, hat ausgespielt. Noch schweigen Goianias Justiz-und die Medien dazu, sind doch eine ganze Reihe von vertuschenden Staatsanwaelt/innen, Richter/innen und – vor allem – hochrangige “Polizisten” als Mittaeter ueberfuehrt. Auch das deutsche Aussenministerium hat sich so saudumm verhalten, dass man schon von Krimineller Komplizenschaft sprechen muss. Besonders peinlich: der hoechste Richter der Abt. SCHUTZ DER FRAUEN VOR GEWALT, Dr. Altair de la Gerra, ” Forum Goiania” gilt als ueberfuehrt, war gar selbst oftmals Sex-Kunde der Janete Custodio – Gang oder der Chef der Abt. AUSLAENDERANGELEGENHEITEN der POLICIA Federal, Senhor IWAN DE LA ROSA Assis, der Frau Custodio Janete und den Hartman Johann mit ihrer Gang schuetzte als seien sie seine Augaepfel. .. Einige TV-SENDER sind schon recht neugierig. … So lèisten wir hiermit also einen weiteren Beitrag zur Eindaemmung von Verbrechen durch mitinvolvierte Staatsdiener/innen. Man nennt das auch Staatsterror. Dafuer verdiente man eigentlich zumindest ein kleines Lob, oder? In Brasiliens Gegenwart ist das eher noch nicht der Fall: du wirst von vielen als “igitt” ausgegrenzt, Weil die Leute -Wie die Menschen fast ueberall- Riesen- Schiss habeñ, in ” irgendwas” hineingezogen zu werden. Augen zu und durch, so das Motto. Das foerdert weitere Korruption und damit verbundene Verbrechen. Also ist solche Kriminalitaet hausgemacht. ABER so weit denken im heutigen Brasiliens eben noch viel zu wenige. .! Das zu verbessern ist WAHRHAFT eine wertvolle Aufgabe, oder etwa nicht??? Vor allem in Deutschland fehlts da gewaltigst! !! Sonst gaebe es den HOLOCAUSTO BAVARICO ja gar nicht. .mit rund 152.000 Opfern bisher -siehe dazu www.Civilcouragblog.wordpress.com.! Da wollen wir fuer die Opfer/Hinterbliebenen von der CSU -Bayern 110 Mio Euro. Steuerfrei versteht sich. Mit DEM Geld kann man viel GUTES machen!

Videos zum Thema HOLOCAUSTO BAVARIAE

1)https://www.youtube.com/watch?v=35wbXHoyt4w
Das IMAGINE von Bernhard Pallmann auf Youtube im Fruehjahr 2014 nach einer mehrwoerchigen Haft in Goiania, Brasilien, aufgenommen. Im Hintergrund rauscht das Wasser eines Springbrunnens….und meine Stimme wasckelt grausem, manmchmal..

2) https://www.youtube.com/watch?v=_tcSHfJmQP4
Dieses Video entstand ebenfalls in Goiania im Fruehjahr 2016 unmittelbar nach meiner 1. Freilassung als Unschuldiger aus einem brasilianischen Horrorgefaengnis, immer noch 1000 mal besser als jede CSU-Psuchiatrie! Meine Ex-Freundin JANETE CUSTODIO, Ex-prostituierte und inzwischen chronische Akloholikerin, hatte mich – CSU-beraten und mit viel Geld korrumpiert, falschbeschuldigt, ich haette sie in der Nacht vom 12. auf den 13. Februar 2016 mit Worten beleidigt. Man verurteilte mich provisorisch unglaublich korrupt durchwachsen in Goianias Rassisten-Justiz und sagte, nu trag mal ne Elekrtonische Fussfessel….Kaum in Freiheit folgten weitere – ganze 5 Mordansdchlaege bis Oktober 2017 und 12 weitere Verhaftungen, die alle durch die CSU Bayern-Goiania-Connection (siehe bei google) inszeniert wurden.

weitere Videos folgen in Kuerze.

Max-Planck-Gesellschaft deckt auf CSU-Psychiatrie-KZs-Massenmord !!!

MODERNER  HOLOCAUSTO  BAVARIAE  DER  CSU-BAYERN     Massenmord im Staatsauftrag, Freistaat Bayern,  Bundesrepublik Deutschland

von Flavio M. und Bernhard Pallmann, alle Daten, Anschriften, Tel. etc. siehe Textende, Spenden sind willkommen, April 8/9, 2018, Berlin/Muenchen, Goiania und Arraial d Ajuda/Porto Seguro, Brasilien

GaberseeAbstract

150.000 Todesopfer – mindestens, unzaehlge Verstuemmelte, Opfer brutaler Folter, so die nackten Zahlen.

Die Max-Planck-Gesellschaft verurteilt im Namen der zivilisierten Menschheit  den hier geschilderten Massenmord in Psychiatrien – vor allem Bayerns. Es sind moderne KZs, Konzentrationslager, staatliche Psychiatrien, wo der HOLOCAUSTO BAVARIAE stattfindet„ insbesondere die KZ-Forensiken wie jene von „Gabersee“ bei Wasserburg am Inn, siehe Abb.1. Seit 1945. Seit mehr als 70 Jahren sind es „Dunkelkammern des Rechts“, Es wird dort gefoltert und gemordet. Er sind Staette des Grauens „von rechts“, politisch ultra-rechts. Unter Traegerschaft und Verantwortung der CSU Bayern. Wir, die Deutsche Max-Planck-Gesellschaft und andere deckten in diesen Psychiatrie-KZs Massen-Folterungen und Massenmord auf. Bei den Ermittlungen wurden wir durch Spanien, Frankreich und Brasilien nachhaltig unterstuetzt. Sie alle verurteilen ebenso diesen Staatsterror. Ein stiller Genocid, denn diese Einrichtungen sind hermetisch gegen alles abgeschottet, was sie in ihrem Morden stoppen koennte – vor allem gegen jede rechtsstaatliche Kontrolle. Eine Mauer des Schweigens umgibt diese pechschwarzen Folterkammern jeden Rechts, jeder Menschlichkeit.

 Abb. 1 Altes NAZI-KZ & MODERNES CSU-GUANTANAMO-KZ “Gabersee-Psychiatrie” bei Wasserburg/Inn, Bayern. Eines von rund 60 riesigen, oft versteckten KZs im Freistaat (Quelle: gologle earth)

Alleine in Bayern sind offiziell rund 60 derartige staatliche Psychiatrie-KZs sofort zu schliessen, ihre Insassen sind von weiterem Wahnsinn zu schuetzen. Bundesweit durften es Hunderte derartiger KZs sein. Internationale Behoerden haben sofort die Kontrolle zu sichern, damit nicht weitere Opfer zu beklagen sind und nicht Dokumente des Grauens, vor allem Patientenakten, geschreddert werden. Der Super-GAU bundesdeutscher Nachkriegsgeschichte ist Realitaet. Deutschlands Geschichtsbuecher muessen umgeschrieben werden. Alle. Sofort.

Vereinzelt – hier sind die Untersuchungen noch laengst nicht abgeschlossen – muss man auch bei privatrechtlich gefuehrten psychiatrischen Einrichtungen eindeutig von Mordzentren sprechen, so bei der Gautinger Psychiatrischen Klinik GmbH, nahe Muenchen, Landkreis Starnberg. Chefarzt ist dort der „Human“mediziner Wolfgang Frank, genannt „Frankenstein aus Gauting“ mit seinem KZ-Oberarzt Hirsch und einer korrupten Bande an KZ-Personal. Als Vorstandsmitglied, Sprecher der Max-Planck-Gesellschaft,  nenne ich ihn oeffentlich den Ober-KZ-Hirsch. Frank musste schon 2013 vor Gericht einraeumen, das es allein in seinem Haus bereits 83 Faelle gegeben habe, die an unnatuerlichen Todesursachen durch Fremdeinwirkung verstarben. Das ist Mord, dringender Mordverdacht, Koerperverletzung durch Folter mit Todesfolge. Bisher ohne jedwede Untersuchung. Alles war korrekt angezeigt. Alles wurde vertuscht. Er wollte zusammen mit seinem Oberhirsch mein Gehirn aufmeisseln und mein Rueckenmark punktieren, weil wir ihm Massenmorde nachwiesen und die Moerder gleich dazu ueberfuehrten.  Ich waere durch den KZ-Hirsch und den Gautiger Frankenstein mit Stationsarzt Fischereder mindestens zum Zombie degeneriert. Das war CSUs Absicht. Das habe ich schriftlich. Der handschriftliche „Therapieplan“ des Oberarztes Dr. med Hirsch ist hiermit durch die Max-Planck-Gesellschaft beglaubigt. Er ist seit 2012 in Gerichtsakten hinterlegt und bereits veroeffentlicht, siehe Az: Landgericht Muenchen I, 9 Kls 255 Js 226907/10 und weitere. Das bedeutet insgesamt: wer der CSU Bayern und der CDU in den uebrigen Bundeslaendern ihre Verbrechen nachweist, der wird mit Folter und Mordanschlaegen ueberzogen – bis nach Brasilen, wie wir hier beweisen.

Wer etwas gegen diesen Wahnsinn tun und spenden will: Geht NUR mit „WESTERN UNION“- Bar-Ueberweisung!, und zwar so:

  1. Zu einer WESTERN UNION Bank oder Zweigstelle, viele Postaemter, Banken und Sparkassen erledigen WESTERN UNION Ueberweisungen schnell und problemlos. (geht auch per Internet).
  2. Geldbetrag auf „Oscar Theodor Bernhard Dr. Pallmann, geb. 12.09.1948 in Muenchen, Reise-Passnummer C4WK5CMVT, Western Union Bank Porto Seguro, Bahia, Brasilien“
  3. Die sog. „Transaktiosnummer“ mit 10 Ziffern (oben rechts auf Ihrem Einzahlungsbeleg!) unter Angabe des Geldbetrags raschest an email cesarsimon518@gmail.com senden ODER per sms an Tel. 0055 73 9999 26683.

Bitte verwenden Sie derzeit fuer diese Spenden-Transaktionsnummer NUR diese beiden Wege! Also email cesarsimon518@gmail.com und/oder  Tel. 005573 999926683. Ohne die Transaktionsnummer oder wenn sie falsch ist, z.B. „Zahlendreher“ enthaelt oder unvollstaendig, ist die Ueberweisung blockiert und muss von IHNEN korrigiert werden.

Wenn Sie eine Spendenquittung benoetigen, bitte senden Sie auch Ihre Daten! Ich bin Mitinhaber dieser email-Adresse, siehe weitere am Textende, gehe mit der „Transaktionsnummer“ und meinem Pass sowie einigen freundlichen lokalen Polizisten als Schutz zur WESTERN UNION – Bank in Porto Seguro und bekomme dann das Geld sofort in brasilianischen Real, der Landeswaehrung, ausbezahlt. Etwa 1 Stunde nach Ihrer Einzahlung ist das Geld hier verfuegbar. Wenn es „Probleme“ gibt, wuerde ich Sie um einen email-scan Ihres Einzahlungsbelegs bitten. Bewahren Sie diesen gut auf!                        

JEDER EURO HILFT!!! Vielen, vielen Dank!!!

Wer direkt der „Max-Planck-Gesellschaft zur Foerderung der Wissenschaften“ in Deutschland spenden will, siehe Internet. Die MPG wird diese Spenden unverzueglich weiterleiten. Bei Einzahlungen verwendenden Sie bitte unbedingt als Grund: „BpallmannHolocausto CSU“.

  • Kurz ein Vergleich der Psychiatrien Brasiliens heute und Deutschland: Statt moderner, international laegst etablierter Therapien, in Brasilien hat man sie seit Ende der Militaerdiktatur schon vor 30 Jahren eingefuehrt, erhalten die Zwangs-Untergebrachten in Psychiatrien im Freistaat Bayern unter CSU-Dominanz seit 1945 bis heute eine reine „Psychobomben-Gieskanne“ aus zwangs-Injektionen und orale Pillen-Futter mit Folterandrohungen.
  • Die Falschgutachter sind inzwischen ausnahmlos korrupt. Rechnete man ihre frei-erfundenen Inzidenz- und Praevalenz-Daten der Diagnose „unheilbare Schizophrenie“ hoch, so muesste jeder 3. bayrische Buerger sofort zwangsentmuendigt und unter Betreuung gestellt werden.
  • Jedwede therapeutische Alternativen, auch inhaltliches Aufarbeitungen von evtl. Straftaten und moderne Therapieverfahren sind in der Praxis nie anzutreffen.
  • Medizinische-psychotherapeutische Fortbildung, welche diesen Namen auch nur verdiente, findet nicht statt.
  • Die angeblichen Therapeuten sind chronifiziert fortbildungs-resistent und von sich „vollkommen ueberzeugt“.

Ein frueherer Postbote aus Bremen, lediglich Hauptschulabschluss – ein Skandal-Aufdecker besonderer Art  –  bewarb sich „zum Spass“  als leitender Oberarzt. Er wurde sofort vom lokalen Chefarzt und seinem Minister persoenlich als einziger (!) von 40 Bewerbern eingestellt, war Fortbildungs-Beauftragter und Gerichts-Gutachter, Vorsitzender der Massregelvollzugs-Kommission und erfand reihenweise Phantasie-Diagnosen wie die  „Bipolare Depression 3. Grades“, hielt vielbeklatschte Vortraege vor „Fachpublikum“ und machte Fach-Psychiater-Ausbilder. Seine Geschichte verfilmte die ARD und zusaetzlich entstand ein ganzer, sehr erfolgreicher Spielfilm mit dem Titel „Doktorspiele“. Ein Mini-Betrueger, dieser Gert Postel, siehe Fotos & Videos im Interet, der diese Massenmoerder in Bayern und in Sachsen vor aller Welt laecherlich machte – und sie der zivilisierten Menschheit als „narzisisch-persoenlichkeitsgestoerte Kapitalverbrecher“ praesentiert, sich selbst anzeigt, 4 Jahre einsitzt – waehrend die Massenmoerder  als „Moderne Mengeles“ sich gegenseitig mit Verdienstorden beschenken, und kein einziger sich bisher juristisch verantworten muss. Damit ist jetzt endlich ein fuer alle mal Schluss.

  • Unschuldige sowie zur Beobachtung Untergebrachte sind mit tatsaechlichen Taetern, oft, jedoch laengst nicht so haufig, wie der Oeffentlichkeit vorgelogen wird, mit psychisch leicht bis mittegradig, seltendst schwerst Gestoerten, gemeinsam kaserniert,  – auch mit hartgesottenen Drogendealern, die im Zustand teilweiser oder vollkommener sog. „Psychosen“ tatsaechlich Straftaten begingen. Oder derer verdaechtig sind. Die man ihnen unterstellt, haeufig so plump untergeschoben hat, dass ihre Aufdeckung sich wie von selbst ergab.
  • Ihre Diagnosen sind entweder objektiv falsch, das waere zumindest ein Arztfehler, fuer den ggf. die Arzt-Haftpflichtversicherung eintritt, oder absichtlich falsch erhoben, ein schweres Verbrechen, oft ohne jedweden Kontakt zwischen Betroffenen und Diagnostiker („Aktengutachten“), welches im Ergebnis schlichtweg zu reinen Phantasie-Diagnosen der „Gutachter“ fuehrt. Solche Einbildungs-Diagnosen sind strafrechtlich gesehen mindestens Falschaussagen vor Gericht, jedoch, wenn sie nach bestem Wissen und Gewissen und dem „Stand der Wissenschaft“ verfasst sind, mindestens Meineid – und damit in aller Regel mit Freiheitsstrafen zu ahnden. Im Fachjargon heisst das „Belastungseifer“. Die wenigsten Betroffenen werden also medizinisch korrekt untersucht und sind oft gar nicht medizinisch-psychiatrisch diagnostiziert.
  • Die Qualitaet der gesamten Aerzteschaft, darunter ausgesprochene Nihilisten und Sadisten, ist so erschreckend schlecht, – man muss angesichts der Opferzahlen von „Modernen Mengeles von Haar bis Straubing“ sprechen. Geheimakten und Schaetzungen gehen von mindestens 150.000 Opfern in diesen modernen Psychiatrie-KZs aus, also Massenmord. Bis heute.
  • Dieser Massenmord wurde und wird umfassend nachgewiesen.
  • Durch einfache Schlussfolgerungen ist davon auszugehen, dass in allen anderen deutschen Bundelaendern solche Psychiatrie-KZs wie im Freistaat existieren. Per Definitionem ist damit ganz Deutschland mit Psychiatrie- KZs ueberzogen, wo gemordet und gefoltert wird. Das, und nur das war es, was aufgetragen war, entweder als positiv zu beweisen, ja, das stimmt, oder herauszufinden, nein, das stimmt nicht.

 Fazit: Ganz Deutschland betreibt unter staatlicher Traegerschaft Psychiatrie-KZs, in denen Massenmord – wie zu Zeiten der Nazis – begangen wird.  Wir, die gesamte Max-Panck-Gesellschaft, sind ueber dieses erneute grauenhafte Massenverbrechen zutiefts entsetzt, geschockt und gelaehmt. Wir muessen einraeumen – wir hatten seit Jahren konkrete Hinweise auf einen erneuten Deutschen PSYCHIATRIE-HOLOCAUST, sind diesen sorgfaeltig nachgegangen und kommen schliesslich zur Ueberzeugung: Deutschland hat mit Frau Dr. Angela Merkel eine Massenmoerderin als Bundeskanzlerin. Sie begeht zusammen mit Horst Seehofers und Soeders CSU-Bayern gemeinsamen Massenmord, Genocid am eigenen Volk.

  • Es sind eine Reihe von Unschuldigen in diesen Psychiatrien, Forensiken oder in Gefaengnissen inhaftiert, oft lebenslang. Viele wurden vorsaetzlich mit Verbrechen belastet, die sie nicht begingen und/oder an Stelle der wahren Taeter, die bekannt waren und sind, bis zum Tod dort gefoltert. Es wird ueberdeutlich, dass insbesondere die CSU, Christlich-Soziale-Union Bayern, die Gasduschen der Nationalsozialisten durch Folter mit Fesselungen, Zwangsinjektionen, Zwangsbehandlungen und Isolationshaft bis zum Mord fortsetzte. Jede andere Bewertung scheidet aus. Ich wiederhole: Jede andere Bewertung scheidet aus.

Mit- und haeufig hauptverantwortlich fuer diesen Massenmord sind „Human“Mediziner der CSU Bayern.  Forderungen gegen die CSU in der Hoehe von 110 Millionen Euro sind korrekt angemeldet, die fuer Wiedergutmachungen, Gedaenkstaetten sowie Stiftungen verwendet werden. Ob die Max-Planck-Gesellschaft einen Teil dieser Spenden als Startinvestition fuer ein neues Institut zur Aufdeckung der Hintergruende und Praevention solcher deutschen WAHNSINNS-Spezifica verwendet, wird seit kurzem diskutiert. 

Rein vorsorglich distanziert sich die Max-Planck-Gesellschaft von jedweder Unterstellung der Beeinflussung durch Dritte. Niemand hat uns zu den Ermittlungen gedaengt oder uns geraten, gar uns „offiziell“ bedroht, sie zu unterlassen. Inoffiziell und anonm ist die Situation anders: so erreichten uns am 7. April 2018 und 8. April 2018, 12:00 Uhr ueber eine bis dato geheime Telefonnummer aus Sao Paulo 005562985283113 weitere Morddrohungen per sms. Die letze wurde mit „Have a nice day“ beendet.

  • Mit z.T. recht deutlicher Sprache muss man formulieren, dass weite Teile der bundesdeutschen Oeffentlichkeit, Medien, Justiz diesen MODERNEN HOLOCAUSTO BAVARICO bisher verschweigen, verdraengen, gar widerspruchslos nicht nur dulden, sondern sogar unterstuetzen, ihn vehement verteidigen und damit juristisch-strafrechtlich eindeutig sowie ethisch-moralisch mindestens als mittwissende Komplizen und als mitschuldig einzustufen sind. Der erneute moderne HOLOCAUST wird unter Ausreden verniedlichend-verdraengt, man unterstellt lediglich „Einzelfaelle“, – oder gar alle Fakten werden als „nicht existent“ geleugnet – wider alle Tatsachen, besseres Wissen und Gewissen.
  • Es wird zudem Korruption grossen Stils nachgewiesen. Die Fakten sind auch hier erschreckend.
  • Schliesslich ist davon auszugehen, dass die nicht-deutsche Menschheit diesen weiteren Staats-Massenmord aus und in Deutschland nicht laenger duldet und darauf mit erneuten „Nuernberger Prozessen“ reagiert. Diese koennen wir von seiten der Max-Planck-Gesellschaft nur empfehlen, ja, wir schliessen uns ausdruecklich einer solchen Massnahme an. Die CSU Bayern gilt damit als „eingesargt“ fuer immer. Ob sie ihre „Grosse Schwester“ CDU mit ins Grab der KZ-Massenmoerder aus Deutschland reisst, bleibt abzuwarten.

Die Autoren:

Flavio M., 50, bleibt auf eigenen Wunsch zunaechst anonym. Er stammt urspruenglich aus Minas Gerais, Brasilien, und lebt seit Jahren in Porto Seguro/Arraial d Ajuda als Musiker, u.a. Gitarrist und Saenger, Journalist und Komponist, wo er ein hervorragendes, hochangesehenes Musikcenter betreibt. Flavio gilt nicht nur als hervorragender klassischer Gitarrist, sondern insbesondere als einer der herausregenden Vertreter des Bossa Nova. Er stand dem Hauptautor bei Interna zum „HOLOCAUSTO BRASILEIRO“ download( mehr siehe weiter unten) stets zur Verfuegung und lieferte wichtige Fakten zu den Hintergruenden. Mit der Autorin von „HOLOCAUSTO BRASILEIRO“, DANIELA ARBEX, ist Flavio M. sein langem freundschaftlich verbunden. Sie stammen aus dem gleichen Ort und besuchten vor ueber 20 Jahren gemeinsam die Journalistenschule. Flavio lebte auch eine zeitlang in „Koelln-Rotbart“, Colonia de Barbacena, jenem Ort, wo der HOLOCAUSTO BRSILEIRO stattfand. Er sprach darueber mit vielen Zeitzeugen und ist insofern einer von ihnen. Vor allem ist er einer der Zeugen, dass und wie konsequent Brasilien diese, eine der dunkelsten Phasen in seiner Geschichte aufarbeitet. Flavio ist urspruenglich Koch, wo er in grossen Hotels und Restaurants in Sao Paulo bis zu 1000 Essen/Tag als Chefkoch zu organisieren hatte. Heute sagt er ueber diese Zeit: „Eine brutale Knochenarbeit, die mich fast in den Herzinfarkt brachte, jedoch habe ich unwahrscheinlich viel – auch ueber Menschen – in dieser Zeit gelernt und moechte sie nicht missen.“

Der Hauptautor      Oscar Theodor Bernhard Dr. Pallmann, geboren 1948 in Muenchen, ist seit rund 20 Jahren an der Sache HOLOCAUSTO BAVARIAE „dran“ und ist als Sprecher einer Gruppe von vielen Klienten und Ermittern taetig. Er ist seit Mitte der 1970er Jahre der Max-Planck-Gesellschaft aufs Engste verbunden.  Er liess sich seit Juni 2000 selbst mehrfach unterbringen, um per Auftrag in Gefaengnissen, ihren Krankenabteilungen und den modernen Psychiatrie-KZs – nicht nur ausschliesslich im Freistaat Bayern –  zu ermitteln. Seit dem 3. Juni 2000, als er erstmals ueberfallartig verhaftet und in der beruechtigten „BURG“ des Psychiatrie-KZs Haar gefoltert wurde, gab man ihm wegen seiner Art zu ermitteln, den Spitz- und Decknamen „Doc Chamaeleon“. Er gilt als Anti-Korruptionsexperte im Gesundheitswesen, wurde vielfach illegal verhaftet, total ausgeraubt, gefoltert und schwerst misshandelt. Es wurden eine Reihe von Mordanschlaegen auf ihn veruebt – er wird bis heute bedroht. International ist er geachtet als langaehriger Top-Manager im Gesundheitswesen und Insider der deutschen Psychiatrie. Er war bzw. ist Mitglied mehrerer serioeser Journalistenvereinigungen wie der „Deutschen Medizinischen Fach- und Standespresse“ und „Reporter ohne Grenzen“, Publizist und Autor, spricht mehrere Fremdsprachen, beherrscht die Voraussetzungen, das Thema „Massregelvollzug“ umfassend – sowohl psychiatrisch wie juristisch zu beurteilen. Mit jahrzehntelangen Erfahrungen ist er als einer der besten Kenner der Interna ausgewiesen, serioes und nicht korrumpierbar. Er lebt und arbeitet in Brasilien, ist inzwischen in Arraial d Ajuda/Porto Seguro ansaessig und dort von den Behoerden seit Februar 2016 als „Verfolgter durch die „CSU/CDU-Massenmoerder aus Deutschland“ vollumfaenglich anerkannt. Seit dem Mai 2016 hat ihn die Brasilianische Regierung, durch die Fakten seines Asylantrags vollkommen ueberzeugt, – unter ihren Schutz gestellt. Er wird entsprechend unterstuetzt, wofuer er Brasilien zu grossem Dank verpflichtet ist.

Einleitung in den „Wahnsinn“ aus Bayern

Ostern 2018. Heilige Osterwoche, semana santa. Karfreitag. Spanien, die Baleareninsel Menorca. Die Kreuzigung Christi wird in den kleineren Orten und Citadella oder Mahon wie jedes Jahr authentisch zelebriert. Man sieht pechschwarze Ku-Klux-Clan-Spitzenhauben 02042010073daherwanken, der Darsteller Jesu Christi ist uebervoll mit Blut besudelt, er wurde gegeisselt. Unter seiner Dornenkrone tropft Blut heraus und verspritzt die uralten Pflastersteine, wo die Gaffer schweigend ihren Heiland auf seinem letzten Gang nach Golgatha, der Schaedelstaette, begleiten. „Kreuziget ihn“, schreit eine Alte. Kaum Fremde, man ist hier auf Menorca eher unter sich. Wer sich vorstellt, das koennte  tatsaechlich vor ueber 2000 Jahren auch so in Jerusalem gewesen sein, der laege zumindest nicht vollkommen daneben.

Weniger authentisch, doch international beachtet, geht es auf auf der Hauptinsel Mallorca zu, im Staedtchen Pollenca. Calvario. Wie jedes Jahr sind Tausende, darunter viele Touristen aus aller Welt gekommen. „Handies“ und TV-Teams dokumentieren die Passion des Erloesers der Christen. Ja, der gesamten Menschheit. Totenstille. Dumpfe Trommenwirbel. Ein junger Mann schleppt  sein Kreuz ueber die steilen Stufen. Trommenwirbel…“Vater unser…fuehre uns nicht in Versuchung…. erloese uns von dem Boesen…“ Im nahen „Cafe Espanol“, einer lokalen Institution, werden sie spaeter sitzen und die Sonne geniessen. Oben, in der Calle Cruces Nr. 66, eine wunderschoene alte Villa, war ab Mitte der 1990er Jahre eines unserer Hauptquartiere, spaeter die Agrotourismo Finca „Can Cap de Bou“, das „Hostal Paris“ in Puerto de Pollenca und mehrere angemiete Wohnungen.

Irgendwo in der Menge sieht man VIPs, viele Deutsche, Personal von ihm oder sogar „ihn“ persoenlich: Peter Maffei. Seine Stiftung „Tabaluga“ ist weithin bekannt, er betreibt eine Oeko-Finca auf Mallorca im Tal von Campanet und pendelt zwischen Tutzing am Starnberger See und den Balearen oder Tourneen. Einer seine Welthits ist „Ueber sieben Bruecken musst du gehen…sieben dunkle Jahre ueberstehn….“. Wie wahr!  Ich kenne ihn persoenlich seit 2008. Er weiss und wusste – wie so viele – umfassend von HOLOCAUSTO BAVARIAE. Einer von vielen. Ueber ihn hoerten wir uns um, ueber viele andere. Er und manche seiner Freunde, sogar der Vater seiner Ehefrau halfen uns.

Wir muessen davon ausgehen, dass die weitaus ueberwiegende Mehrheit der deutschen Buergerinnen und Buerger diesen Massenmord ebenfalls kennt, jedoch nichts dagegen unternahm – noch unternimmt.  Sie waehlt ihre Massenmoerder, folglich will sie die KZs. Sozio-psychologisch betrachtet sind die Deutschen damit – wieder – das „Nazivolk, das KZs betreibt und dort massenmordet“.

Die Kreuzigung Jesu Christi, jeder weiss das, war kein Justizirrtum, sondern ein Urteil des Poebels. Pontius Pilatus stellte fest: der hat nichts Ungesetzliches gemacht. Wenn er nichts Gesetzeswidriges tat, muss und werde ich ihn freilassen. Der Poebel schrie: Nein, ans Kreuz mit dem! Warum hasste der Poebel Jesus Christus? Wir fragen, bevor wir diese wichtige Frage vollends klaeren, erst nochmals weiter: Wieso war  Jesu Christi nicht in einer Forensik untergebracht, wo es nur und ausschliesslich bei den KZ-Psychiatrien umso mehr darum geht, ob dich der jeweilige Arzt/Aerztin als „eine Gefahr fuer sich oder die Allgemeinheit“ einstuft oder nicht? Es geht dabei nicht darum, ob du eine Straftat begingst oder nicht, nur ums „Gefahr fuer dich selbst oder Allgemeinheit.“ War Jesus eine Gefahr fuer sich selbst? Eher nein, von suizidal, sich durch Selbstverletzungen selbst in Gefahr zu bringen, keine Spur. Bleibt, war er eine Gefahr fuer die Allgemeinheit? Jetzt wird es spannend, denn Jesus war zweifellos fuer die damaligen Machthaber ein Wort-Terrorist insofern, als dass er den Kaiser, den Imperator in Rom, nicht als „gottgleich“ akzeptierte und zudem Monoheist war: es gibt nur 1 Gott. Die Zahl seiner Anhaenger wuchs rasend schnell. Dann war er einer, der dem Volk, dem Poebel, den Spiegel vorhaelt, wie ich das mit euch mache, dafuer wurde er bis aufs Blut gehasst. DAS WAR SEIN TODESURTEIL: Man brauchte kein „Irrenhaus“. Jesus wollte niemals „die Christenheit“ gruenden, er wollte das Judentum reformieren und vom Joch der Besatzer befreien, ein Judentum, das nach seiner Ueberzeugung korrupt geworden war, sich laengst von seinem wahren Glauben entfernt hatte. Allerdings mache ich das Parallele beim HOLOCAUST nicht aus religioesen Gruenden, sondern aus rein juristisch-humanitaeren und medizinischen. Politische Motive koennten unterstellt werden, jedoch sind sie hier nicht angebracht.  Gegen Anti-Demokraten wie die CSU/CDU. Gegen die Massenmoerder im Arztkittel im CSU-Auftrag.

Beides ueberlappt sich, ja, aber uns geht es nicht um Glauben, sondern um die Klaerung, wieso der Poebel heute wieder und vor ueber 2000 Jahren die Macht erhielt, Jesus Christus und jeden, der heute gegen die CSU wettert, irgendwie als eine Gefahr fuer eben jenen Poebel zu machen, damit man ihn zum „Psychiatrischen Kreuztod“ verurteilen kann. Oder, aktueller, in einer Forensik lebenslang mundtod macht. Die Antwort lautet: Pontius Pilatus & Konsorten wollten an der Macht bleiben und befuerchteten, wenn er Jesus freilaesst, werden sie abgewaehlt. Verlust ihrer Macht. Ganz gleichgueltig, auf bairisch „wurscht“, warum das Volk also Jesus hasst, ist das Urteil des Poebel letztlich ein Mord durch das Volk Juda. Pontius Pilatus wusste das genau, er waescht „seine Haende in Unschuld“, ist eine Prostituierte der Macht, abhaengig von der Zustimmung, der Gunst des Poebels wie die CSU/CDU. Beide Parteien betreiben Psychiatrie-KZs, weil der Poebel, das Volk „es“ so will. Es sichert der UNION Stimmen. Und vice versa. Punkt. Die Deutschen sind damit erneut Massenmoerder via ihre Psychiatrie-KZs.

Wir, die gesamte bundesrepublikanische Max-Planck-Gesellschaft, distanzieren uns hiermit von jedweder Neo-Nazi-KZ-Gesellschaft Deutschlands. Wir kritisieren und verurteilen den Modernen-KZ-Massenmord aufs Allerschaerfste.

2017, Herbst:             1/2 Jahr vor der diesjaehrigen „semana santa“, ein Wimpernschlag der Zeit, waren bundesweit Wahlen zum Deutschen Bundestag. Wer CDU/CSU, „Union“ waehlte, waehlte – oft mit Vorsatz – also nachweislich eine kriminelle Bande korrupter Staatsterroristen, Massenmoerder und -Folterer.  Sehr bald sollen wieder Wahlen sein. Landtagswahlen im Freistaat Bayern. Na denn, CSU-Fans, waehlt mal erneut Massenmoerder! Ihr seid wahnsinnig geworden. Alle. Nicht medizinisch-psychiatrisch. Locura ist der Wahnsinn von KZ-Betreibern, wie ihn die brasilianische Journalistin und Buchautorin Daniela Arbex in „HOLOCAUSTO BASILEIRO“, hrsg. Mai 2013, immer wieder in Worte zu fassen versucht. Wie sie allerdings zugibt, mit Worten scheitert,  wie sie alte und neue Quellen aus Laendern Europas, die ihn exakt dokumentierten, wiederholt zitiert: „ich war in einem KZ der Nazis.“ Auschwitz-Birkenau, Bergen-Belsen und Dachau und die vielen kleineren an Ammer, Lech und Donau ueberall.  Leichenberge. Hunderte Male – „ich war in einem KZ der Nazis“. Sie scheitert daran zu beschreiben, was das ist. „Wahnsinn“, wie er dort vor ueber 30 Jahren in Brasilien endete und hierzulande erneut durch die CDU/CSU seit 1945 bis heute unvermindert begangen wird, laesst sich nicht mit Worten beschreiben. Mit grauenhaften schwarz-weiss Fotos wird es erzaehlt. Der brasilanische Diktatur-Holocaust wurde und wird seit 30  Jahren intensivst aufgearbeitet. Der deutsche-bayrische nicht. Folglich lebt ihr im KZ Land, im Holocaust-Land Deutschland.

Frau Daniela Arbex erhielt fuer ihren Mut im Jahr 2015 den „Alexander Zouras Medienpreis fuer Civilcourage“ von mir, dem Autor dieses Berichtes, persoenlich. Ich bin geborener Muenchner und stamme folglich aus dem KZ-Land. Ich bin jedoch auch ein „Max-Plancker“ – und vor allem in dieser Eigenschaft und Rolle berichte ich hier.

Ein weiterer Holocaust-Massenmord in Deutschland. Ich kann nicht erklaeren, warum ihr das wollt und immer wieder macht. Ich kenne niemanden, der das erklaeren kann. In 56 Laendern dieser Erde, die ich besuchen durfte, dort arbeiten, laengere Zeit leben, traf ich keine einzige Person, die „es“ erklaeren konnte. In fuenf anderen Kulturen, Fremdsprachen, fast sind es 7, die ich verstehe und mehr oder weniger perfekt spreche, kommt immer nur „Wahnsinn, cracy, loco, absurdo, fou“. Ich stehe unter Schock, denn der HOLOCAUSTO BAVARIAE DER CSU-BAYERN heute in meiner Heimat ist furchtbare Gegenwart, grauenhafte Jetztzeit. Warum macht ihr das? Warum habt ihr das gemacht?? Wieder gemacht??? Ich stelle im Namen der Deutschen Max-Planck-Gesellschaft, die ich hier vertrete, die gleichen Fragen wie vor ueber 73 Jahren die gesamte zivilisierte Menschheit, die Alliierten, die GIs der US-Amerikaner, die Franzoesen, Russen, die doch nun wirklich vorher alles erlebt und gesehen hatten, was es an Grausamkeiten gibt, aber noch niemals ein KZ, ein sogenanntes „Campo de Concentracion“. Stumm, gelaehmt, entsetzt, erstarrt, hielten sie sich Tuecher vor Mund und Nase, als sie die Leichenberge sahen. Wie wir Nachkriegskinder fassungslos unsere Eltern oder Grosseltern fragten. Es gibt darauf keine vernuenftige Antwort.

Nackter Wahnsinn. Alptraum. Locura. Edvard M., „Der Schrei“. Guernica, Picasso. Gulag. Hirnfi..von Monstern, sagte Gustl Mollath im Fernsehen.

Brasilianer, auch Europaeer, die sich hier niederliessen, kommen und zeigen mir aktuelle Internet-Berichte. Oder solche vor Jahren, vor Jahrzehnten!!!! Nach 1945. „Sag was dazu, Gringo, Auslaender. Du bist Deutscher, aus Muenchen.“ Ich weiss nicht, was ich da sagen soll, schuettle nur langsam meinen Kopf und drehe mich um. Meine Schultern zucken verdaechtig….Sie drehen sich auch um. Die Menschen gehen weg von dir, Deutschland.

Dieser weitere Bericht wurde – wieder – viel umfangreicher als urspruenglich beabsichtigt. Ein Grund: Markus Soeder, CSU-Massenmorder aus Franken, neuer CSU-Ministerraesident bildete das Kabinett um. Seehofer wird tatsaechlich Innenminister in Deutschland? Neue Koepfe auf den Posten der frueheren Massenmoerder. Sie, vor allem die Jungen, muessen informiert werden, wer ihre Vorgaenger sind. Daher, ein Grund, der groessere Umfang.

Er ist jedoch noch immer nur ein winzig kleiner, verzweifelter Aufschrei von zigTausenden Maennern, Frauen und Kindern, die ihr Leben in modernen oder uralten Konzentrationslagern der Christlich-Sozialen-Union Bayern, in Gabersee, Haar, Bayreuth oder Landsberg/Lech und rund 55 weiteren staatlichen allein im “Freistaat” verloren. In ganz Deutschland sind es Hunderte! Es schreit zudem die Menschheit: hoert auf damit! Mein Bericht erzaehlt stammelnd, was mir und meinen unschuldig dort bis heute gefolterten Klienten widerfuhr. Diese sind nicht Klienten von „Max-Planck“, nein. Es sind Klienten von mir „privat“ bzw. Nicht-Regierungs-Organisationen“ wie unserem Civilcourage-Medienpreis oder CAM, Contra el Abuso de los Menores. Macht das einen Unterschied? Nein. Sodann – diesmal mit allem Respekt und Dankbarkeit – widme ich meine Worte ausdruecklich und hauptsaechlich meiner Max-Planck-Gesellschaft, meiner Arbeitsstaette, die mir vor ueber 45 Jahren fast alles beibrachte, was noetig ist, um diesen Holocaust zu beenden. Denn der HOLOCAUST ist in Deutschland, vor allem in Bayern, ist noch laengst nicht vorbei…

Hauptteil: Versuch der Beschreibung von „Wahnsinn“

Deutschland, 73 Jahre nach Kriegsende und Kapitulation. Jahr 2018 nach Christi Geburt. Die „Rechten“, also bundesdeutsche Buergerinnen und Buerger, Wahlberechtigte, die sich der Wahnsinns-Philosophie und den Zielen des Nazi-Regimes anschliessen, boomen seit 1945 ununterbrochen. Seit 73 Jahren klatschen ihre Wellen brecherartig an die junge bundesdeutsche Demokratie und haben sie als AfD schliesslich wieder weggespuelt. Deutschland hat sich nicht entnazifiziert.

Ueberall spriessen sie hervor. Hoert denn das nie auf??? Aha, das !“1000jaehrige Reich“!, da sind ja noch keine 100 Jahre vergangen. Noch ueber 900 weitere Jahre. Dass ich daran nicht dachte…! AfD-Fremdenhass im Reichstagsgebaeude Berlin, Bundestag, „Holocaust-Gabs-Gar-Nicht“-Luegner sind wieder Volksvertreter und bekommen die Gelegenheit, ihre Thesen erneut per Mikrophon und TV-Cameras in die Welt zu verspritzen, wo sie sich metastasieren, zig-Zehn- ja Hundertausende von Waehlern und Millionen Sympahisanten werden eingeschleimt-umgarnt von „unserer“ Obernutte der Macht „CSU“, der Massenmoerderin. Logisch. Diese Waehlerinnen und Waehler will sie unbedingt nur fuer sich allein, nur sie allein haben. „…rechts von mir darf es nichts geben…“ Man schuert daher Angst und Furcht vor den „Blutversauern“ aus Afrika oder Syrien, den Fluechtenden vor Giftgas, Ganaten, Bomben und Tod, die angeblich uns Deutsche und „Deutschland ueberrennen und abschaffen“, als seien es Schlaechterhorden aus der Urzeit und Mittelalter-Mongolei. Es ist, um einen Vergleich zu benutzen, eine Situation wie bei den Christen- oder Judenprogromen. Weil „es“ die Machthaber so wollen und es der Waehler so will. Vice versa. Weil die CSU Bayern diese Waehler bedienen will, wie sie sagt. Sie braucht sie, diese Waehler, euch,  fuer die schlimmste aller Drogen: Macht, die man missbrauchen wird. Ein unbeschreiblicher Wahnsinn.

Wo bleiben Demokraten, die sich dagegen stellen? Wo bleibt der Widerstand? Wer warnt vor diesen alten-neuen Wahnsinnigen? Hast du auch nur 1 klares Wort etwa von Simgar Gabriel dazu gehoert??? Von jener „SPD“????  Nein. Ja, der Lindner, FDP, hat als einziger klar NEIN gesagt, als er „Jamaika“ zu Grabe trug – auf unseren Rat hin sagte Lindner klar: ohne uns. Vom Lammert, der Merkel??? Lindner, kein „Jamaika“. Das war wenigstens etwas. Bundespraesident?  Nichts. Kirchen? Nichts. Doch was man  als Zustimmung zu diesem Wahnsinn wieder an fuerchterlichen Kommentaren liest, an Meinungen, Ueberzeugungen Erwachsener oder Halberwachsener, von Greisen, laesst einen erschauern. Die Formulierungen stammen inzwischen woertlich aus „Mein Kampf“, dem „Stuermer“ oder direkt von Mengele, Goebbels bis Eichmann, Adolf H. & Co.. Als gehe es erneut um „Wollt ihr den Totalen Krieg?“ – wieder reissen Millionen von euch die Arme hoch, ihre Muender auf. Zuwanderungsquoten und reine Hetz-Kampagnen, Rassismus-Argumente oder Relgionskriegs-Aufrufe werden in den angeblich demokratisch-politischen Parteien und im Volk inzwischen vor aller Welt wie dumpfe Nazi-Biertisch-Rituale CSU-besoffener Groehler ausgetauscht, wie Kriegs- oder Kapitulations-Bedingungen ausgehandelt. „Sonst…ohne uns!“ Epressungen en masse um nichts anderes als die Macht. Und euere Steuerbillionen. Klar. Um Posten und Poestchen. Rechtlich immunisiert bis zur allerletzen Leiche, die man im Keller hat. Eure, nicht meine. Und nicht die der „Max-Planck-Gesellschaft“. Niemals.

Die deutsche Gesellschaft zerreisst sich so wieder wie vor 1933 selbst und faellt in Laehmung, ins Coma. Die Bayrische CSU facht diesen Demokratie-Zerstoerer-Metastasen-Wirbelsturm an. Und wie! Brutal, eiskalt, korrupt. Clever. Hinterfotzig. Seelenruhig bildet sein laengst ueberfuehrter Massenmoerder Soeder Markus „sein“ Kabinett um, der „exitus-Experte“ der CSU. Schon allein das hier und international so schwer erkaemfte Menschenecht auf Asyl, die Misericordia, das uralte Mitgefuehl und Gastfreundschaft, das simple Christ-Sein, weltweites „Tabu“, es zu brechen bei bruellender Not und Krieg, Gaskrieg, Herrschaften, wird nicht nur beschnitten, sondern de facto und de jure bei uns abgeschafft. „Sollen doch die anderen ueberfremdet werden! Wir nicht!“ Waehlerwille! Schleusst sie durch. Wer das auch nur zart kritisiert, ist ein Traeumer, ein Scheiss-Gutmensch, ein Vaterlandverraeter, ein…eine „Willkommenskultur von „Merkel & Co.“, so verlogen und falsch wie A.Hs. – Parolen des „Friedens durch Heim ins Reich, Platz im Osten und Jeder Jude raus“. Fluechtlinge? Pha, jede Mutter, die es endlich mit ein paar Plastiktueten und ihren Kindern, alle traumatisiert, manche mit Nichts, als ihrem nackten Leben, von den Schleppern ausgeraubt, hochschwanger gar bis nach Bayern, „Rosenheim“ geschafft hat, wird zur Schmarozer-Nutte abgestempelt.  Alle werden zu Ober-Schmarozern gemacht, die sich bei uns nur ins warme Sozial-Netz setzen wollen. Auf „Staatskosten“. Steuerzahler-Geld. Abschiebung! Asylantenheime? Nicht bei uns –„Florians-Prinzip“: …zuend andre an! Wo doch bei denen daheim der tiefste Frieden herrscht…! Der allertiefste.

Man kann, die gesamte EU und die Laender Europas koennen, wenn man tatsaechlich so etwas wie Zuwanderungs-Beschraenkungen oder Quoten der Asylanten, die ein Land wie Deutschland aufnehmen koennte und solches einfuehren will, das Thema ganz anders behandeln. Ernsthaft und ohne Rassismus- oder dumpfe-Nazi-Gossen-Polemik. Ohne Blut- und Boden-Arguente. In sine ira et studio gemeinsam abgestimmt, doch dazu braeuchte es Politiker mit Format, keine macht-trunkenen Massenmoerder. Hinzu kommt: alle Lander Europas haben eine ueberalterte Bevoelkerung. Sie muss, will sie nicht aussterben und oekonomisch immer mehr verkuemmern, weil Nachwuchs-Arbeitskraefte, Fachleute, fehlen – sich Zuwanderern aktiv oeffnen. Solche Integration ist – die EU-Lander incl. aller, welche wieder „raus“ wollen, haben dazu alle logistischen und oekonomischen Voraussetzungen – demnach ohne jedwede Polemik organisierbar. Die Realitaet ist genau das pure Gegenteil. Seehofers juengste Absichten Anfang April 2018, durch Aussetzung, ja Streichen jedweder finanziellen Hilfen, Renten, Verbot von Familienzusammenfuehrungen und analoge drakonische Massnahmen etc. alle Integrationswilligen zu isolieren, in stacheldraht-umzaeunten Lagern und Armen-Ghettos vergammeln zu lassen, ist wahnsinnig. Solches wuerde nichts anderes als explosionsartig innerdeutsche Terroristen produzieren, wie wir es aus der schlimmen Historie im Nahen Osten und anderen Gebieten ja zur Genuege kennen.  Die Max-Planck-Gesellschaft weist in vielen Untersuchungen, Veranstaltungen und Aktionen auf solche Absichen und Gefahren hin und warnt seit langem vor derartigen Ueberlegungen. Bisher in Deutschland vollkommen vergeblich.

Warum verehrt ihr Filme wie „Casablanca“ oder guckt monatelang in ausverkauften Kinos„ heute im Internet „Einer flog uebers Kuckucksnest“ – und macht, kaum ist der virtuelle Wahnsinn im Film zu Ende – genau das, was dort als „Wahnsinn“ gegeisselt wird? Ich kann das nicht verstehen. Nicht andeutungsweise. Alles in mir straeubt sich dagegen. Alles. Ich bin – weiss Gott – nicht der einzige. Eine alte Brasilianerin sagt, ihre Vorfahren stammen aus dem Schwarzwald: „Weist du, was fuer uns solch ein Deutscher ist? Ein Alien ohne Herz, die Wiedergeburt der KZ-Barbaren.“

Das beweist folgendes und „passt“: wahrer Staatsterror mit Massenmord in KZ-Psychiatrien. Konzentrationslager – Freistaat Bayern unter CSU-Diktatur. Viele Fluechlinge wandern da hinein bis zur endgueltigen Abschiebung. Oder in Alu-Container irgendwohin. Ruck-Zuck. Massenfolter. Brutal, staatlich eingefaedelt, ausdruecklich gewollt, „legal“ nach uralten Nazi-Gesetzen und perfekt durchorganisiert. „Warschau-Progrome“ durch und in Psychiatrien – perfekte Technik, still und leise. Als baue und exportiere man Autos oder Werkzeugmaschinen bei „MAN“, bei „AUDI, BMW oder DAIMLER“. Dazu massenhaft Unschuldige in Gefaengnissen. 150.000 Opfer – mindestens. Die Geheim-Akten der KZ-Psychiatrien Deutschlands, die grausigen Patienten-Akten, werden jetzt – Schritt fuer Schritt – alle zugaenglich. Der heutige „Massregelvollzug“ ist in Realitaet die pure KZ-Anleitung. Durch uns und durch mich wird das aufgedeckt. Ich mache das – nicht zuletzt – fuer das Max-Planck-Institut fuer Psychiatrie in Muenchen, die Max-Planck-Gesellschaft, bei der ich vor 45 Jahren meine Ausbildung erhielt. Ein Begabten-Stipendium. Sie waren zu mir mehr als fair, grosszuegig und lehrten mich all das, was ich benoetigte, um diesen Wahnsinn fuer immer zu beenden. Ich allein sarge – auch ohne „Max-Planck“ – wenns denn sein soll, diese CDU/CSU ein. Ich alleine, wenns sonst keiner macht.

Eine Haft-Richterin in Berlin, bei der ich mich im Dezember 2012 verhaften lasse, warnt mich mit den Worten: „Ich kann Sie jetzt sofort freilassen, wenn Sie wollen, aber wenn Sie auf Ihrer Verhaftung bestehen, so kann das lange, sehr lange dauern nach allem, was ich hier von Ihnen gelesen habe.“ Ich sage nur: „Verhaften“. Mein angeblicher Groessenwahn hat Stil, denn „Wer in der Demokratie schlaeft, wacht in der Diktatur auf.“ In Bayerns CSU-Kreisen ist mein Name der eines Todeskandidaten, seit Jahren. 

Abb. 2 Foto vom Oktober 2014:  TodesgleisTodes-Gleis in Gabersee, ein riesiges CSU-KZ der Moderne, Wasserburg/Inn. Ein riesiges Areal, das mit groesste in ganz Europa. Fueher fuehrte das Gleis direkt nach Dachau ins Gas. Heute laesst dort die CSU-Bayern durch KZ- Chefarzt Stefan Gerl & seinen Oberarzt Gerth, Titelmissbraucher, falscher „Dr. med.“ – massenhaft und Meier Guenther als Stationsfolterknecht oder eine Dr. med.  “Engel”, “Krankenpfleger” sowie die „Sicherheit“ foltern und toeten, im “Staatsauftrag“. Die Gas-Duschen ersetzten sie durch Brutal-Injektionen oder Tablettenfolter mit Psychopharmaka, durch Fesselungen bis hin zur Strangulation in den „Fixen“, durch Isolationsfolter.  MASSENMORD. (alle Rechte: Bernhard Pallmann)

Mario Hagemeister (26), einer von zig-Zehntausdenden, wurde nicht von den CSUlern vergast, sondern erstmal in einem Folterbett monatelang unglaublich gequaelt und vergewaltigt, bevor sie ihn umbrachten. Oder ein Holger Zierd. De Gerti K. aus Taufkirchen. Genauer gesagt: sie, die angebliche „Human“medizinerin Herpertz Sabine und ihr „Team“ Mario umbrachten oder im Fall Holger Zierd und der Gerti die Moerder, Pflegepersonel, Patenten-Akten faelschten und als „Suizid“ hinstellten. Fix die Patientenakten nachgefaelscht…Seine Mutter Rosel Zierd ueberrollten sie mit Verfahren und schliesslich einem Schweigegeld von 20.000,- Euro, das die Bundesrepublik Deutschland bezahlte und was fuer Verfahrenskosten draufging. Abgezockt, Gras drueber. Immer dabe: Abzocker Rechtsanwaelte wie der allseits ja nun als „Menschenrechtler“ bekannte KARLSRUER „Dr. David Schneider-Addae-Mensah“. Auf dem Foto links drei+Wunderbare Ein sadistischer Abzocker, der sich seine Broetchen fuer luxurioese Fernreisen, schon bald 60 Laender oder mehr, immer beste Hotels, durch Pflichtvertedigungen bei jenen KZ-Verfahren abholt – und korrupt kungelt, dass es ein wahrer Graus ist. Es dauerte fast 6 Jahre, ihn zu ueberfuehren. Ein Folterer und im Stich-Lasser der besonderen Art. Ein Mandentenverraeter, wer ihn naeher kennenlernt, ein wahrer Sadist, clever auch noch. Er unterschlaegt Mandantengelder und spielt den „Narren“ : „ich bin auch gegen diese KZs, Herrmann Joachim ist eine Inzucht-Geburt“…parallel laesste er unschuldge Mandanten bewusst vergammeln, ein Sadist, kein Unterschied zur anderen Seite, mit der er kungelt und die seine Reise-Manie finanzieren. Da sind wir noch dran. Alles wird im Internet veroeffentlicht und aktenkundig.

Ein frueherer Sprecher der gegen Herpertz & Co. emittelnden Staatsanwaltschaft sagte mir woertlich: „Ja, wir hatten sie fast schon verhaftet. War kurz davor. Da wurde ich von Jetzt auf Gleich einfach versetzt.“ Herpertz Sabine, inzwischen Uni Heidelberg und Studenten-Ausbilderin, beste Busen-Freundin uebrigens von Norbert Nedopil, Muenchen, mit „Kollege“ Falkai Peter, Psychiatrie Innenstadt, Nussbaumstrasse & Mengele-Kollegen. Noch ein KZ im Zentrum der Landeshauptstadt. Fast Schwester im Herzen. Man publiziert friedlich vereint Magnetstudien mit Siemens-Medizintechnik „NMR“-Roehren an Gehirnen Zwangsfixierter, hilfloser Alter, ungefragter Gekidnappter. Als der Vater vom Mario das alles vor vielen Jahren !!! schon ins Internet hineinstellte, also den Bericht auf www.TodinRostock.de  veroeffentlichte und zwar viele, aber noch viel zu wenige!!!!!!!!!!!!!!!!!!! “Daumen rauf” bekam, wurden die CSUler, der Falkai Peter, da war er noch Praesident der „aeltesten Aerztevereinigung Deutschlands, der DGPPN e.V.“,  der Nedopil, die Herpertz &Co.  stocksauer und sagten sich wohl gemeinsam mit CSU-Staatssicherheits-GeStaPo-Polizei: “der lebt nicht mehr lange”. Gesagt getan. Waere ja nicht der erste und nicht der letzte. Wir wissen, wies geht. A propos: warum macht ihr Deutschen nichts, gar nichts, wenn ihr so etwas lest???? Warum habt ihr beim Gustl Mollath-Fall sogar vielfach geschrieben: „Hoert endlich auf, einen Bekloppten, der seine Frau schlug, zu verteidigen“, wo alle wussten und wissen, dass er als aufrichtig-wachsamer Demokrat pflichtgemaess gigantische Schwarzgeld-Vebrechen anzeigte??? Sogar jene Bank, wo das Verbrechen geschah, schreibt bereits im Jahr 2003 in einem internben Bericht: „Mollaths Ermttlungen, es stimmt alles, ist eine Bombe, wenn es an die Oeffentlichkeit kommt“. Und warnt vor Mollath Gustl die Gestapo-CSU, die ihn promt in ihr KZ einweist. Ein CSU-Komplott, ein Putsch gegen den Demokraten Mollath Gustl und seine Freunde. 7 Jahre Folter pur.

Warum geht ihr, wenn ihr eine junge Frau mit Foto und dem Bericht dazu seht, deren Gesicht und Koerper durch „Muenchner Polizisten“ wahrhaft zu Brei geschlagen wurden, da einfach dran vorbei und kommentiert: „Bitte nicht stoeren!“ Wenn ein, viele Studenten, einer war der Eisenberg Tennnessee, von hinten von durchgekallten „Polizisten“ ermordet wird und alle durchknall-Polypen „Notwehr“ bekommen? Wenn in einer Polizeiinspektion, wie der in Starnberg, ein harmloser, etwas aufgeregter 67jaehriger Rentner von sage und schreibe 3 schiesswuetig-sadistischen „Polizisten“ abgeknallt wird schlimmer als Vieh? Passierte das mit einer Katze: Aufschrei! Tierquaelerei! Bei Menschen? Norbert Reller, geb. 1948, der dortige Dienststellenleiter, ist mit 2 „Kolegen“ der Todschiesser, der Moerder – und bekommt wenige Tage spaeter vom Bayrischen Innenminister eine „Tapferkeitsmedaille“ fuer diesen feigen Mord an einem hilflosen alten Mann. Der habe mit einem „Messer“ rumgefuchtelt…mein Gott, ich fuchtle jeden Tag xMal mit meinen Messern herum. Muss man mich da gleich umlegen?  Wart Ihr dabei??? Nein. Diese „Messerrumfuchtelei“ wird zur Gestapo-Manie, sofort zu unterstellen …ein KZ-usus, um Mord zu rechtfertigen, zu nichts anderem. Wovor, verdammt nochmal, habt ihr denn alle soviel Muffe????????????? Oder ist euch das alles egal? Scheissegal? Dann allerdings seid Ihr die wahren Mit-Macher der KZs. Ihr alle.

 Foto heimlich aufgenommen: MarioMario Hagemeister (26) im Moderne-Mengele-der- CSU-Massenkiller-Segufix-Folterbett gefesselt wenige Tage  vor dem feigen Mord an ihm durch die vielfach ueberfuehrte (und inzwischen teil-gestaendige) Taeterin Herpertz Sabine & Co. Die neueren, angeblich „humansten, die es je gab“- Folter-Gurte der boomenden Folter-Firma “Segufix” – und anderer- bei Hamburg sind inzwischen in Knallrot auf der Rueckseite beschriftet: “Korrekt und fest fixieren, um Selbst-/Fremd-Strangulationen zu vermeiden!” Klappt nicht immer, macht nix…frueher, bis vor einigen Jahren,  machten die CSU-KZler die Gurte in Handarbeit: Folge – Massenstrangulierungen, wenn du z.B. “Haldol” zwangsgepritzt bekommst und spontan ueberall zuckst wie ein Verrueckter..! Das Muskel-Zucken kann man nicht kontrollieren, es sind “extrapyramidale Nebenwirkungen” von Haloperidol oder anderen Neuroleptica, MAO-Hemmern, Psychobomben, d.h. die Opfer strangulieren sich auch in „Segufix“ selbst bei vollem Bewusstsein. „Zyprexa“ hat toedliche Nebenwirkungen. „Tavor“ verschafft dir oft und todsicher den Spontan-Suizid, „Clozapin“ (Leponex, TM, Fa. SANDOZ) legte Zehntausende um. ..USW. In vielen Laendern laengst verboten – im CSU- Bayern „die Renner“. Segufix – Fesseln, besonders beliebt in Alten- und sogar Kinderheimen Deutschlands, klar, Ruhigstellen der Zappelphilips, der unruhigen Rentnerinnen und Pensionisten wieder im CSU-Bayern usus. Psychiatrische Leitkultur. Gefesselt bis und in den Tod. Seehofer Horst Lorenz bekam dieses Foto schon 2009 auf seinen Schreibtisch. Mit Kommentaren. Er soll gelaechelt haben wie der Teufel hoechstpersoenlich. Soeder haengte es sich angeblich ins sofort ins Clo…Kopie fuer seine Landtags-Praesidntin Barbara Stamm, „die bekommt beim Anschauen immer sofort einen Blick wie beim Orgasmus. Anal und oral. Vaginal ist laengst vorbei“. Hat sie selbst lt. Sekraetaerin Lintner auf richterlich-anwaltlichen Vorhalt eingeraeumt. Aktenkundig in A: 9 KLs 255 Js 226907/10, LG Muenchen I, Vorsitz: Denz Thomas,  Video-Dokumentation bitte bereithalten!  (alle Rechte: Mario & Guenther Hagemeister-Erben, mit freundlicher Genehmigung; Bernhard Pallmann, Max-Planck-Gesellschaft)

Bevor Guenther Hagemeister, Marios Vater, Paedagoge und von allen seinen Schueler/innen verehrt, aus Gram und Verzweiflung starb, rief er mich ein paarmal in Mallorca an: “Die haben auch meine kleine Tochter auf dem Gewissen. Bei der medikamentoes-katastrophalen und illegalen Zwangseinleitung mit Oxitocin bei der Geburt hatten sie zu lange Kaffee getrunken…Jetzt meinen Sohn. Wollen Sie Fakten?” Ich sagte: “Nein, denn wir haben ueber Ihre Sache schon lange fast alles, was wir brauchen. Seit Ende 2007.” Das durften wir dann vor 9 Jahren veroeffentlichen auf “Alexander-Zouras-Medienpreis”, gegruendet 2009, im Internet und in den Medien. Und bei Gericht den Staatsanwaelten gleich persoenlich diktieren. Da sagten sich die CSUler, Guenter Beckstein, erst lange CSU Innenminister, spaeter Ministerraesident war da besonders aktiv: „Diese website machen wir zu. Das Internet wird schleunigst kontrolliert. Den Pallmann machen wir zum Verbrecher, er lebt nicht mehr lange.” Sie hackten die site, meine Computer, email und sagten: diese Seite ist nicht mehr zuegaenglich. Dann stahlen sie alles. Einbruch. Tatort: Hechendorf/Gemeinde Seefeld am Pilsensee, Oberbayern, Pension Stuerzer, Am Mittelfeld, inzwischen alles umgebaut, verkauft. Spuren-Beseitigung, Vertuschung, Zeugen-unter-Druck-setzen. Gesagt, getan.

Da ging ich mehrfach ins alte Rathaus Seefeld zum Buergermeister Gum. Wir riefen die Polizei an. Die sagte: Gum und Pallmann, wenn ihr auch nur noch 1 Wort sagt, dann Gnade euch Gott. Wolfram Gum sagte, er wisse, wie es in den Psychiatren des Staates zugeht, lauter KZs. Massenhaft Folter: Er ist ein CSUler. Nicht „wahnsinnig“. Ich vereinbarte mit ihm, wir wuerden ihn schuetzen, wenn er uns huelfe. Das tat er. Er wurde bedroht. Jetzt wurde ich so richtig grantig und schrieb anderswo weiter. Daheim in Steinebach am Woerthsee, Fichtenstrasse 19, das wusste ich vorher nicht, baute die CSU einfach mein Haus um, setzte Parteimitglieder rein, einen Herrn und Frau Dr. Marion und Thomas Letzel, beide Chemiker im „Staatsdienst“, und sagte: „enteignet“. Geld? Keinen Pfennig! Entschaedigung? Wofuer denn? Alles, wirklich alle meine Sachen incl. Eigentum und wichtige Dokumente von „Max-Planck“: futsch bis heute! 8 Jahre danach! Einfach so. Bis hin zu meinen Kinderfotos, Antiquiaeten von unschaetzbarem Wert, alles. Ich wusste nicht, dass so etwas in Deutschland nach 1945 ueberhaupt moeglich ist. Das Hausrecht, Eigentum, Grundbuch – Heilige Kuh und eigentlich Tabu. Denkste!  Spaeter erfuhr ich von Hunderten solcher Faelle, von Tausenden. Haette ich das gewusst, ich haette mich woanders auf die Welt bringen lassen muessen.

Die Zeugen, etwa Nachbarn hatten natuerlich Schiss, weil die CSU immer gleich schwer bewaffnet – schlimmer und hinterfotziger als jede „IS“ Terrorbande – daherkam. Wie die Ober-„GeStaPo“. VW-Busse, Audi, BMW. Ganze Horden. Also sagten die veraengstigten Nachbarn nichts, schlossen schnellstens Fenster und Tueren. Wie in Palermo oder Chicago mit Al Capones Banden, als damals noch die Mafia dort Herr ueber Leben und Tod war. Sogar ueber das Leben von Praesidenten und ihren Familien. Ich wusste nicht, was ich tun sollte und rief deshalb einen Nobelpreistraeger in Berlin an, den Prof. Dr. mult. Gerhard Ertl, den ich aus den 1970er Jahren in Muenchen kannte. Und er mich, schliesslich gab er mir bei „Max-Planck“ ein “sehr gut” im Rigorosum. Professor Winnacker gab mir auch ein „sehr gut“. Max-Plancker. Und er ist eben auch, wie ich, ein „Max-Plancker“ bis zum Tod. Wie ich. Wer nicht weiss, was Rigorosum ist, soll sich schlaumachen. Dieser Bericht ist nur fuer Menschen geschrieben, die etwas Bildung haben, nicht fuer Seehofer Horst, die CSU-Waehler, den Soeder, die Stamm und ihre Massenmoerder. Die sind naemlich psychisch verroht. MonsterWahnsinnige, und zwar alle. Ohne jede Ausnahme.

Ihr Klein- und Grosshirn, das Limbisches System, „Mandelkern, Hypophyse, vor allem ihre Herzen“ sind neuro-chemisch-psychiatrisch – ueber Generationen hinweg -? durch Macht korrumpiert-versaute Neurotransmitter-Katastrophen auf der mikrosopisch-zellulaeren Ebene und makroskopisch vielleicht laengst in wahnsinnige Sadisten-Gehirne um-adaptiert und so pervers, dass ihnen das gar nicht mehr bewusst wird und sie, wie die Nazis, ueberzeugt von der „Richtigkeit“, ja der „Legalitaet“ in ihrem Handeln sind? Spekulationen eines Hilflosen, denn ich weiss es nicht. Niemand weiss es.

Prof. Gerhard Ertls Rat und mein Instinkt: anstatt mich per Flucht in Sicherheit irgendwohin ins Ausland zu bringen, flog ich Ende Dezember 2012 direkt nach Berlin zur Bundeskanzlerin persoenlich und ging zuerst in das „Fritz-Haber-Max-Planck-Institut“, wo Ertl Direktor ist, dann zu den Ertls privat, die wohnen neben dem Fritz-Haber Institut der Max-Panck-Gesellschaft in einer schoenen alten Villa in der ehrwuerdigen vant Hoff-Strasse, dann straks ins “Konrad-Adenauer-Haus” zu Frau Merkel persoenlich. Davor noch fix zu Max-Planck-Instituten fuer „Internationales Recht“ und das fuer „Medizinrecht im Speziellen“, wo man mir alles zur weiteren „Erledigung“ mitgab, dann zur Polizei, die mir dabei half, „alles“ zu kopieren. Kostenlos. Merkel A. war sehr beschaeftigt. Ich respektierte das und gab allen ihren engsten Mitarbeitern, den “Chefs vom Dienst” unsere Fakten, Fotos, Videos, – alles, mit der Bitte, sie fuer sich zu kopieren, zu lesen, zu ueberpruefen, dann und parallel alles Frau Merkel sofort und komplett zur Kenntnis zu bringen. Das war 2012, also vor 6!!! Jahren. Das Massenmorden in ihren KZs ging unvermindert weiter, ja beschleunigte sich. Und ich wurde nun auch bei der CDU Todeskandidat.

Frau Dr. rer. nat. Angela Merkel ist gelernte und promovierte Physikerin, studierte also wie ich Naturwissenschaften, Expertin fuer alles „Radioaktive“, dann angeblich „Die maechtigste Frau der Welt“, demokratisch gewaehlte Bundeskanzlerin seit vielen Jahren, kann privat sehr charmant sein und hochinteressant erzeahlen, sogar leckeren Kirschkuchen backen. Mit Herrn Prof. Sauer, Chemiker wie ich, lange vereint. Man geht nach Bayreuth zu den „Wagner-Festspielen“, umarmt die „CSU“, laechelt in TV-Cameras und macht auf „Deutschland ist niemehr Nazi-verseucht“, alles Vergangenheit, „Grober Unfug“ bloss das von 1933-1945 mit ueber 70 Mllionen Toten, laut CSU-Goppel….Alles in allem hatte ich da schon Respekt gehabt, damals. Ich fuege hier ein: niemand, keiner ist maechtiger als der andere, als Du und ich. Denkt mal darueber nach. Merkel ist, im Gegenteil, jetzt in meiner Hand. Sie wird in diesem Bericht naemlich zunehmend – zuerst per Fakten, Beweisen und sprachlich korrekt – zur Massenmoerderin gemacht. Realiter ist sie das laengst, ich gebe nur noch etwas sprachliche Sosse dazu. Schlagsahne, pechschwarzen Schlagobers. Schrittweise wird sie ueberfuehrt. Nicht, weil ich das schoen finde. Nein. Merkels Bundeslaender-Psychiatrien massenmorden naemlich auch. Dann kennt sie die CSU-Massenmoerder viel besser als ich. Vereint in einer absurden Macht-Ehe seit 73 Jahren. Union. CDU/CSU. Untrennbar. Man duzt sich, macht Union-Wahlwerbung, Umarmung, Bussi. Blumenstrauss. Nicht nur ein Politischer Koitus permanente. Na, wenn da kein Macht-Scheidenkramf…? Auf Gedeih und Verderb. Was meint Ihr? Hat sie, die Merkel, die gesamte CDU, auch beim westdeutschen und gar vorher beim ostdeutschen Massenmord und jetzt beim gesamtdeutschen die Finger mit drin????? Wurde auf CDUs, sogar auf Betreiben der CSU Bayern der damalige Generalbundesanwalt Siegfried Buback im Jahr 1977 mit 2 Mitarbeitern in Karlsruhe ermordet? Er wurde. Kein vernuenftiger Zweifel. Der Sohn des Ermordeten ist Prof. Dr. Michael Buback. Er deckt das auf. Ein „Max-Plancker“ der allerbesten Guete. Sein Buch „Der zweite Tod meines Vaters“ weist es nach. Das wuerde vieles erklaeren….sehr vieles….ich schreibe hier schon mal hin: sie, die Merkel, hat mehr, als nur „ihre Finger drin“. Sie muss die Finger mit drinhaben und seit langem dringehabt haben. Jetzt steckt sie bis zum Scheitel in der Scheisse. Da wird auf einmal auch ihre „DDR“-Stasi-Historie enttarnt, wo sie eine Zinkerin war…Ich konnte das lange Zeit NICHT FUER MOEGLICH halten. Jetzt muss ich es schlucken. so kommt alles ans Licht der Weltoeffentlichkeit.

Das mit dem Weiterleiten der Massenmord-Akten, dem intensiven Selbststudium, dann an die Frau Bundskanzlerin und das ganze Bundeskanzleramt einschliesslich dem „Hohen Haus“ und die CDU machten die CvDs korrekt und ganz brav. Alles aktenkundig. Alles klappte und stimmt. Dann die absurdeste Reaktion: anstatt zu mir zu sagen: „Vielen Dank! Furchtbar, Herr Pallmann! Ich mache sofort das und das…nein“, ganz im Gegenteil: Denn da dachte sich wohl Deutschlands Regierungschefin und die Maechtigste Frau der Welt, dachten sich ihre Beraterinnen im Bundeskanzleramt, den Pallmann Bernhard bringen wir um. Das sagte mir jemand in Berlin auf der Wache, einer Polizei, heimlich. Ein Kriminaler. Berlinerisch. Die ganze CDU, Frau Merkel, und gesamte CSU und ihre Millionen Waehler als Todfeinde zu haben, das ist schon harter Tobak, oder? Dann das riesige Berlin, da wird immer mal jemand umgelegt oder verschwindet spurlos. „Ich, Der Spion, der aus der Kaelte kam“?…keine Spur, ich kam damals per „Air Berlin“, mit 1 Gitarre, 1 Koefferchen und mit Spenden-Ticket vom „Aerztehaus Palma de Mallorca“, Dr. med. Peter Fleischhauer & Kollegen, der „Guardia Civil“ und „Policia Civil“ mit ausdruecklichem „Empfehlungsschreiben vom Konsulat der Bundesrepublik Deutschland-Ausweispapieren sowie Spezial-Pass aus Palma de Mallorca nach Berlin! Upps, jetzt wirds akut lebensgefaehrlich…!

Lasst uns da mal kurz innehalten. Du zeigst Mord an – und deine Anzeige fuehrt nicht zur Strafverfolgung des Moerders, sondern du wirst verfolgt. Also genau das Gegenteil von dem, was jeder erwartet. Was gegen jedes Gesetz ist. Moerder gehoeren nach dem Gesetz bestraft. Das Umgekehrte bedeutet, dass die Person(en), bei denen du deine Mordanzeige aufgabst – wenn sie dich verfolgen – mit von der „Mordspartie“ sein muessen. Ihre Reaktion GEGEN dich ist also letzlch genau der Beweis dafuer, dass sie mitmorden. Kapiert? Nochmal: Die CvDs von der Bundeskanzlerin bekommen knallhare Dokumente in die Hand, welche beweisen, dass in Bayerns Forensiken etc. gekillt wird. Anstatt DICH zu unterstuetzen, sagt ein Polizist, ein Dermokrat und Kriminaler: „Scheisse Junge, die haben dich auf dem Kieker, mach die Fliege, sofort!“ Fazit: Merkel Angela ist ueberfuehrt als Massenmoerderin. Jaja, Komplizin. Mir ist das vollkommen egal, warum, seit wann, mit wem etc. Meine Bundeskanzlerin unterstuetzt Massenmord. Das reicht vollkommen. Pontius Pilatus unterstuetzte den Jesus Christus-Poebel-Mord. Judas Iscariot verriet ihn an die Meuchelmoerder fuer ein paar Silberlge. Die Motive sind allenfalls fuer Gerichtspsychiater interessant. Strafmass? Bewaehrungs-Fakten? Ich sehe keine, beim besten Willen nicht. Schuldig. Es braucht da kein Gerichtsverfahren mehr, schon gar keines in Deutschland, wo die ober-Korrupten in der Justiz natuerlch ihre Komplizen in der Politik mit Samthandschuhen behandeln – die „Schuetzende Hand des Staates“, eine Masenmoerder-Klaue, so heisst das.

Schoene Scheisse, oder? Wir muessen das jetzt erstmal „sich etwas setzen lassen“..im deutschen Volk und den Voelkern dieser Welt. Unser Bundeskanzler Helmut Schmidt haette sich jetzt eine angesteckt und gesagt: „Eine Riesenscheisse“. Vor allen TV-Journalisten der Erde: „Ein einziger riesiger Scheisshaufen!“

Zurueck nach Berlin, Dezember 2012: Ich also: „Danke Herr Kriminaler! Und Tschuess.“ Sofort bei Sauwetter meine Schwester Gabriele Sell-Pallmann und meine Schwager Prof. Dr. Juergen Sell, fueher jahrzehntelang in der deutsch-Schweiz ansaessig, jetzt Berliner Atbau in der Marienstrasse 2 nochmal informiert, die gingen mit meinen Neffen Michael & Joachim & dem Helferkreis spontan und klug auf totale Tauchstation, dann ich schnurstracks zur Bundespolizei Bahnhof Friedrichstrasse, liess ich mich ganz schnell verhaften und in eine der dortigen Psychiatrien einweisen mit der Absicht auf Haar, Muenchen. Das ging mit der beglaubigten Kopie einer Strafanzeige gegen Bayerns Justizministerin Dr. Beate M. wegen dem Mollath Gustl und Strafanzeige wg. Massenmord gegen CSUs rechtlichen Gesamtvertreter HORST LORENZ SEEHOFER, Jahrgang 1949, CSU-Vorsitzender & Ministerpraesident rasend schnell.  Todsichere, wahrscheinlich lebensrettende Verhaftung innerhalb von wenigen Minuten. Das „kleine Wunder“ von Berlins Bahnhof Friedrichstrasse…?, nicht ganz, denn solche Ermittlungstaktiken sind fuer uns Handwerkszeug, Tagesgeschaeft.

Als diese eventuellen Killer aus dem „Konrad-Adenauer-Haus“, bei dem ich natuerlich, um ihnen eine Falle zu stellen, meine Wohnadresse in Berlin hinterlassen hatte, kurz darauf in meine Berliner Studenten-Pension kamen, war ich schon in Sicherheit und mit Handschellen im Knast Tegel, danach Berliner Psychiatrie, spaeter Bayern. Sie durchwuehlten mein Gepaeck, wo ich im Gitarrenkoffer, man ahnt manchmal ja Ungemach, einen grossen Zettel hinterlassen hatte: „..aetsch, zu spaet, bin dann mal weg…“ auf Briefpapier von „Max-Planck“. Die unschuldige Gitarre bekam von einem der Herren in zivil einen brutalen Fusstritt, sie fluchten auf brandenburgisch-saechsisch, sagten Zeugen spaeter,  das arme Zupfinstrument bedankte sich mit dem sofortigen Reissen der tiefen E-Saite und der duennen H bzw B. Ich bekam meine 1. Gitarre mit 11 Jahren. Die uralte meines Vaters hing in seinem Arbeitszimmer in der Nymphenburgerstrasse 179, Erdgeschoss links an der Wand. Bei ihr fehlten 3 Saiten, die E-Saite jedoch nicht. Sie stammte noch aus Leipzig und den 30er Jahren des vergangene Jahrhunderts. Ich, 70 Jahre alt, habe bisher noch niemals erlebt, dass die tiefe E-Saite einer Gitarre spontan gerissen waere. Na ja, etwas pechschwarzen Muenchner-Berliner Galgenhumor brauchste bei dem Job fast taeglich…Meine Psychohygiene gegen Wahnsinn und posttaumatische Depressionen bei deutschem Massenmord der Gegenwart. Als Max-Plancker und Neurochemiker bekam ich das mit der naturwissenschaftlichen Muttermilch eingefloesst. Alles reine Nervensache.

Ich muss nochmal schlucken und innehalten: Merkel Angela hat die Finger mit drin!….Die CDU ist also mit von der Massen-Mordspartie – in anderen Bundeslaendern….bedeutet: Massenmord und KZs deutschlandweit? Wieder, noch immer seit Adolf H. erstem KZ in Dachau? Schluck….Dann die Reaktion der Bundespolzei auf meine Strafanzeigen gegen MERK und die CSU mit Seehofer als Massenmoerder, Ich wurde verhaftet, die Strafanzeigen wurden unterschlagen. Noch ein weiterer Beweis dafuer, dass die Bundespolizei, frueher „Bereitschaftspolizei“, bei diesem Massenmord mit von der Partie ist…der Kreis schliesst schliesst sich. Beweis an Beweis schliesst sich zu Reihen und Ketten, bis alles zusammenpasst. Wenn auch nur 1 Indiz dagegenspricht, hatten wir niemals dies hier publik gemacht. So ist “Max-Planck”.

Eines der groessten CSU-KZs der Erde ist Muenchen-Haar. Man will es „dezentralisieren“, doch so rasch geht das nicht bei sehr vielen Denkmaelern…Groesser als “Koelln” in Brasilien, bei Sao Paulo, Minas Gerais. Dazu ein Foto dieses „Koelln“ mit Kommentaren. Mein Mit-Autor Flavio M. ist da eine wahre Fundgrube an Fakten und Daten. Fotos Colonia (1)

Ein seltenes, vielleicht sogar eines der letzten noch vorhandene Archiv-Foto von „Koelln Rotbart“, Colonia de Barbacena, Brasilien, Naehe Sao Paulo, ein oft nachts von eiskalten Winden aus den nahen Bergen heimgesuchter Bergbauort. Damals war das brasilianische „Koelln“  das groesste  Krankenhaus Brasiliens.  „Psychiatrie KZ- nach den KZs von Nazi-Vorbildern gefuehrt“ zur Zeit der brasilianischen Militaerdiktatur ab Ende der 1950er bis etwa Mitte der 1980er Jahre.

Einer von vielen nach Brasilien ueber „Rattenlinien und Klosterrouten“  – siehe „Der Spiegel“ – gefluechtete „Todesengel von Auschwitz-Birkenau, „Human“-Mediziner Dr. Josef Mengele aus Guenzburg, Niederbayern, besass ab 1959 mindestens drei aktenkundige Wohnsitze in der Naehe dieses Wahnsinn-Schreckens der juengeren brasilianischen Historie und soll dort sogar einen „Beratervertrag“ gehabt haben. Vorher wurde „Koelln, Brasilien“ nach reichsdeutschen Vorbildern zur fruehen Nazizeit erbaut bzw. ausgebaut. Ganz geklaert ist es noch nicht, aber es sieht alles danach aus. In den separaten Bauten ganz rechts wurden angeblich u.a. spezielle „Therapien“ wie die „Weisse Folter“, Gehirnwaesche und vor allem EKT, ElektroKrampfTherapie, Elekroschocks sowie Fesselungen, Isolationshaft und medikamentoese Zwangsbehandlungen durch das KZ-Sadisten-Personal, darunter Aerzte aus Europa, katholische Nonnen und Krankenpfleger, durchgefuehrt. Links Bild-Mitte  der separate Kleinbau im Zentrum war u.a. „Kueche“, wo verfaulte Nahrungsmittel, nekroisierendes Fleisch und Fisch auf nacktem Boden zubereitet wurden. In Muenchen-Stadelheim steht an dieser Stelle, also in der Mitte des Telibaus links, die heutige Gefaengniskirche. Auf den Freiflaechen hielten sich die Opfer, Maenner, Frauen und Kinder auf, sie starben dort und lagen bis zum Abtransport rum. Vergewaltigungen waren usus. Die Opfer tranken Regenwasser aus Pfuetzen oder ihren Urin, sie frassen Ratten oder Kakerlacken, krepierten dort unter grauenhaften Umstaenden, waren zumeist nackt, erfroren nachts durch die eiskalten Winde oder starben auf verlausten Pritschen in den von Ungeziefer strotzenden „Therapiesaelen“ unter den unglaublichsten und erbaermlichsten Bedingungen. Der Querbau in „Koelln“, Brasilien, ist in Muenchen-Stadelheim die Krankenabteilung, ein Hygiene-Wahnsinn, das Gefangenen-Hospital. Dort, in Muenchens Knast und den Psychiatrie-KZs in Haar, Gabersee, Gauting und anderen war ich mehrfach, ja, auch im Auftrag und als Mitglied der MPG, der Max-Planck-Gesellschaft.

Der gesamte Bau in Brasiliens Psychiatrie-KZ erinnert also 1:1-fatal an das Haupthaus von Muenchens Gross-Gefaengnis Stadelheim, wie es vor und zu Zeiten des 2. Weltkriegs und bis in den 1960er Jahre aussah, im Volksmund auch sarkastisch „Sankt Adelheim“ genannt.  Hier wurden alle Mitglieder der „Weissen Rose“ mit Sophie Scholl, Alexander Schmorell und Prof. Huber & ihre Freunde sowie viele Widerstandskaempfer oder Unschuldige, Nazi-Gegner, Judenfamilien, Denunzierte etc. grausamst hingerichtet. Viele Plaetze und Strassen Muenchens, darunter das grosse Rondell der Ludwigs-Maximilians-Universitaet, Ludwigstrasse Muenchen, wurden nach Ende der Nazi-Diktatur – oft auesserst zoegerlich – umbenannt und erinnern an die Opfer des Widerstands gegen die Barbaraei und den Wahnsinn. Vor wenigen Jahren erst wurde die „Meiserstrasse“, naehe Augusten-Karlstrasse, damit unweit der Chemie/Pharmazie, wo ich in den 60ern und 70ern studierte, endlich umbenannt. In „Koell“, Brasilien, erinnerten sofort nach Ende der Diktatur viele Denkmaeler, so die „Kirche des Wahnsinns“, ein gleichnamiges Museum, Stiftungen und immer – bis heute – wieder grossangelegte Medien- und TV-Serien an die dort rund 60.000 Opfer in nur rund 15 Jahren Sadismus und Barbarei durch „Human“Mediziner, Psychiater. Brasilien arbeitete also von Beginn an dieses KZ-Trauma auf, Deutschland verdraengt und versteck es bis heute, macht weiter. Das duerfen und koennen wir von der Max-Panck-Gsellschaft und als Privatleute, als Vertreter der zivilisierten gesamten uebrigen Menschheit  nicht duden.

Als die Autorin von „HOLOCAUSTO BRASILEIRO“, die vielfach praemierte Journalistin Daniela Arbex, nach vielen versteckten oder auch offenen Behinderungen schliesslich hier vor Ort mit ihren Recherchen begann, fand sie nur noch knapp 200 ueberlebende Zeitzeugen, von denen zwischenzeitlich viele weitere verstarben. Ihre Dokumentation ist im Internet mit vielen Fotos kostenfrei einsehbar und laesst sich als pdf-Datei auf Ihren Privat-Compuern problemlos speichern. Wir plaedieren dafuer, diese Dokumentation zur Pflichtlektuere an allen deutschen Schulen zu machen!  So rasch wie nur moeglich! Frau Daniela Arbex erhielt 2015 von mir, Bernhard Pallmann, dem Autor und geborenen Muenchner persoenlich, im Namen der bundesdeutschen „“Max-Planck-Gesellschaft“ sowie weiteren Personen aus Muenchen, dem Freistaat Bayern, der Bundesrepublik Deutschland, Europa der Nachkriegszeit und der zivilisierten Welt den „Alexander Zouras Medienpreis fuer Civilcourage“.  Die Laudatio ist auf www.CivilCourageblog.wordpress.com nachlesbar. Sie lebt mit ihrer Familie und arbeitet nach wie vor in der Naehe von Sao Paulo. Inzwischen ganz selten aus Brasilien, haeufiger aus USA und vor allem aus Europa, dort aus den sog. „neuen Bundeslaenern“, aber auch vielfach aus dem Freistaat Bayern, erreichen Frau Arbex bis heute immer wieder Beschimpfungen bis hin zu (anonymen), ganz offen ausgesrochenen Morddrohungen gegen ihre Familie und Freunde, weshalb sie nicht ueber  Internet und „Soziale Netzwerke“ fuer jeden erreichbar ist.

„HOLOCAUSTO BRASILEIRO“ soll endlich in alle Weltsprachen, als erstes ins Deutsche, uebersetzt werden, wofuer wir an dieser Stelle herzlichst um Spendengelder bitten. Sehen Sie hierzu „WESTERN UNION“-Ueberweisungen am Beginn und am Schluss dieses Berichts. (Alle Rechte und mit freundlicher Genehmigung: „Flavio M.“ und Vanessa P., Arraial d Ajuda/Porto Seguro und Sao Paulo, Brasil, 2017/18).

Das einstige „KZ-Hospital und Psychiatrie“ in “Koelln” ist ein bayrisch/reichs- und sogar bundesdeutscher Exportschlager des Nazi-Grauens geworden. Ueber 60.000 Opfer in nur kanpp 15, 16 Jahren zwischen 1959 und bis 1986. Josef Mengele soll einen „Beratervertrag“ gehabt haben. Er stammte aus Guenzburg, Niederbaiern. Katholikschissimo. Alle Achtung! VW- Brasil war auch kraeftig am Einweisen und illegal verhaften, sogar am Mitfoltern. Ihr Werkschutz war die perfekte Verlaengerung der Diktatur-Polente. Praktisch, oder? Na ja, Geschaeft ist Geschaeft, pecunia non olet, Kohle, Diktatoren-Geld stinkt nicht, sagte sich die weltweit groesste VW-Tochter aus Deutschlands Volkswagen-Konzern mit ihrem Chef, dem greisen Hahn und seinen Millionen-geraubt und in Stiftungen versteckt – der lebt noch! – jemals im Ausland. Sie verkauften sogar die Kadaver der Opfer zig-tausendfach in die Unis, Medizin-Studenten und ihre Professoren, zum an KZ-Leichen-Rumschnippeln…oder machten in „Schwefelsaeure“ Humane Seifen & Shampoos aus den Krepierten incl. die, lt.“SZ“ vom Januar 2018, „durchaus – allerdings nur voruebegehend etwas wirkende – in Deutschlands, vor allem Bayerns KZs erneut so beliebte EKT“, Elektro-Krampf-Therapie, im Volksmund „Elektroschock“. EKT „hilft“ bei schwersten Depressionen wirklich nicht wirklich, dann „leider“ angeblich nur ganz kurz, nebenbei wirst du ein gehirnzerstoerter „Zombie“. Fiele das „leider“ weg, waeren Elektroschocks in Deutschland ploetzlich „der Renner“…Psychopharmaka-Bomen, Elektroschocks, alles moderne KZ-Methoden.

Wenn man naemlich relativ simple Zellkulturen im Labor – im Vergleich zu einem ganzen Hirn, gar einem ganzen Menschen nur ein winziges Modellchen – man nennt sie „neuronale Zellkulturen,“ mit High-Voltage-Shocks wie bei „EKT“ behaemmert, dann flippen bei denen Morphologie und Stoffwechsel vollkommen aus. Ein zellulaerer elektischer Stuhl. Kann man in jedem Labor mit steigenden Energien, die man da reinpumpt, wunderbar beweisen. xmal nachmachen, ist also reproduzierbar ueberall auf der Erde gleich. Haben ich und andere bei Max-Planck schon in den 1970ern gemacht, es passierte genau das, was wir erwartet hatten, Zell-Tod und Deformierungen der Netzwerke. Damit war schon mal klar: man sollte lebende neuronale Strukturen niemals mit Elektroschocks „braten“. Wer mal ein wenig nachdenkt, der muss kein Arzt sein, um mir schon theoretisch zuzstimmen, oder? Wer Hirnstroeme wie beim „uralten EEG, dem Elektro-Encephalo-Gramm“ messen will, der braucht allenfalls Millivolts, nicht Mille-Spannungen und Massen-Amper. So etwas als „Therapie“ einzusetzen kann nur dem Gehirn Wahnsinniger entstammen. Was meinst du, wenn du das mit nem ganzen menschlichen Gehirn incl. Kleinhirn machst? Klar, das Ganze wird sowas von brutal durchgeschuettelt, Elektrischer Stuhl eben, dass die angebliche „Depression“ erstmal weggeschockt ist. Dann kommt der rebound: sie kehrt zurueck – und du hast deinen EKT-Patienten durch die Schocks was angetan? Richig: Klein- Gross-Gehirn, das gesamte Nervensystem schwerst verletzt. Irreversibel geschaedigt. Macht das ein Arzt, so nennt man das „iatrogen“. Nennt man KV, iatrogene vorsaetzliche Koerperverletzung. Alles fein aufgeschrieben. Du siehst, logisches Denken, etwas Laborarbeit erspart manchmal jahrelanges Schuften mit Handarbeit. EKT ist schwerste KV. Nicht Therapemssbrauch, sonder eine der schlimmsten Foltermethoden der Nazis. Koerperverletzung. Punkt. Nochmal: in der „SZ“ wird fuer sie, die EKT, tatsaechlich geworben. Das, meine Damen und Herren, ist exakt der Wahnsinn, den ich meine! Der Journalist, der sowas hinschreibt, ist wahnsinnig. Du kannst seinen Wahnsinn etwas weiterspinnen: wer einem schwerst Depressiven, einem katatonen Patienten, die Todesspritze gibt, der befreit ihn ja auch von seiner Depression, nicht wahr – und ist folglich ein „guter Therapeut“???  Habt ihr endlich kapiert, was Wahnsnn ist? So laesst sich jeder Mord als „ humane Euthanasie“, Sterbehilfe verkaufen. Jeder.

Auch viele Kinder-Kadaver hat man in Brasilien im Psychiatrie-KZ gefunden. Das KZ in Muenchen-Haar hat da in ueber 70 Jahren CSU-Bayern schon von den nackten Zahlen her erheblich mehr zu bieten als „Koelln“, Minas Gerais, Brasil,  und ist das groesste KZ, nicht nur in ganz Europa zusammen mit “Gabersee” bei Wasserburg/Inn und den anderen. Nein, weltweit. Nicht zu vergessen: Taufkirchen, eines der Frauen Psychiatrie-KZs. Was teilweise an Grauen in deutschen Geronto-Psychiatrien, also Psychiatrien fuer Alte, oder in Kinder-Psychiatrien passiert, ist ebenfall der Nackte Wahnsinn.

Die groessten Psychiatrie-KZs der Modernen Welt stehen in meinem Heimatland Bayern, nicht im „diktatorisch-grausamen“ N-Korea oder der „menschenrechts-verletzenden“ VR China, gar in Ost-Sibirien beim Putin, beim ober-boesen Erdogan in der Tuerkei, einer Meuchel-Diktatur irgendwo in Afrika, bei den „IS“-Terrorwahnsinnigen oder der „Ex-DDR“ oder sonstwo in der Welt, Guantanamo ist ein Klacks dagegen.

 

Samma also auch bei KZs wieder Weltmeister! Da schau her…CSU, du bis die Groesste! No a Mass, Zenzi! Hund samma scho. Hintafozige. Varreckte. Wahnsinn. Deutschland, die Bundesrepublik insgesamt hat damit die allergroessten KZs der Erde.

Nochmal: Deutschland insgesamt hat damit wieder die allermeisten und groessten KZs der Erde.

Deutschland insgesamt hat damit wieder die allergroessten KonZentrations-Lager des Planeten Terra, der Erde.

 Abb. 3  Modernes KZ:  GaberseeGeschlossene CSU-Psychiatrie Gabersee Wasserburg am Inn, Hochsicherheitstrakt “Forensik”. Eine Forensik von vielen. Nochmal: eine von VIELEN! Riesig, riesig. Modernes CSU-KZ. Links ein Stahltor, durch welches PKW und Kleinbusse mit Opfer-Nachschub oder den Ermordeten ein- und ausfahren. Ganz hinten rechts ist eine kleine graue Tuere zu sehen, durch welche das KZ-Personal ein und ausgeht. Weiters gibt es zusaetzliche Sicherheitsschleussen fuer sonstige Persoenen. In den zentralen, inneren Forensik-Bereich mit Folterzellen, Kanzel zur Medikamenten-Zwangsverabreichung und zu den Untergebrachten kommen Dritte niemals hinein. Fuer seltene „Besucher“ oder Rechtsanwaelte, Richter, Polizei etc. gibt es separate Raeume. Berechtigt und streng kontrollierte Zugangsberechtigte ins Toedliche Zentrum sind: Aerztliches Personal, Krankenpfleger, Sicherheitskraefte, ausgewaehlte Handwerker fuer Reparaturen, Reinigungspersonal. Alles wird strengstens ueberwacht, ein- und ausbruchsicher per Laser, Videos, Spezialausweise, modernster Elektronik etc. Hermetisch abgeschottet, schalldicht. Und die Betroffenen duefen rein und raus. Raus meist nur und ausschlesslch als Kadaver im Plastiksack…   (Alle Rechte:  Bernhard Pallmann und Alexander Zouras, CIVILCOURAGE AWARD, NGO, CAM-Foundation, NGO, Max-Planck,  B.Pallmann & friends, NGO)

Wenn das deutschlandweit so ist, dann muss die CDU logischerweise in den Bundeslaendern, wo sie diese Forensiken verwaltet, was sein? Richtig: KZ-Boss. Jetzt haben wir also: CSU als KZ-Boss Freistaat Bayern seit 1945. Dann haben wir CDU in anderen Bundeslaendern als Bayern, auch seit 1945, auch KZ-Boss. Folglich darf ich oeffentlich Frau Dr. Angela Merkel als Boss von Massenmoerdern bezeichnen. Richtig? Richtig.

Hm. CSU/CDU sind also beides Massenmoerder. Fragt sich, wieviele Opfer haben „wir“ seit 1945 deutschlandweit? Mir genuegen fuer unsere Artikel 150.000. Noch schlimmer, wenns noch mehr sind, oder?  Ob SPD- Linke- oder sonstige Bundeslaender KZs verwalten – ist jetzt laengst einerlei. Ob irgendwo in der EU oder im Hindukush irgendwelche Wahnsinnige ein Psychiatrie-Klein-oder Gross-KZ betrieben oder noch immer betreiben: ist mir – bleiben wir in Deutschland – erstmal schnurzpiepe-wurscht. Punkt. Ich bin kein „Spinner-Traeumer“ und naiver „Weltverbesserer“, sondern Realist.

Von Berlin aus, Dezember 2012 und der dortigen Forensik, zu mir, weil sie herausbekommen, dass ich „Max-Plancker“ bin, sogar recht gesetzestreu, immerhin, rief ich kostenfrei mit Stationshandy u.a. einige Medien, z.B. „Berliner Zeitung“, Sueddeutsche, Muenchner Merkur, Focus-TV, FAZ, Die Welt, Der Spiegel etc. und in Muenchen das Landgericht Muenchen I, das Vorzmmer vom CSU-korrumpierten kleinwuechsigen „Richter“ Denz Thomas und das Oberlandesgericht OLG an und sagte: “Hier Pallmann, Max-Planck-Institut Berlin, Spezialermittlungen KZ-Psychiatrie-Massenmorde. Ja, behoerdenuebergreifend, Dr. Bernhard Pallmann, geboren 12. September 1948 in Muenchen. Hoeren Sie, ich muss und will sofort nach Muenchen. Am besten zur Forensik Haar, die in Gauting oder JVA-Straubing.” Gesagt, getan. Wenige Tage spaeter Super-Sondertransport bei Schneeregen im gut-geheizten VW-Bus von B nach MUC. In Muenchen, Neue BURG, FORENSIK HAAR,  und dem OLG zeigte ich nochmals alles an. Das Gericht sagte, der kleine Thomas Denz war da nicht zugelassen: “Gute Arbeit. Respekt. Hochintelligent. Fast wie ein 007-Agent, ohne Toetungs-Lizenz natuerlich, aber wahrlich ein Mann von Welt, sehr klug, verschwindet oft und versteckt sich wie ein Chamaeleon,  und wahrer Verteidiger der Demokratie, Bravo, Danke. Ah, Sie sind Max-Plancker? Na, sehen Sie: 1. Qualitaet….”

Lauter scheissfreundliche Wichserinnen und Wichser, die mich verarschten nach Strich und Faden. „Wixer“ sind – auf Muenchnerisch-bairisch mit immer nur mit x geschrieben, menschlich aussehende Wesen, tatsaechlich jedoch Sadisten-Wahnsinnige, die jedes Recht und Gesetz buchstaeblich vergewaltigen, die auch real das Grausamste an Verbrechen begehen, was es gibt: (es folgt ein real-existierender Aktenauszug, einer von zigTausenden)  „…die ihnen anvertraute Kinder, die schwaechsten aller Schwachen, dazu nachweislich zwingen, ihren kleinen Mund zu – unter Bedrohungen – oeffnen, dort mit ihrer Zunge und anderen Mundbewegungen so lange, gar zusaetzlich mit ihren unschuldigen Haenden das zunehmend eregierte maennliche Geschlechtsteil bis zum Erguss der Samenfluessigkeit in Mundhoehle und Gesicht und/oder weitere Koerperteile des zumeist nackten Opfers zu manipulieren. Beim Opfer XY zwang die Taeterin AB den …. unter Drohungen und angeblichem Streicheln, es solle die vagina schlecken und mit seinen Fingern dort „herumspielen“. Beim Opfer ZB zwang der Taeter CD das Opfer, seinen Anus darzubieten, wobei der Taeter sein maennliches Geschlechtsteil in den Procton-Bereich des Opfers unter Gewalt einfuehrte, dort schwerste Verletzungen hervorrief und dennoch, trotz Weinen und Schluchtzen des Opfers mit Erguss von Blut aus dessen Anusbereich, bis zum Samenerguss die Vergewaltigung vollzog“…usw. Das, meine Damen und Herren, und Schlimmeres, versteckt sich hinter dem Begriff „Sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen“, wenn Gerichte nachgruebeln, ob sie bei deren Schilderung „die Oeffetlichkeit ausschliessen“… Wenn Pfarrer oder Pastoren der Christlichen Kirchen „so etwas“ machen, war in Bayern sofort jemand von der „CSU“ da und sagte: „Ja, wir haben hier ein….., doch appelliere ich an alle, an Sie alle, vegebt den Suendern, sie waren nicht bei Sinnen….auch der Heilige Vater in Rom, unser hochverehrter Mitbruder Professor Ratzinger mit seinem Sekretaer Gaenswein und die Kurie appellieren an eure Mildtaetigkeit….“ blah, blah, blah…Wahnsinn!

Die Staatsanwaltschaft, eine Staatsanwaeltin „Serini“ und ein hohes Tier, der Koenig oder der Wixer „Engelbrecht“, ja, der , ach was die, alle ! offiziellen Sprecher der gesamten Staatsanwaltschaften I und II, also Stadt und Landkreis in Muenchen, sahen das mit meinen Ermittlungen zu den Psychiatrie-KZs irgendwie problematischer. Man ist weisungsgebunden. Befehle von ganz oben. Dienstanweisungen nach dem Beamtenrecht. Beate M., CSU-Augsburg, spaeter Bausback, bundesweit einmal ein „Zimmermann“, der „old Swurehand“, spaeter, gerade vor kurzem erst ein Friedrich, CSU, dann Maas Heiko. Jetzt ein Massenmoerder: HORST SEEHFER: Moment: der bundesdeutsche Justizminister will einen hochverdienten Mitarbeiter der Max-Planck-Gesellschaft umlegen? Das wird ja immer schlimmer! Ja, man wollte mich schon im Jahr 2013 – wieder – umbringen. Sakra. Nochmal, da biste dann schon etwas nervoes, gel!

Kaum waren die Dokumente uebergeben, die Massenmordanzeigen gestellt, peinliche Pause…..die 2 JVA-Beamten guckten, ob sie einen „Befehl“ kriegen,…musste ich „dringend auf die Toilette, meine Diabetes-Ration, sonst fall ich ins Coma, (geschwindelt/gelogen!) haben Sie etwas Alkohol zum Sterilisieren? Danke.bitte….“ Raus, klar auf die „Damen-Toilette“, mich dort schnell verwandelt, als die „anderen“ mich nebenan“ schon suchen, bin ich verduftet. Dazu musst du natuerlich vorher praepariert und perfekt depiliert sein, Haare weg, glattrasiert, Lippenstift eingepackt und Kajal, Strumpfhose, billiges Parfum-Flaeschchen, ne Peruecke, einige Tricks draufhaben, was man niemals bei „Max-Planck“ lernt, sondern von Verwandlungs-Kuenstlerinnen und -Kuenstlern auf und hinter den „Bretteln“ dieser Erde – und mit leicht saechsisch-Leipzger-Dialekt, meiner etwas zerzausten Peruecke, Lippen nachgezogen und fast ordinaerem „Hueftschwung“ Schaumgummi-Schaelchen als Busen-Luege, hoffentlich verrutschen die nicht!,  am verschlafenen Pfoertnerhauschen vorbei, mein „Taeschchen“ mit wichtigen Utensilien wird zum Schlenker-Ruecksaecklein, die Akten-Plastiktuete habe ich mir als „Mode-Tuete“ unter die Achsel geklemmt  – weg. Einer von der „Sicherheit“ an der Drehtuer pfeift ein „nana, nu mal langsam junge Frau“ heraus, was ich mit einem „Luftbussi“, einem leicht schmachtenden beantworte und bin weg. (Notluege, spanisch: mitira blanca, englisch: „white lie“).

Ich brachte mich – Ertls, vom Messner Alois, kommt weiter unten, und anderer nobelpreisige-Ratschlaege sind echt Klasse! – wieder in lebensrettende Sicherheit in einem verrufenen Gefaengnis, diesmal per Sofort-Verhaftung, genannt „Erstzugriff“ ohne Richterbeschluss. Direkt an der Pforte von Muenchen-Stadelheim. Natuerlich zurueckverwandelt in den Mann. Die Stimme wieder sonor-tief, wie die Flugzeug-Kapitaene, wenn sie ihr Publikum ueber Wind und Wetter aufklaeren. Das geht so: Klingeling. Bsss… „Gruess Gott allerseits. Ich bin der Bernhard Pallmann. Ja, richtig: Max-Planck-Institut fuer Holocaust-Ermittlungen. Ja, richtig, behoerdenuebergreifend. Berlin, nagelneuer Bau. In Muenchen haben wir eine Zweigstelle, ach, das wissen Sie noch nicht? Hier, meine Papiere. Bitte fuehren Sie mich zu….der erwartet mich. Dringend. Hier meine Legitimationen, Max-Planck, Pass, Briefkopf, alles paletti. „Jawohl, sofort Herr Doktor. Moment.“ Telefoniert. Nickt, sprintet los, kommt mit „Kollege“ zurueck, der mich uebernimmt und mir doch tatsaechlich in den Ruecken kneift, sich kaum das Grinsen verbeissen kann….das weitere laeuft wie geplant ab: Wir schluerfen einen Kaffee zusammen, besprechen, wie es weitergeht. Keine 5 Minuten spaeter bekomme ich bei der Umkleide frische Knastkleidung, Schuhe, eine schoene Zelle im Ostbau bei den „Sexualstraftaetern“….eine Einzelzelle sogar. Luxus pur. Da war ich schon etwas oefter frueher. Ich kannte mich recht gut aus und ermittelte. Ich bekomme natuerlich Besuch durch unsere Maulwuerfe und neue Mit-Ermittler. Es klappt hervorragend, bin soforf wieder Chormitglied, eine Gitarre von Norbert Trischler, wir ueben neue Lieder wie „In the Ghetto“ von Elvis. Meine Aufgaben erledige ich mit links diesmal. Der evangelische Pfarrer ist Gold wert. Der katholische eher reserviert, aber auch nicht unrecht. Max-Planck-Institut. Wie halt ein etwas komischer, immer freundlicher, vorsichtiger, erfahrener Chemie-Laborant beim Analysieren von lebensgefaehrlichem Sondermuell bis hin zu unsichbaren radioaktiven Abfaellen, hochtoxischen. Massenmordsache CSU/CDU.

Eine – an sich also – stinknormale Routine-Arbeit und Analyse….? Nein, denn

dort in „St. Adelheim“ wollte mich der „Human“mediziner Dr. med. Streibl, lupenreinster KZ-Sklaventreiber der CSU, er kommt mir sofort durch einen „Zinker“ auf die Schliche, psychiatrisch „sauber“ umbringen lassen und bekam das OK dazu von seinem KZ-Chef, dem „Human“mediziner und vielbechaeftigten, durch und durch korrupten Gerichts-Gutachter Hollweg Matthias, der „Medizinaldirektor“. Er ist also der KZ-Ober-Chef in Stadelheim und 1. Bass-Saenger, ja, geradezu CSU-Ehrenmitglied im ehrwuerdigen Chor des Muenchner Nationaltheaters, Staatsoper, wo man ihn kurz danach hochkantigst hinauswarf, oder zumindest „so tat“, also man transportierte mich dazu heimlich bei Nacht und Nebel an Haenden und Fuessen gefesselt wie einen durchgeknallten Schwerstverbrecher erstmal ins „Klinikum Rechts der Isar“ zu einer ominoesen Testveranstaltung mit Namen „Hoersturz“ und „Stimmen im Ohr“? hinten im Erdgeschoss, dann, ohne mir bis heute zu sagen, was herauskam beim „Ohrensausen-Theater“-Tinnitus, weiter nach Straubing in die dortige Psychiatrie der JVA, des Riesen-Gefaengnisses von Massenmoerderin Soeder, Stamm & Seehofer. Da kommen vor allem Lebenslaengliche hin. Ueberall steht: Nicht weitergehen, es wird scharf geschossen! Wird auch.

Kurz innehalten: der Chef der JVA Medizin Stadelheim ist 1. Bass-Saenger im Chor der Oper, Muenchen und ein Massen-Moerder, ohne Zweifel. Ein Massen-Falschgutachter, korrupt und ein allseits inzwischen ueberall angeschwaerzter Massenmoerder. Wer seit spaetestens Ende 2012, also vor 6 Jahren, ihn jetzt beim Opernchor geschuetzt hat oder schuetzt, ist was? Richtig, Beschuetzer eines ueberfuehrten Massenmoerders. „Nationaltheater-Chor der Muenchner Staatsoper schuetz jahrelang Massenmoerder“. Oder „Klinikum Rechts der Isar: ein geheimes KZ von NEO-NAZIES? Leitender Professor der Psychiatrie, Hans Foerstl – verhaftet! Untertitel: Mitarbeiter sind gechockt, viele Leichen im Keller“ BILD sprach mit den Opfern. Schoene Schlagzeilen? Sie sehen, es wird immer schlimmer! Schlimmer? Nein, es wird immer klarer und besser fuer Deutschlands Demokratie, fuer Recht und Gesetz. Mir faellt noch etwas ein: Max-Planck-Gesellschaft wird Kandidat fuer den Friedensnobepreis. Ich faende das angemessen. Mir persoenlich braucht man nichts zu geben. Ich mag inzwischen T-Shirt, Schlappen und Bermuda, keine Fracks und Fliegen oder enge Kravatten, ewiges Haendeschuetteln und Parfumwolken oder Champus-Empfaenge. Ein Graus. Orden? Reversblech, das Kriegshelden schmuecken mag, ich bin keiner und Kriegsgegner von Geburt an. Gar schon dominant genetisch vererbt. Das Preisgeld? Da bin ich duchaus empfaenglich. Ueberweisen soll ja inzwischen weltweit funktionieren. Barauszahlungen haben den grossen Nachteil: du brauchst einen Rucksack, einen gar grossen. Viele Leute kriegens mit. Da wachsen Neid und einige kriminelle Gedanken wie die geduengten Fussballrasen im Nu. Nein, eher nicht meine Marke.

Zwar war der Alexander Daniel Zouras, mein unschuldiger Klient seit 2003, schon aus Straubings Psychiatrie nebenan ausgelagert worden, evtl. Mainkofen, wo sich Leute aus Verzweiflung und Folter-Furcht vom alten Turm herunterstuerzen, so ein Mist! aber auch, war fuer mich zu „abseits“, dort sind FF-Damen, die Folter-Frauen, besonders als Bosse taetig, sie foltern mit weiblicher Perfdie, da sind wir Maenner oft Waisenknaben! Prof. Margot Albus in Haar ist so eine. Sie schaut auch so aus. Doch konnte ich in der riesigen JVA Straubing damals wenigstens einige weitere Unschuldige treffen, die dort ausbruchsicher verwahrt wurden. Wirklich „SV“ – ganz unschuldig, aber halt lebenslang Knast – und mir Unterschriften fuer Vollmachten oder Maulwurf-Infos aus 1. Hand beschaffen. Der dortige Psychiatrie-Leiter Dr. med Gregor Gross, eine Huehne von Mann,  kannte mich schon seit vielen Jahren aus Muenchen und den 1990ern persoenlich und sagte mit einem herzlichen Handschuetteln: “Dr. Pallmann, wie nett, dass Sie vorbeischauen! Habe alles mitverfogt. Sehr gute Arbeit, aber, mein Allerbester, so wenig wie Sie verrueckt, suizidal oder eine Gefahr fuer die Allgemeinheit sind, so wenig habe ich Lust, Sie hier auf Frei-Staatskosten durchzupaeppeln, gar umzubringen, Medikamente brauchen Sie sowieso nicht, sowas Saudummes mach ich mit Ihnen nicht. Es muss solche geben wie Sie. Bravo, Dr. Pallmann. Kommen Sie, einen Kaffee und was zum Knabbern. Sie sollen sich hier ganz wie daheim fuehlen.” Er brachte mir einen frischen, starken Kaffee, und wir plauderten ueber Gott und die Welt. Sein Oberpfleger rieb sich die Augen, schuettelte den Kopf und machte noch einen besonders starken Kaffee, frische Milch dazu, es sprach sich rum, andere kamen extra „vorbei“, tippten sich an die Stirn, ich bekam frische Luft mit einem unueblichen „Sonderhofgang“ neben der JVA-Psychiatrie, sogar einen Regenschirm!, dann 2 schoene, reife Bananen, 1 Orange, Tee und Wurstbrote, so viele ich nur wollte…

Aus der JVA-Bibliothek Straubing bekam ich dann „Der Kleine Prinz“, eine Katholische Bibel und den Koran auf deutsch, den ich schon immer mal wiederlesen wollte. Bibel, ein spannendes Buch, folglich ein bestseller seit gut 1500 Jahren, die Autoren sind zum groessten Teil bekannt, viele wurden umgelegt….Koran eher langweilig, grade mal 114 Suren und literarisch ueberhaupt nicht, gar nicht mein Geschmack, gar sehr duenn…im Originaltext aber oftmals unglaublich verziert, eine Antiquitaets-Diamantenmine, wenn uralt und nicht zerfledert. Die 2. Sure ist der Hammer! “Kleiner Prinz“ …kein langer Kommentar, denn dieses kleine Buch ist einfach unglaublich eindrucksvoll, nicht wahr?  Jedesmal, wen ich reinblaettere, entdecke ich etwas Schoenes. Alles echt zuvorkommend. Endlich mal ein frisches Bett, Duschen, rasieren, bodycare. Etwas Sport. Gross telefonierte sich die Ohren krebsrot und wund – niemand der rund 60 staatlichen CSU-KZs und nicht einmal die „privaten“ wollten den Pallmann Bernhard – als Schnueffler laengst ueberall verrufen –  aufnehmen. Kaum jemand von „denen“ wusste damals, dass ich „Max-Plancker“ bin und ewig bleiben werde. Nach 1 Tag und 1 Nacht liess er mich, genervt, sofort mit „passen Sie auf sich ja gut auf! Weiterhin viel Erfolg“ zuruecktransportieren nach Stadelheim. Herr Gross ist nicht „wahnsinnig“. Eher einer unserer „Maulwuerfe“ damals. Das sei hier festgehalten. Ausdruecklich.

Teuer, solche Sondertransporte, liebe Steuerblecher. Die netten zwei JVA-Sonderchaufeure luden mich unterwegs ohne Hand- und Fussfesseln auf ein 2. Fruehstueck mit frischen Brezn und Weisswurst und dazu Suessen Senf vom „Hendlmeier“, sehr lecker, ein. In der JVA Stadelheim fielen alle vom Stuhl, als ich wieder auftauchte. Ich machte auf „Magen“. Da erstmal und sofort ohne weitere Untersuchung gute 10 Tage „Krankenabteilung“. Haette ich „bitte Medikamente“ dahergeschwindelt, eine mittlere Pharmazie hatte ich verputzt, oder damit „gedealt“, kein Problem, du bekommst alles nachgeschmissen!, das JVA-Hospital aber mit gelb-schleimigem Auswurf, machmal spuckfrisch, Blut und Kot an den Waenden und einem Exclusiv-Termin beim KZ-Massenmoerder, dem Ex-Ukainer „John“ Demianjuk, der zwar noch als Nazi-KZ-Massenmoerder verurteilt wurde, doch wenig spaeter in einem Altenheim in der Naehe verstarb. Er brachte mir den „Wahnsinn“ etwas naeher, den er selbst gestaltet und als Massenmoerder mitgemacht hatte….ich verstand nichts, warum und weshalb. Er sagte immer wieder: „„Ich war jung und hatte dort Arbeit. Wie viele von uns. Wenn du jemanden erschiesst, der oder die eh bald ins Gas gehen, das ist wie eine Taube oder ein Huhn der Kopf ab. Mehr nicht. Die anderen putzen alles weg, da ist nichts dabei. Dann hast du Frauen, jede, die du willst. You can have all what you want, all, food, all fun all sex, a life of …”  er sprach englisch und etwas russisch-Ukrainisch-deutsch. Perfekt. Schiebermuetze, Zelle sehr sauber. Rollstuhl, Kruecke. TV, Radio, Bibliothek, separate Toilette, alles sehr hygienisch – nicht wie bei „uns“.

Sehr interessant und hygienisches Allerlei der Massen-Bazillenschleuder mit Todesgarantie, JVA-Hospital. Krankenabteilung. Drum sterben die dort in Vielfach-Zimmern mit einem Karton-Scheisshaus neben offenen Wunden-Zuammengepferchten wie die Fliegen. 1 Krankenpfleger ist der Massen-Lebensretter. Nur einer. Grossartiger Mensch! „Koelln“-Brasil-Zustaende in Baiern unter CSU-Diktatur etwa 2013/14 wie 40 Jahre zuvor noch bei Colonia de Barbacena-Horror, Brasil!??! Wird nicht „offiziell“ notiert. Ich habs genau notiert und beschaffte mir heimlich Sterilfluessigkeiten, Mundschutz, Handschuhe, ging nur so und auf Zehenspitzen durch diesen Hygiene-Wahnsinn mit Plastiktueten an den Fuessen, die ich dann immer per „Hoch-Infektioeser-Sondermuell“-Behaelter entsorgte. Bei „John“ D. ging ich Pipi und „Grosses“, wenns ging. So etwas wie mich steril halten lernte ich auch bei „Max-Planck“. Vor allem Auslaender krepieren dort haufenweise. Fast jeden Tag ein Suizid. Manche fackeln sich ab, andere schneiden sich die Kehle durch oder Tabletten. Wundfieber, sie bunkern Medikamente oder besorgen sich den letzten Schuss. Kraeht kein Hahn danach. Der Hahn Carl von VW Brasil kraehte nicht bei seinen verhafteten Mitarbeitern in der Diktaturzeit, der Behoerden-Hahn in Munich-Germany piepst nicht einmal, wenn in Stadelheim die Leute wegnippeln, wieso auch, sie bekommen keine Wahlunterlgen, nicht mal U-Haerftlinge, also brauchen sie auch keine Existenzberechtigung. Weg damit. So spart man Flugtickets zum Abschieben und vermindert die Staatsverschuldung.  Bayerns CSU-Staatshaushalt wird finanziert mit Massenmord. Eine Variante der allerbesten Guete, oder?

Von Stadelheim gings via Sondertransport und diesmal in „Guener Minna“ mit Abstecher in der JVA Augsburg, schlimmer geht es nicht!, letztlich dann endlich weiter zur Adolf-Hitler-JVA Landsberg/Lech zu Ulrich Hoeness, der kam fast zeitgleich mit mir dort an, und zu meinem unschuldigen Klienten Arturo Velando-Flores.  Arturo bekam 11 Jahre fuer einen Kindsmissbrauch, den er niemals beging. Wussten alle, wers tatsaechlich war. Alle. Und ich hatte sogar den Taeter zum „Teil-Singen“ gebacht. Zwecklos. Erst Normalzelle, dann wieder Krankenabteilung. Da sollte ich – Pfarrer Patrick Leopold lud mich auf frische Brezn und grandiose Fruehstuecke ein – in offiziellem  Auftrag einen gewissen Hoeness Uli, FCB Praesident und Steuermillionen – Ober-Verzocker ueber „alles“ informieren, was ich tat, den der FCBayern-Muenchen ist ja Botschafter der Fairniss und des mit- allerbesten Fussballs of the world, dann weiter ermitteln und die dortige Leitung mit provisorischen „Bundesadler“-Haftbefehlen des Generalbundesanwalts, Karlsruhe,  persoenlich gleich dorthin bringen, wo sie halt schon jahrelang waren, nur in die Haftzellen, in den Knast. Frau Monika Gross, die KZ-Leiterin, und ihre CSU-KZler sagten: “Der Generalbundesanwalt in Karlsruhe kann uns alle im Freistaat mal kreuzweise. In Bayern hat der nichts zu sagen und zu suchen. Was Sie da praesentieren, da zittern mir die Knie…” Ich guckte runter und sah auf ihre Knie. Kein Knie machte auf „zitter“.  Genau das wollte ich schon lange wissen.  In Bayern unter CSU bist du in einer Dunkelkammer des Rechts, der aller dunkelsten von ganz Deutschland, von ganz Europa, der gesamten ziviliserten Welt, in einer lupenreinen deutschsprachigen Diktatur-Enklave – und nicht in der Bundesrepublik Deutschland, wie sie als Eigentuemerin in meinem Reisepass drinsteht.

Der Generalbundesanwalt, Der BGH, das BvR, jedes nicht-bayrische Controlling  ist im CSU-Freistaat ein zahnloser Wicht, den niemand ernstnimmt. Jetzt heisst er der GbA sogar Frank und kommt aus?, na? – richtig Muenchen. D.h. er ist mit von der Partie. Eingeschleusst, heisst das. Die aktuelle Generalbundesanwaltschaft ist Massenmoerderin. Punto. Point. Punkt. Man bezeichnet solch eine Ausweitung einer Diktatur als Metastasierung, als Explosion von Malignen Krebszellen. Unheilbar. Toedlich. Durch nichts „von innenheraus“ zu  reformieren. Hast du so was in deinem Garten, gibt es nur eines: verbrennen, Asche als Sodermuell entsorgen. Nichts verlieren!

Wieder kurzer Stopp: Bayern der Gegenwart ist realiter, nach dieser eindeutigen „Haltung“ der Staatsbeamtin Monika Gross und ihrem Fuehrungs-Clan, immerhin keine „kleine Verkauferin irgendwo im Supermarkt“, die langjaehrige JVA- Leiterin der Stravolzugsanstalt „LL“, dem einstigen Hitler-Gefaengnis,  eine Vertreterin – offiziell ohne vernuenftige „Zweifel“, einer real-existierenden, deutschen-internen Massenmoerder-Diktatur ohne jedwede eigene Waehrung, ohne eigenes Passausstellungsrecht, mit Massenmord-KZ-Psychiatrien, mit Schlaeger-GeStaPo, mit Staatsbeamt/innen, die zudem die Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe weder respektieren, sich ihr nicht als hoechster Anklaegerin der real-existierenden Bundesrepublik Deutschland nach 1945 unterordnet, nicht einmal zugehoerig fuehlen, es auch nicht sind – noch als hoechsten deutschen Strafverfolger akzeptieren, ja ihn sogar verhoehnt. Das halten wir von „Max-Planck“ einmal fest. Sehr fest.

Wahnsinn – „HIRNFICK“

Also ging ich, unter anderem bin und war ich ja schon damals der inzwischen enttarnte ausgewiesene Sprecher der Max-Planck-Gesellschaft,  da weg, weil zudem der Uli  Hoeness eine oberfeige CSU-hoerige Pflaume ist und auch vollkommen „wahnsinnig“. Ich wollte schon nach Bayreuth oder Regensburg, um Gustl Mollath, einer unserer Klienten seit Herbst 2011, persoenlich zu befreien, doch der war laengst frei. Er praegte im TV einen anderen Begriff fuer den CSU-deutschen Psychiatrie-KZ-Massenmord-Wahnsinn: „Hirnfick“. Jeder weiss eigentlich, was damit gemeint ist!? Die tatsaechlich „Wahnsinngen“ werden sofort quietschen: Ordinaer. Majestaets-Beleidigung. Mindestens 6 Monate „Bau im Namen des Volkes“. Dazu ganz kurz: „Majestaetsbeleidigung“ existiert im Deutschen Strafrecht der Gegenwart nicht. Ist seit etwa 73 Jahren dort unbekannt. Faellt also weg. Jeder ist vor dem Gesetz „gleich“. Es gibt keine Majestaetsbeleidigung in Demokratien, weltweit gibt es sie nicht. Majestaeten sind Historie. Nochmal: Majestaeten sind Vergangenheit. Bleibt „Beleidigung“. Beleidigung von wem? Massenmoerder? Kann man einen Massenmoerder ueberhaupt „noch“ – juristisch betrachtet – beleidigen? Nein, denn Massenmoerdern wird per Gesetz sog.“Persoenlichkeitsrecht“ aberkannt. Das ist Teil der Strafe. „Verlust der Buergerlichen Ehrenrechte auf Lebenszeit“.  Wessen „Volk“ schliesslich vertritt eine Frau Gross also, eine Bande von Massenmoerdern. Eben das Massenmoerder-Volk „Deutsche“. Sie sehen wieder: das halbwegs logische Argumentieren ist die Technik, Massenmoerder im Staat und damit Staatsterroristen juristisch vollkommen korrekt zu ueberfuehren. So etwas lehrt im uebrigen auch das Max-Planck-Institut fuer „Recht“, nationales und internationales, ja sogar fuer „Arztrecht“. Ich besuchte, als ich damals im Dezember 2012 in Berlin war, extra dieses Max-Planck-Institut und holte mir ausdruecklich die Vollmacht dort ab, jenes Institut bei der Sache „HOLOCAUSTO BAVARICO“ vollumfassend zu vertreten.  Sie merken, langsam ziehen wir die sogenannte „Schlinge“ immer enger zu….na, schon Probleme beim Atmen…? Schweissperlen? Oder eben wahnsinnig: Papierkorb mit diesem Bericht und erstmal ins Puff…? Oder zum Golflehrer fuer die Damen, einen luepfen, danach vielleicht ein Quickie“? Oder Bayrischer Landtag, Buero mal wieder. Spezl treffen. Amigos. Nein, heute nicht zum Beichten…Staatsempfang „Anitquarium“, dann „Oper“, es gibt „Norma“. Klar, Freikarten.

Ich verliess am am 31. September 2014, es war grad “Wiesn-Zeit“, den „Hindenburgring 12“, die JVA LL  per Transport dorthin durch den guten Scheller Oliver aus Steinebach, S-Bahn, fuhr mit ihr ueber den Hauptbahnhof/Muenchen und dortigen Erfahrungsaustausch mit „Max-Planckern“ etc. weiter  mit der S-Bahn 7 nach Steinebach am Woerthsee,Fichtenstrasse 19, um mein Haus mit Carport und Garten wieder einmal aufzuraeumen. Dort war – wie gesagt – schon laengst jemand Fremdes „eingezogen“, meine fruehere Partnerin Christel Foerstl hatte sich verduftet, hatte alles – Kueche, Buero, Bad, Wohn- und Schlaf- sowie Ess-Zimmer und das Untergeschoss in meiner Abwesenheit total umgebaut, einfach so, alle meine Sachen waren futsch, alle, und sagte: „Das Haus und Garten gehoeren mir, dem Dr. Letzel Thomas, ich bin Chemieprofessor im Staatsdienst an der TU Muenchen, und meiner Frau Marion. Und meinen Kindern”. Meine Garage war ein einziger Saustall, der einst gepflegte Garten verwuestet, alle meine Azaleen und Rhododendren-Wunder-Beete eine einzige Abfallhalde mit Kinderschaukeln und Muell bis zum Grundstuecksrand – und auch noch weiter im nahern Wald am „Burgselberg“, Steinebach. Buchstaeblich verwahrlost. Meine Bonsai-Sammlung hatte „die“ im Offenen Kamin zum Schweinswuerstl-Grillen hergenommen. Die Polizei kam gleich mit ganzen VW-Bussen voller GeStaPo-Kompanie, zog die entsicherten Pistolen raus und sagte: “Verschwinde!” Das tat ich wohl nicht schnell genug. Ich sagte noch schnell: ichbinsprecherderMax-Planck-Gesellschaft, hiersindmeineLegitimatioen“. Die interessierten niemand! Im Rathaus unten am See in Steinebach sagten sie auch: Verschwinde! Ich meinte, jaja, bitte, ich kann nicht so schnell…ich bin hier ausserdem als Repraesentant der Max-Planck—„, weiter kam ich nicht, denn es  schlugen mich der Eder Markus und sein Spezl, der Andreas Hobelsberger, Polizei Herrsching, beides CSU-Schlaeger mit und ohne Polizei-Uniform, erstmal brutal zusammen.

Ich bin spaeter in Brasilen oftmals auch von dortigen Schlaeger-Polizisten verschlagen worden, aber keiner von denen schlug so hassvoll zu wie diese beiden Deutschen Staatsbuerger, EDER MARKUS UND HOBELSBERGER ANDREAS. Keiner. Als waeren wir noch 1923 am Odeonsplatz und dort bei Hitlers Schlaegertrupps, der SA oder der „Stasi“ zu DDRs besten Horrorzeiten. In der Zelle Nr 1 der Polizei Herrsching, unten rechts, tobten sich die 2 so richtig an mir aus. Sie, beide juenger als 40 und bewaffnet. Ich dagegen gehe auf die 70 zu. Im Knast und KZs magerte ich ab bis auf ein duerres Gerippe ohne „Muckies“… Also waren da 2 topfitte Polizisten und ich ein duerrer Knochenhaufen, alter Mann von den Jahren her betrachtet, schon vorher gefoltert, auch noch in Handschellen auf dem Ruecken. Eder Markus beherrscht Kopfstoss und jemanden unvermittelt in die Eier treten mit seinen“ Cowboy-Stiefeln“ oder so perfekt, Nase fast gebrochen, Wuergen, Lachen und noch eins in die Fresse. Und noch eins zwischen die Beine. Mein Blut tropfte nur so rum und versaute die Liege und die ganze Zelle. Mein „Geschlechtsteil-Bereich“, wie man sagt, schwoll an und wurde wenig spaeter green und blau…Sie trugen schwarze Handschuhe. Hobelsberger eindeutig der Mitmacher, aber auch nicht gerade zartfuehlend. Ich verstehe bis heute nicht, warum. Ich hatte beiden nicht das Geringste angetan. Ich kannte sie vorher gar nicht. Nur vom Telefon. Woher also dieser abgrundtiefe Hass? Wieder gehe ich zurück zum Poebel, Karfreitag, „Kreuziget ihn“!!!!! Eder Markus und Hobelsberger Andreas sind keine Polizisten. Das waren sie niemals. Sie sind jener „Poebel“, der CSU waehlt, der Jesus Christus so abgrundtief hasste, dass sie ihn ohne schlechtes Gewissen „sofort kreuzigen!“ Jeder von uns ist eine Ganzheit, wie man sagt. Wenn der Bundespraesident pipi macht, ist er nicht ein Bundespraesident, der Pipi macht, sondern der Herr oder Frau dingsbums, der oder die brunzen muss…sorry. Ein Massenkiller „in Uniform“ ist und bleibt jener ganzheitliche Mensch, der nach §§ 211 ds StGB massenmordet. Volksvertreter, meinetwegen von 8 Milliarden Menschen in freien und geheimen Wahlen gewaehlt, sind genauso abzurteilen wie meinetwegen ein x.beliebiger sonstiger Ueberfuehrter. Nochmal: ALLE, einschliesslich jene „POLITIKER“, ist „vor dem Gesetz gleich.“ Kapiert? Endlich!

Ich lese, dass „Lula“, zu 9 ½ Jahren Knast verurteilter Ex-praesident in Brasilien nicht zum Hafttermin antrat, sondern sich mit Parteifreunden traf. Das wird dem „Lula“ noch leidtun, aber wie! Die Wahlumfragen zu seiner Partei sind wahre Katastrophen-Anzeigen fuer die „Lula“-wahnsinnigen. Nur so am Rande…inzwischen ist er “drin”.

Schwabinger Kravalle oder Berlin, Studentenunruhen, Vietnam-Demos, die Atomktaft-Proteste, CASTOR-Transporte: die „Polizei“ erweist sich hier praktisch immer als „das Volk hassende“ Brutal-Schlagstock-Masse. Ohnesorg Benno wird erschossen, spaeter Rudi Dutschke. Er stirbt an Post-Traumata. Hunderte offene Polizei-Ermordete – nichts an Entnazifizierung, Ent-Brutalisierung ruehrt sich. Nichts an wirklichen Reformen. Auch in USA, wenn Schwarze vor allem Opfer werden. „Staat“ schweigt. Warum? Antwort: “Die Monopol-Macht der Monopoly-Gewalttaetigen und ihr Sadismus sind integrale Bestand-Teile des Teil-Diktaur-Staates“.  Lokal funktioniert das reibungslos. Und ueberregional sowieso. Das beruehmte Psychologen-Experiment ist hier zu erwaehnen, wo 2 Studentengruppen eine dritte zu beurteilen haben, eine Gruppe „darf alles“, die andere muss sich an Recht, Gesetz oder Menschenrecht oder dem „Gewissen“ orientieren. Ergebnis: jene Gruppe, die „alles ungestraft darf“, entpuppt sich nach kurzer Experiment-Dauer als reinste Sadisten-Wiege. Macht korrumpiert also den Charakter und macht, wenn sie nicht kontrolliert wird, Sadisten – wie von selbst. Ich selbst war niemals in solch einer All-Machtosition. Wer weiss, was aus mir geworden waere? Ein Massenfolterer? Schlimmeres? Spekulationen eines Geschockten.

Solche csu-Polizeischlaeger sind also nicht nur sadistische Ueberfaller und Scheiss-Verbrecher, sondern auch noch feige Ober-KZ-Schlaeger in Uniform oder meinetwegen auch ohne. Das wird fuer die 2 sauteuer, sag ich euch! Nochmal die Namen: EDER MARKUS, HOBELBERGER ANDREAS.

Beide wurden gleich darauf mit allen Ehren befoerdert. Innenmnisterium, Medaille. Eine Ehre vom „wahnsinnigen“ Herrmann Jo, dem KZ-Inzucht-Produkt, der rausgefressenen schweinsaeugigen guantanamo-in-Bayern- (wieder lt. „Der Spiegel“) Ober-Drecksau, der hirngefickten. Ich bin nicht und war niemals gewaltaetig, das ist von hoechsten Gerichten aktenkundig, von Psychologen, Coaches, Fachleuten und Privatleuten umfassend bestaetigt, aber wenn es jemals jemanden auf meinem Lebenswege gab oder gibt, dem ich liebend gerne einen, zwei, drei therapeutische Elektroschocks gegen seinen „Wahnsinn“ verpassen wuerde – von allen, wirklich allen, die mich oft bis aufs letzte Blutstroepfchen folterten! – dann dem Herrmann Joachim, CSU-Innenminister, die fraenkische Monster-Missgeburt aller jemals geborenen Deutschen. Aller. Hitler war ein da fuer mich der oberguetige heilige „Muenchner Friedensengel“, Prinzregentenstrasse,  in persona dagegen. Ja, man muss eben manchmal sprachlich uebertreiben, um klar auszudruecken, was man fuehlt und sagen will. Ich benutze daher oft und gerne solche Vergleiche wie „Muenchner Friedensengel“. Nebenbei, der ist eine leblose Stein-Figur….in Gold…es geht um das Symbol, meine Damen und Herren.

Der Hobelsberger Andreas und der Eder Markus, beides Ober-KZ-Sadisten und hiermit aus jeder Polizeiuniform der Erde herausgepruegelt bis in alle Ewigkeiten mit assistierenden Kolleg/innen aus Germering und der korrupten KZ-Polizei in Starnberg (nicht alle! Unsere „Maulwuerfe“ ausgenommen!) raubten mir, immer Pistolen an meiner Nase oder im Genick, ich stets in Handschellen-Folter-einschneidend auf dem Ruecken, manchmal auch am Fuss beidseitig, im Spaetsommer, Herbst 2014 gute 2500,- Euro Bargeld, dann nochmal 1500,- wieder mal 500,- oder etwas mehr, meinen neuen Fuehrerschein, Scheckkartenformat, Autoschluessel, Akten, Computer, Handy, im Auftrag vom Ober-KZ-Landrat-Mistkerl der Starnberger CSU, dem ROTH KARL, meine 2. Autoschluessel und mein Auto, ein Ford, gruen, gleich mehrfach – und liessen mich dann – hoehnisch lachend und mit Stiefel-Abschieds-Fusstritten – nachts bei Eiseskaelte einfach draussen im Dreck liegen. Bis heute, 4 Jahre danach,  kamen weder mein FS noch auch nur 1 cent zurueck. Mit Ach und Krach verkaufte ich meinen Ford schliesslich an den guten Axel Kirchhofer, Berliner mit Camping-Historie, dass du nur so staunst, der mir seinen Super-Camper ueberliess, mit dem ich wenig spaeter nach Mallorca ueber Frankreich und Barcelona abdueste. Polizei, dein Freund und Helfer. Bin fast erfroren, dort im Dreck vor der Herrschinger Polizei.

Da fand mich die jedoch mit Hilfe von Oliver Schellers Insider-Kontakten in Steinebach die wunderbare Evelyn Meier, 84, von der „Pension Meier“ in Steinebach am S-Bahnhof. Ich fand sie von Beginn an 1.Klasse-Frau. Sie pflegte mich – und ich pflegte dafuer ihr Pensions-Hexenhaeuschen mit Wunder-Garten, ihre Schildkroete, wir machten es gemeinsam winterfest und wurden richtig dickste Freunde fuers Leben. Ihre Lebensgeschichte ist eine einzige Wundertuete mit allem, was ein Leben sein kann. Allem. Ich schreibe sie irgendwann einmal auf…sie verlor 2 ihrer Kinder durch „Mucoviscidose“…eine bei Max-Planckern haeufig erforschte Erbkrankheit, war Tontechikerin, Mutter, Pensionsmutter fuer ganze Gaestemassen, ging Handstand machend etwa 30 – 50 Meter weit, sah als juengere Frau sowas von Klasse aus, dass ich mich tatsaechlich in dieses alte Huzelweib verliebte. Wir „schliefen“ nie zusammen, also keinerlei Sex, ja, ab und an etwas ganz versteckte „Verbal-Erotik“, das vielleicht schon – und Bussi auf Backe, niemals Zunge.  Das nur so nebenbei…Ein goldener Charakter. Ihre Fruehstuecke ein Traum!

Das war  der CSU-Polizei auch nicht recht.

Es kam folglich die saufeige CSU-GeSta-Polizei in die Pension Meier, als ich nicht da war, und wollte in mein Zimmer, alles “konfiszieren“. Ohne jedweden Richter- oder anderen Rechtsgrund. Das ist mindestens das Delikt: Diebstahl, schwerer. Bedrohung. Raub. Die Evelyn stellte sich mit ihrem Krueckstock vor meine Zimmertuere und sagte seelenruhig: “Nur ueber meine Leiche. Hier ist Max-Planck-Reich. Dr. Pallmann wuerde mich erschlagen, wenn ich euch Banditen dort auch nur reingucken lassen wuerde. Schleicht euch sofort aus meinem Haus. Alle.., sonst!“ Evelyn ist weit ueber 80 und geht schwer gebeugt am Stock. Den hielt sie damals jedoch hoch erhoben in ihrer linken Hand, da gaben die saufeigen Polypen und wirklichen Scheissbullen, die  ich sonst niemals so bezeichne, Fersengeld. Gekruemmt wie eine deutsche Uralt-Eiche war Frau Meier schon damals. Solche Leichen mag die CSU nur als „human-fxiert mit „segufix““-Altenheim-Gefesselte, weiss die Welt durch Herrn Klaus Fussek seit Jahrzehnten. Ich, auch schon gute Mitte/Ende 60, narbenuebersaet, klapperduerr, brauche da wohl CSU-Sonderbehandlung mit Blutverlusten und Veilchen-Gesicht oder Rippen-bruch als „Massregel“. Sie verhafteten mich also nochmal. Wieder alles Bargeld “konfisziert”. Geraubt. Ein paar „Watschn“, einige Schlagstock-Kuesse….Bis heute sind da mehr als zehn-Tausende aus meinem Geldbeutel und Jacket-Innentasche per CSU-Gestapo ausgeraubt und finazieren Soeders-KZ-CSU-Heimatland-Massenmord mit. Gegen meinen Willen. Meinen FREIEN WILLEN. Irgendwann wurde das langweilig. Rein, raus. Bargeld von Bank holen, dann wieder alles geklaut. Wieder Niederschlag. Krankenhaus Seefeld. Nothilfe. Eine Notfall-Op mit Lungenabsaugen, dann Ohrblut rauspopeln im Wessling, ich sah oft aus wie nach einem schweren Verkehrsunfall. Immer mit Zeugen. Haette ich rumposaunt: „ich wurde vom Seehofer-Horstl seiner Gestapo-Polizei gefoltert“, haetten alle gesagt: geisteskrank.

Der eine Muster-Sohn vom Ex-Prof. fuer bayrische Nachkriegs-Psychiatrie, Hippius, Muenchen, der Max Hippius, wohnt auch am „S-Bahnhof Steinebach“ neben „Pension Meier“ und bekam alles, wirklich alles mit – Er betrieb frueher die „Gifthuette“, einen Treff, auch Drogenbumms, viele Besoffene Jugendliche, dann das „Buddha“, immer Polizei-geschuetzt, weil er als IM nebenbei abzockte, dieser Max also, eigentlich Tatzeuge von schwerstem Raub, KV und Bedrohungen, zog nicht nur seinen Schwanz ein, sondern wurde kurz danach – oh Wundersame Geld- und Machtvermehrung? – der neue Paechter, promt befoerdert fuers Maulhalten, im schoensten Biergarten Bayerns, „Ausgustiner am Woerthsee“. Wahnsinn. Ein Polizeispizel und Oberkorrupter CSU-Scheisskerl , Psychiatrie-Proffessor-KZ-Sohn wird Wirt im „Fleischmann“. Innzucht-Wahnsinn wird auch, hier ist der Beweis, vererbt. Der Dr.Schneider-Addae-Mensah hat diesbezueglich recht. Das wird nun echt schon – unappetitlicher geht es nicht mehr! Also machte ich erstmal Urlaub. Mallorca.

In Palma de Mallorca zeigte ich alles, sie kannten mich bereits, nochmal bei der Mordkommission und diesmal gleich bei der Generalstaatsanwaltschaft sowie beim bundesdeutschen Generalkonsulat an. Der Chefuebersetzer salutierte, man beglueckwunschte mich mit Kaffee und Kuchen, Tappas von der nahen Bar, als „wahrer Demokrat und wahrer Humanist“, sein Opa habe gegen Francisco Francos Truppen und Nazideutschlands-Hitlers „Condor“- Verbuendete gekaempft. Er versicherte: „Sie stehen ab sofort unter dem uneingeschrankten Schutz der Regierug der Balearen!“ Na bitte, doch knappe 5 Tage und 14 Tage danach wieder „Verkehrsunfall“- Mordanschlaege. Sauknapp. Gleich nochmal 2 auf Malle, Hospital Inca, Nothilfe, zusammengeflickt, Selbstzahler, auch in Muros Aertzte-Klinik, wo du nur zum Reingehen gleich 70,- Teuros hinblaetterst, was zeigt, dass liebe Worte ohne bodyguards manchmal Schall und Rauch sind sogar in Malle, wenn die CSU Bayern jemanden wie mich im Visier hat. Hm. Vielleicht etwas weiter weg? Brasilien. Dort gleich ganze Serien von Mordanschlaegen ab dem 12. Februar 2016! Dann xmal Knast. Erst einige Tage, dann wochen-, schliesslich monatelang in Sardinen-Gefaengnissen Goianias, TRIAGEM und CPP.

Im April 2016 kommt sogar das brasilianische Fernsehen Dann nochmal, 2x nehmen sie mit mir Interviews auf, da bin ich also auch noch ein VIP, very important person, „Prommi“. Horror pur fast jedes brasilianische Gefaengnis, aber 1000 Mal besser, als auch nur fuer 1 Tag in Haars KZ oder in Gabersee!, beim Gautinger Frankenstein oder in LL bei der MG, der Gross Monika. Die liesse mich locker sofort, wenn sie das jetzt gelesen hat, irgendwo grillen und als Asche verstreuen…Der evangelische Pfarrer in der JVA-Landsberg ist ihr sicher dabei hilflich. Eine Drecksau, korrupt und link, „linker“ geht’s nicht!

In der Zwischenzeit – Februar 2016 bis Mitte Oktober 2017 – wird mein im Jahr 2009 von Frau Ribeiro L., wohnhaft im Stadteil „Villa Nova“, Goiania, von mir alleine gekauftes und durchrenoviertes Haus, Video-Dokumentation, Schriftlches vorhanden und veroeffentlicht, in der Rua MC5, Q12, lt21, Stadteil Monte Carlo, Goiania ausgeraeumt – alles bis auf die letzte Gluehbirne und abgebrannte Streichhoelzer, schmutzige Waesche, Etwa 25.000,- Euro Bargeld, wirklich alles wird aus meinem Haus geraubt. Bankarten mit versteckten Geheimnummern, die Konten wenige Stnden spaeter abgeraeumt, Taeter/nnen bekannt, Handys, alles incl. 2 TVs, nagelneu, Gitarren, Verstaerker, Musikstudio, vor allem Akten, 2 Computer, USB-Sticks, die letzte Kuechenschabe wurde noch, so Zeugen, an einen „Luegendetektor“ angeschlossen, ausgenommen bis zur allerletzten Nervenendigung, die sich an mich erinnerte, und dann zusammen mit meinem schoenen Aquarium incl. gesamten Inhalt verscharrt, irgendwo. Sogar der Schlauch fur die Gas-Flasche zum Kochen wurde abgebaut. Die Flasche sowieso. Spurenlos ausgeraeumt. Andere Leute rein. Genau wie in Steinebach/Bayern. Fremde Leute drin. „Enteignet“. Die Bilder gleichen sich wie die KZs: „Brasiliens Koelln oder die Burg von Haar“, ein Spiegelbildchen…

Pistole zielt auf meinen Kopf, Verschwinde, bruellt ein „Deutscher“, JOHANNES JOSEF HARTMANN, 74, Ex-Muenchner,  Mordanschlaeger Johann Josef Hartmann mit Gattin Deusnairsiehe Foto rechts, hatte eine Betonmischer-Firma, CSU-narrisch, also auch „wahnsinnig“, mit „ich schneide dir den Kopf ab“- Nachrichten, weiter hinten kommt sein Foto, im Sturmgepaeck und 5 schwerbewaffneten Schusswesten-Typen von der lokalen „Policia Militar“ im Background, oberkorrupt und lebensgefaehrlichst. Sein Haus liegt grade mal 20 Meter rechts von meinem in Goiania, Stadtteil „Monte Carlo“, schicker Name, aber dahinter eine Wueste Dunkelkammer von „CSsiehe Foto mit Gattin DeusnairU-Bayern-Goiania-Connection“siehe Internet--Global-aktiven-Pallmann-Killern. Ich erwartete sogar „Drohnen“…. Man sagt, die dortigen korrupten Polente-Uniformierten schiessen zuerst – und fragen danach. Stimmt. Ich mache auf „unsichtbar“, auf „Chamaeleon“, dazu haben mich – auch einmal – Ex-Max-Plancker – speziell trainiert! Und verschwinde schleunigst in Goianias „Gossen“, verstecke mich im wuseligsten Stadtteil „Campinas“, bei Freunden wie dem Professor XZ oder der deutschstaemmen, juedischen Familie K. und in dem einzigen, proppenvollen Obdachlosemheim „Auberge“ unter Brasiliens Slumpublikum bei der Strasse des 24. Oktober, dem Tag der Constitucao, der Verfassung und Freiheit.  Dieser Rat kam von der Katholischen Kirchenfrau Petra Pfaller! Auch sie gewinnt den „Alexander-Zouras-Medienpreis fuer CivilCourage. Jahr? 2016. Ich schlafe und treibe mich herum wochenlang irgendwo in einer Ecke auf der Strasse. Dann die naechste Ecke, dann usw. Betteln, um nicht zu verhungern? Nicht ganz. Wenn ich meine Geschichte nur andeutend erzaehle, helfen mir Wildfremde. Wie der „Carlos“, die Famlie Krupuk mit Cristina und Alexander oder andere, ein Busfahrer, der Eisverkaeufer Pedro, eine Putzfrau oder gar ein Kind mit schlappen 13 Jahren, der mir seine Gitarre leiht, ich singe, er fragt mich, was das war, ich sagte: Nationalhymne Deutschland, jene Strophe mit „bruederlich mit Herz und Hand…“, das KZ-Bayern laesst gruessen, er gibt mir sein ganzes Taschengeld! Gute 5 Euro umgerechnet, der Claudio. „Du bist einer der ganz, ganz wenigen Deutschen, die es wirklich verdienen, dass ihnen ganz Brasilien hilft.“ Das sagt dann sein Papa, der ihn abholt. Das tut so richtig gut.

Eine Polizeiinspektion im Zentrum Goianias peppelt mich mehrfach durch, die „POLICIA MUNCIPAL“, schenkt mir Geld, kennt den HOLOCAUSTO BAVARICO inzwischen besser fast als jeder der sonstigen 220 Millionen Brasilianer/innen, und gibt mir als guten Rat mit: „Pass auf, auch in Brasilien gibt’s Nazis! Sie sind an einem…erkennbar. Wenn du sowas auch nur von Ferne siehst, renne um dein Leben, Gringo!“ Ich sage: „Wir haben ueberall auf der Erde saugute Polizisten. Ihr seid ober-saugut!“ Sie klopfen mir auf meine knochenduerren Schultern und halten mir die Tuere auf, als ich hinausschlurfe…Umschauen? Nein. Wasser in den Augen. Soweit kommts noch, dass Polypen mich heulen sehen…! Als mir das einfaellt, drehe ich mich doch noch um. Gottseidank sind alle schon drin. Die pechschwarze Glastuere laesst nicht vermuten, dass sich dahinter wahre Engel in Polizeiuniformen herumtreiben.

Seit knapp Mitte Oktober 2017 bin ich dann raus aus Goiania, weil immer wieder ernstzunehmende Mordankuendigungen eintrudeln und ich nochmal eingesperrt und wieder ausgeraubt werde. Sie verhaften mich, als ich in Campinas „Auberge“ meinen Mund aufmache und via Verwaltung und persoenlich im „FORUM“ nochmal alles anzeige. Nach weiteren Wochen in der 10qum Zelle dann letzte Gerichtsanhoerung: ich habe diesmal einiges an Zeugen und Fakten vorbereitet, da bekommt die ansonsten oberkorrupte Richterin samt ihre noch korrupteren Staatsanwaeltin – ihre Namen werden veroeffentlicht incl. ALLER DATEN! –  Muffe, laesst mich sofort frei – ich tauche ab und wieder unter und lebe nun hier, Arraial d Ajuda.

Fazit: CSU-inszeniert aus Germany also auch in Brasilien unschuldig eingesprerrt, dann unschuldig raus – Mordanschlag. Hospital. Raus, Wieder Knast. Unschuldig raus. Neuer Mordanschlag. Ausgeraubt. Krankenhaus. Raus. Mordanschl….„Juiz do Goiania“, die offizielle Justiz-website, zeigt unter „Oscar Theodor Bernhard Pallmann“ fast alle Verfahrensinterna der „CSU-Bayern-Goiania-Connection“-Mafia mit rund 34 Aktenzeichen. Eine gewisse Janete Custodio & ihre Goiania-Bande (siehe weiter unten) bekommen ueber den Hartmann „Jo“ und von der CSU Bayern gute 6000,- Euro, um mich umzulegen. Nachweislich. Hm. Vielleicht etwas weiter….? Aber wohin? Freude raten mir: Erstmal weg nach Porto Seguro, Araial d Ajuda, wo ich schon Ende 2015 ein Grundstueck guenstig erwarb in lupenreiner, unberuehrter Natur. Da bin ich nun. Die lokalen Behoerden haben mich und mein Grundstueck elektronisch so gesichert, dass jeder Papagei, der dort durchfliegt, sofort gefilmt und nach seinen Daten gefragt wird….! Jeden Tag kommen sie vorbei, ist alles ok?, bringen Kaffee und frische Semmeln, deren Geheimrezept ich dem Baecker unten verriet. Er verkauft sie gleich dutzendweise, fuer mich faellt „Commission“ ab. Bargeldloser Zahlungsverkehr.

Gut: irgendwann sagst du dir: Alles ins Internet. Alles direkt an euch, die Menschheit. Heute. Ist ja nicht zum 1. Mal. Mein email-Verteiler umfasst gute 3700 Adressen. Facebook und die andern werden mich da und dort „teilen“. Das langt. Wer „HOLOCAUSTO BAVARICO“ im Internet googlet, bekommt ueber 700.000 Zitate….Fuer Risiken und Nebenwirkungen uebernehmen wir diesmal, der gute Flavio M. und ich,  die volle und uneingeschraenke Haftung. Wer kotzen muss, sollte kotzen. Wer „CSU“ waehlt, auch. Das Kreuz das sie/er dort macht ist das Kreuz des Todes und das der KZs der Nazis. Er/sie kreuzigt Jesus Christus nochmal. Und nochmal ermordet sie/er 6 Millionen. Und wieder. Massenmord. Dass Deutschlands „Psychiater“ und „CSU“ nun international organisierte „Nuernberger Prozesse“ bekommen sollen, aber NICHT in Nuernberg, sondern ausserhalb Europas, das ist nicht meine Schuld, sondern die vom Seehofer & seinen Massenmoerdern. Und von EUCH, meine lieben CSU-Verteidiger und Machtbringer. Ihr seid schuld. Ihr tragt die allergroesste Schuld, weil ihr denen eure Stimmen gebt.

Ohne euch Waehler, ein schweigender, feiger Poebel, gaebe es diese Terrorbande nicht und haette es sie niemals gegeben. Nicht mal die „Alternativen fuer Deutschland“ haetten auch nur jemals die Chance bekommen, im Berliner Reichstag ans Mikro zu gehen. Niemals. Keine einstige „NPD“, kein Hoyerswerda, oder wie das heisst. Niemals „Tuerkenklatschen“. Jetzt habt ihr landauf, landab urploetzlich neue Hitlerinnen und Hitler hinter jedem Eck. Muenchen, meine Heimatstadt, ist wieder der Horror „Sueddeutsche Reichshauptstadt“. Wahnsinn.

In der „Sueddeutschen Zeitung“ vom Januar 2018 steht angeblich „alles ueber die „Psychiatrie“. Falsch. Es steht ganz bewusst gar nichts drin von Massenmord. Gar nichts. Kein Sterbenswort. Dr. jur. Heribert Prantl kennt diesen Massenmord spaetestes seit 2008, also seit 10 Jahren, von mir persoenlich. Er sogar nennt ihn „Dunkelkammer des Rechts“! Die gesamte „SZ“-Chefetage ist umfassendst informiert, dazu rund 20 „Schreiber“! Er schreibt was – April, April – ueber „einen rechtsfreien Raum darf es in der Psychiatrie nicht geben.“ Er, ehemaliger Richter, hat diesen rechtsfreien Raum designed, mitgetragen, ja kreiert! Nicht nur mitgetragen und ausgeschmueckt!  In dieser „SZ“-Zeitung loben seine Mitschreiber, schon fast oberpeinlich, alle „Antidepressiva“ als „gut vertraeglich, wirksam, besser als Placebo, man solle aufhoeren, sie zu kritisieren“, verschweigen unisono deren oft letalen Nebenwirkungen vollkommen, ihre Toxizitaet, und schreiben nichts ueber mindestens ebenso wirksame, oft sogar vollkommen Tabletten-freie, moderne Alternativen zumindest bei leichten bis mittelgradigen Depressionen. Wer als Wissenschaftler, Forscher, Pharmaindustrie, Arzt etc. hier aufhoert, sich selbst immer wieder kritisch zu fragen, ob dieses oder jenes Praeparat nicht doch vielleicht neu zu ueberdenken, per Beipackzettel/Fachinformation zu aktualisieren sei, gar durch bessere zu ersetzen – oder eben vom Markt genommen werden muss, – und zwar in Freier Verantwortung! der Vertreiber, Hersteller, Aerzteschaft!!!, der begeht, so nannte es ARNO GRUEN, „VERRAT AM SELBST“. Man wird, wenn man sich solchem verweigert, zum Massenmoerder, meine Damen und Herren.

Dann wird doch tatsaechlich fuer Elektroschocks geworben!

Dass ein solch sensibelstes Wunder-Organ wie das menschliche Gehirn solche Folter nicht ohne profunde Schaeden wegsteckt, ist klar. Mag sein, dass bei schwerst Depressiven die einige Zeit weniger kataton sind, dafuer werden sie langsam aber sicher zu entseelten Zombies durch die „EKT“, Elekroktampftherapie. Die Nazis erfanden sie. Korrupte, bezahlte Pharmautten nennt man sie in seroesen, nicht-korrupten Pharmaunternehmen – oder bei „Max-Planck“. Dass mindestens 150.000 Opfer zu beklagen sind, dass da gefoltert wird von CSU-KZlern, verschweigen der Oberfeigling Dr. jur. Heribert Prantl und seine Kolleginnen und Kollegen, als waeren wir zu Zeiten von Josef Mengele & Co.. „Alte, Greise und Schwangere mit Kindern-T4-Ausmerzprogramm“, wo jemand „alles“ darueber schreibt, und dass es nur „eine Gnade Gottes und vom Fuehrer hoechstpersoenlichst “ ist, wenn man fremde Hautfarben-Traeger, Sinti, Roma, Sophie Scholl, Prof. Huber, Bonhoeffer, von Stauffenberg und Freundekreis bis alle sonstigen und Millionen Frauen, Kinder, Greise erst zum „Baden“ und sich – Schuhe ausziehen! – „sauber waschen!“ in die Gasduschen schickt, dann krematisiert oder gleich aufhaengt, koepft und sterilisiert, sie mit Pillen vollknallt, klar auch die Kinder via Mengele & seine Truppen allueberall vivisektioniert , und nur noch blonde Germaninnen als Nachwuchs-Wurfmaschinen schwanger werden duerfen, wie etwa die immer so fein daherenglischende Frau Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, die ja vielen Kindern das Leben geschenkt haben soll.

Erst Koenig Ludwig II. entmuendigen und Putsch, raus aus dem Leben, Schloss Berg, angeblich „gechaeftsunfaehig“,  und seinem Geld nachgieren,  Neuschwanstein spaeter ausbeuten, damals ab in die Klappse, man, die damaligen Saupreissn und die Putscher in Muenchen wollen, seine „Macht“ und sein Budget  fuers Kriegfuehren, nur darum ging es, man erschiesst alle zwei, den von Gudden und ihn, dann wird es die „Kaiser-Wilhlem-Gesellschaft“, der Vorlaeufer von „Max-Planck“, geben, die Habsburger fliegen zunehmend in die Luft, das Zarenreich zerfaellt„ Sarajewo, bumm, Revolution in Russland, Pokjemkin-der Panzerkreuzer, Gulags, Solschenitzin….vorher, der „Jeder Franzose ist ein Teufel“  mit dem 1. Weltkrieg. Sedan und Grabenkrieg, erste Flugzeuge bomben mit dem „Baron“ die Jugend der Welt ins Grab,  „Giftgas“ wird von Deutschen als Waffe erfunden, dann – logo – was zum Heulen und von wegen „Ehre“, die Vertraege von Versailles, angeblich „Schande“, mit den Nazis schliesslich kommt „alle Juden raus“. Progrome, Reichskristallnacht. Auch 1/4tel Juden. Im 2.Weltkrieg sterben rund 70 Millionen, dazu noch 6 Millionen KZ-Opfer, alles wird plattgemacht, ein Meer von Blut und Trauer, Hass, Amputierte, alles an Grauen, was Sophokles in seiner „Antigone“ so ausdrueckt: „Ungeheuer ist viel – aber nichts ungeheurer als der Mensch“. Deutschland wird Bollwerk gegen den „Kommunismus“, und es sollte bald einen neuen Krieg geben: den kalten. Alle haben Schiss, dass irgendwo jemand die „H-Bombe“ zuendet, statt Nagasaki, Hiroshima . mon amour, Kamikaze-Wahnsinnige, da kommen die GAUS wie von „selbst“: 1986 Tschernobyl, irgendwo in USA gleich mehrfach, spaeter Japan, Fukushima…Die „DDR“ wird mit Honneckscher und „seiner Margots“, Wahnsinnigste, oberpleite, die an der Mauer und den irren Stacheldraht-Grenzen Erschossenen werden irgendwann vergessen sein….? Man pluendert die „drueben“ aus, Gaucks-Anti-Stasi Behoerde, so war es eigentlch geplant, wird Stasi-Versorgungs-fuenf-Stene-Behoerde, der Mann selbst, angeblich „Christ“, ein deutscher Bundespraesident. Die Stasi.Opfer, die wirklichen, bekommen nicht mal ne Folter-Rente und gucken in die Roehre…Auf jeden Fall und schlussendlich: die „Sovjetunion“ zerfaellt. Gorbi sagt noch schnell:“Wer zu spaet kommt, den bestraft das Leben.“

Manche besinnen sich sogar hier im Westen und schwenken beim Thema Atomkraft „um“, denn „es“ koennte ja sein, dass wir Menschen diese Radioaktivitaet technisch nicht beherrschen koennen, weil eben die Natur oder ein simpler menschlcher Fehler den GAU ausloest und unsere Atomkeraftwerke da und dort einfach wegblaest – und dann schmelzen eben die Reaktoren durch. In Goiania, Brasilien, kommt es sogar im Jahr 1989 zu einem kleinen „GAU“, als aus einem medizinischen Analysegeraet was verschwindet, es klaut jemand eine Mini-Caesium-Bombe, kaum n Wachtelei, die „schillert so schoen“….es ist eine radioaktive Kleinbombe, wieviele sterben und verstrahlt werden? Zuerst Decke des Schweigens drueber, dann doch da und dort „Aufarbeitung“, bis heute wird dort wiedergutgemacht. Hut ab.

Ich war mal so etwas wie fast ein „Strahenschutzbeauftragter“ bei Max-Planck  und arbeitete oft mit radioaktiven Materialien. Du musst eben hoellisch aufpassen, das ist alles. Draussen die Politik, geht weiter, man verstrahlte die Welt und belog die Menschen. Das Plancksche Wirkungs-Quan(d)t spielt atomar eh immer mit, hatten die USA nicht Hiroshima und Nagasaki…nein, waren Hitler /& Co. frueher bei der H-Bombe…haetten, waeren…wir halten uns nicht am Eventualis fest. Bring mir bloss keinen mit heim!

Nach Ende des 2. Weltkriegs waren „es“ in den 1950ern erst  „Italiener raus, die Itaka“, Spaghettifresser. Wer von „denen“ meine Tochter anlangt, dem hau ichs Messer rein. Der „Tiger-Willi“ aus Steinebach/Woerthsee rockt mit mir zusammen oft jenen Biergarten-Song, wo ein „Jugo“ einem solchen Vater, der ihn bis aufs Blut beleidigt, das Stilett in den Bauch rammt. „Gartenfest“, so der Titel. Die gut Rosa, „dem Opfer seine Witwe“, sitzt im Pubikum und bestaetigt: „genauso wars“ – und wird meine Freundin. Eine feine Frau aus Steinebach. Se kennt auch KZ-Opfer, viele. Jugos, Knofistinker, Griechen, Spanier, Libanesen, Portugiesen sowieso, Tuerken raus. Fluechtlinge raus. Schwarze gar nicht erst reinlassen! Affenficker. Moslems ab ins Alu-Ghetto, ausweisen. Juden sowieso tabu. Alle Kritiker raus. Alle plattmachen. Den Pallmann. Die „Bierrmoesl-Blasn“ wird mit Kulturpreis zugeklebt, der Polt darf „Kammerspiele“….der Hildebrandt „Scheibenwischer“….die vielen Narren sind erlaubt bis zu einem gewissen Grad…richtige, analoge „Bedroher“, gar Aufdecker praeventiv einbuchten, Herrmann Joachim im „Spiegel“. Ein europaeisches Guantanamo von Garmisch bis Marienplatz und Hof. Flensburg. Abmeucheln. Saeuberungen, Ausmerzen, Grenzen dicht – alles fuer die „Absolute Mehrheit“ der CSU-Bayern und ihr 1000jaehriges Reich, wie es „Waehlerwille“ sei??? Das Kunstrukt CDU/CSU, die „UNION“ Deutschlands explodiert also unter Leichenbergen und ihrem Leichengas. Das war und ist nur logisches Naturgesetz, das hatte ich „so“ niemals erwartet. Sie? Die gesamte UNION des gemeinsamen Massenmords in ihren KZ-Psychiatrien durch die „Max-Planck-Gesellschaft“  ueberfuehrt.   Wir, alle MPGler, haben einen Ehrencodex, der uns das ganze Leben begleitet. Wir sind keine „Rufmoerder“ oder durchkorrumpierte „Forschersklaven“. Das sei hier dokumentiert. Ein fuer alle Male.

Mir reichts. Mollath hats gesagt: Hirnfick. Auf so ein Wort waere ich nie gekommen, und wenn, haette ich mich doch in Grund und Boden geschaemt, es zu benutzen. Jetzt ist das anders. Alles ist anders. Seit ich weiss, dass Bayern unter der CSU, gar der UNION???? Und noch wem????? wieder eine neue Nazi-Diktatur wurde und ist, bin ich ein korrekt ermittelnder Wort-Partisan fuer die Verteidigung der Demokratie und Todfeind der CSU-Diktatur. Ueberall auf der Ede, wo ich sie antreffe, und ich „rieche“ sowas auf 100 km gegen den Wind. Meine Waffe ist schreiben. Das Wort und die Musik. Vortraege halten, “es“ in Songs einpacken. Erzaehlen und luekenlos nachweisen. Lueckenlos, korrekt, wie es mir bei „Max-Planck“  beigebracht wurde. Weltweit nagle ich fuer euch alle diese unsere Junge Demokratie-Kinderfickende-CSU-Bayern-Bande an die Wand der toten und noch lebenden Monster des homo sapiens. A brainfuck-song, all along und mein „KZ-Landsberg-Blues“ oder der „Locura-Rock de Alemanha“ sind schon laengst nicht mehr nur lokale Hits.  Wenn ich auf brasil-portgiesisch den deutschen oder bairischen Text uebersetze, nur etwas, wird es totenstill. Sie hoeren zu, klatschen kaum und kommen spaeter mit hilflosen Gesten. „Gringo, gut, dass du hier bist. Danke.“  Manche sehen mich auf den Wegen und Strassen dahinschlurfen und verneigen sich vor mir, dem Bernhard aus Munique, Alemanha, als waere ich Mahatma Ghandi aus Muenchen oder schon fast ein Nelson Mandela aus Bayern. Wahnsinn.  Flavios Musik-Freunde aus aller Welt kommen und schauen sich die Bilder und Videos des Wahnsinns an. „Gut, dass du hier bist.“ Sie fuettern mich durch. Geben ihre letzten Centavos her fuer mich und „die Sache“.

Und das alles bloss, damit sich ja keine Tuerken oder eben „andere“ bei uns fortpflanzen und damit man dann geclonte CSU-Soldatendeppen mit ihren Gebaerweibern hat, um der ganzen uebrigen Menschheit Bayerns Qualitaeten beizubringen„ den Russen, die Neger und die Gelbe Gefahr gleich mit allen Andersglaeubigen „auszumerzen“. Die Latinos. Morenas und Morenos. Indios. Damit wieder alle Bayern „mein Fuehrer“ quietschen, damit Deutschland endlich „erwachet!“, ja immer NUR die CSU waehlen – und damit „FJS“ ihr Gottvater bleibt, man nicht den Flughafen draussen in Erding – nach einem Monstrum bavariae benannt – gar jetzt bald umbenennen muss, weil er den Massenmord mitorganisierte, beraten von seiner „Marianne“… Ueber alles in der Welt, Alemanha, Germany First! Ihr bezahlt sie mt euren Steuern und waehlt sie. Sie sind eure Nutten und Strichjungen und umgekehrt. Auf Mollathsche Art – sie hirn-ficken euch.

Klar, die Japaner darf man nicht, weil sie mit Reichsdeutschland „verbunden“ sind, waren. Die USA auch nicht, weil der Donald blond gefaerbt ist und irgendwie baugleich daherredet. Gutti & Co., CSU-Sondermuell nenne ich das,  brauchen schliesslich Altenresidenzen fuer den „Bruno, der Braunbaer-Killer“, Schnappauf & Konsorten. England, na ja, Frechheit Brexit. Die hochnaesigen Fanzosen, Elsass-Lothringen machma wieder zu, einverleiben mit Le Pen. Die anderen? Italien? Spanien, EU- lauter CSU-Sklaven. Waffenexporte an alle Terror-Parteien, immer schoen ueberall kraeftig mitzuendeln, da brummt der Export und das Bruttosozialprodukt! Die BENELUX-Zwerge stoeren und stoerten uns eh nie. Die bis hinauf nach Finnland haben die allerbesten Psychiatrie-Therapien, was solls, nix fuer uns. Man exportiert perfekt  gepanzerte Luxuslimousinen an die Diktatoren irgendwo, man wird wiedergewaehlt und transplantiert an Oel-reiche Araber menschliche Organe bevorzugt, da spielt der „haessliche Moslem“ auf einmal gar keine Rolle, weil die besser zahlen – als die seit Jahren wartenden Mitbuerger. Die lassma verrecken, die naechsten schlappen 900 Jahre. „Eurotransplant“ hats gemacht und machts wieder. CSU-Bayern hats eingefaedelt. Als wir das erfuhren, wars aus: Handel mit Transpalantations-Werten. Wer vor nichts mehr Respekt hat, weil wahnsinnig, muss weg und abgeurteilt werden. Das ist jetzt 1. Buergerpflicht. Austria, umschwenk auf ober-national,  ist auch wieder volle Kanne mit von der Partie. Wie damals. So geht das immer weiter und weiter….? Nein, nicht solange ich lebe und mich weitervererbe. Und das tue ich. Millionenfach.

1989 sagte ein Bundespaesident, Roman Herzog, einer der besseren Ex-CSUler, wers nicht mehr erinnert, nicht wahnsinnig, „die besten Zeiten liegen noch vor uns, Deutschland.“ Der hat wohl auf die Ewigkeit ab dem Jahr 3000 angespielt ???  Nein, er meinte mich, damit ich mein fruheres beschauliches, wirklich tolles und wunderbares  Leben hinschmeisse und mal was „Gescheites“ mache. Zu „von Weitzeckers Zeiten“ oder vorher waere dieser Bericht um die ganze Erde gerast wie ein Riesentsunami, heute wird er irgendwo im Papierkorb enden. CSU ist wie moderne Zigarettenschachtel, nur halt eine viel gefaehrlichere Droge – Machtschachtel: „Rauche nicht! Fang gar nicht erst an! Es macht tot, Krebs, metastasiert und impotent, deine Kinder kriegens auch von Mitqualmen!“ Mit unappetittlichsten Fotos von Nekrosen, abgefaulten Zehen, einem haengenden Schwanz….Die Leute schauens an – und qualmen. Waehlen CSU. Soeder Markus, die neue „Hoffnung“. Loco.

Der Bericht an die Nation wird wieder laenger. Schmeisst ihn weg, wenns euch langweilt. Gebrauchtes Clopapier eines dummen alten Mannes…? Nein, meine Freunde, ich arbeite jeden Tag hart, um meinen zerschundenen Koerper wieder einigermassen fitzumachen, ich marschiere kilometerweit mit schwerem Rucksack, oft auch noch Gitarre,  im Sand oder durch Waelder, auf winzigen Pfaden oft und bei Sturm oder Regen und Knall-Sonne, klettere, um eine schoene Orchidee Orchidee wie diese hier zu fotografieren, auf Baeume, hacke halbe Urwaelder mit Machete um, grabe Gruben in Lehmboeden, schoepfe Hunderte Liter Wasser, baue ein Haus, ja eine ganze kleine Haeuser-Gruppe mit blossen Haenden, Lehm und Pflanzen, Felsen und Sand, ein Hotel wird das werden, „Lux do Brasil“, ja, auch zur Ehre meiner deutschen Heimat. Ich uebe brasilianische Musik, singe deutsche, bairische Lieder und internationale Songs und pflege den Bernhard P., der mich seit 70 Jahren bald durch mein Leben begleitete. Ich mag ihn inzwischen und er mich. Das war, weiss Gott, nicht immer so. Der beste Job, den ich jemals machte, zur Ehre auch von Max Planck, Nobelpreistraeger, nach dem die einstige „Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft“ umbenannt wurde, ist hier etwas geschildert. Nicht zuletzt fuer eine Mutter, mit der ich mich – und viele andere – oft zerstritt, die jedoch die mit-allerbeste Ermittlerin in diesem Holocaust-Wahnsinn wurde: Frau Monika Mueller-Zouras, Mutter von Alexander Daniel Zouras, wohnhaft Muenchen-Schwabing, Daimlerstr 9, III Obergeschoss.

 homepage (2)Foto links: Monika Zouras mit Bernhard Pallmann – man stritt sich furchtbar und oft, war aber schliesslich – schon in der Sache – doch vereint…das Foto ist schon einige Jahre alt…(alle Rechte: Bernhard Pallmann)

Ich machs auch fuer alle uebrigen Muetter dieser Erde einschliesslich meiner eigenen, die ihren Kindern eben Stil, Demokratie, Recht, Mitgefuehl und Respekt beibringen – eine „gescheite Erziehung“, – und nicht Diskrimination, Xenophobie oder gar Schlimmeres. Fuer alle Vaeter, klar auch alle Kinderlosen, die dito. durchs Leben gehen und jedwedem Krieg eine klare Absage erteilen. Nicht korrupt werden und dankbar sind, dass sie leben duerfen.

Auf dem naechsten Foto ist jener Platz abgebildet, der am 3. Juni 2016 mein endgueltiges Grab werden sollte, nach einem weiteren Mordanschlag durch die „CSU-Todesengel“ aus Bayern und ihre bezahlten Killer im Ausland.

Sonderabbildung, das Wunder von Rio Formoso, Goiania, Brasil, 3. Juni 2016

1RF Platz Mord 1 Goiania, Stadteil Ro Formoso. Hauptstrasse. Am 3. Juni 2016 gegen 19:03 Uhr kam ich zu Fuss von rechts, mein Gesicht brannte, es war schon dunkel, ich sah kaum etwas nach einem kurz vorher an mir vom gleichen Killer, wie gleich beschrieben, begangenen Saeureanschlag. Ich ging also von rechts kommend unsicher, hinten auf dem Ruecken mein kleiner Rucksack, rechts eine Plastiktuete mit Laptop etc. und halbblind ueber die Strasse und hoerte von weit hinter mir „irgendwie“ einen aufheulenden Motor, was dort xMal vorkommt. So oft, dass sich niemand umdreht. Ich auch nicht. Diesmal aber drehte mich kurz vor dem Randstein etwas nur um, eine „Idee“ nur, maximal 2 Zentimeter im Hueftbereich nur. Das rettete mein Leben. Das Auto, ein alter Renault, mit einem (1) gedungenen Killer am Steuer, wir sahen uns direkt in die Augen, denn jetzt drehte ich meinen Kopf um, ich erkannt ihn sofort, seine Name ist JOHNATHAN GOMES-CUSTODIO, korrekterweise lt. ID-Daten, JOHNATHAN GOMES, geb. – wie ich! – an einem 12. September. Ich 1948, er 1990. Weiter hinten im Text kommt sein Foto mit naeherer Beschreibung, er wurde mit Killergeld bezahlt aus Bayern, Muenchen, alles nachgewiesen, in Euros, erfasste mich ca. ¼-½ Sekunde spaeter mit seiner Frontpartie und gut 60 km/h Geschwindigkeit am linken Oberschenkelknochen, dem allerstaerksten Knochen, dazu noch rund, den der Mensch hat, und katapultierte mich gute 10-12 Meter durch die Luft etwa in die Mitte des Bildes. Wer etwas von Ihnen weiss, was der „Impulserhaltungssatz“ ist, wird schon jetzt von einem „Wunder“ sprechen. Die Wucht war gigantisch. Ich landete zudem kopfueber in einem Steinhaufen. Dass ich diesen Mordanschlag, auch diesen fuerchterlichsten, weitgehendst unbeschadet, na ja, ueberlebte, wird seit damals als das „Wunder von Rio Formoso, Goiania, Brasil“ in die Geschichte eingehen.

„Gott hat den Gringo geschuetzt“, riefen sie. Manche fielen auf die Knie. Viele bekeruzigten sich. Der feige Taeter fluechtete. Wenig spaeter Polizei, ganze 18 wuselige Uniformtraeger, dann Notarzt, Protokolle, rund 20 Augenzeugen, die von der nahen Omnibushaltestelle kamen und heimgingen. Einige hatten ihre handys auf „aktiv“ gestellt und filmten mit, was geschah. Haette ich mich nicht  oder nur „ein wenig weniger“ umgewandt, der PKW mit seiner scharfen, etwas rostigen noch dazu!, Frontpartie haette meine Wirbelsaeure und den Beckenbereich wie ein Streichholz buchstaeblich zerfetzt, gar meinen Koerper teilweise durchtrennt. Sofortiger Tod. Innere toedliche Verletzungen? Nichts dergleichen. Zumindest waere ich fuer immer Querschnitts-gelaehmt gewesen. Fehlanzeige! Wachcoma? Nein. Bein Aufprallen im Steinhaufen – Genickbruch? Nein. Hirnschale kaputt? Nein. Nase gebrochen, Augen ausgestochen etc.? Nein. Coma generell, also Beuwsstsein verloren? Nein. Die ganze Zeit war ich bei vollem Bewusstsein. Sogar in der Luft, als ich flog. Das alles, wirklich jedes Detail fuer sich, was mich ins Jenseits 1000x befoerdern sollte, eigentlich auch muesste,  „sollte nicht sein“. Ich verlor nur fast 2 Liter Blut, war zwar schwerst verletzt, klar, fast alle meine Zaehne raus, denn ich rummste wie eine menschliche Rakete mit fast 40-50 km/h mit dem Kopf und Gesicht voran in die Steine, einige riesige Wunden, ja, aussah ich wie Hackfleisch, Abschuerfungen am ganzen Koerper, dann eine fast runter bis auf den Oberschenkel links-knochen – logisch – tiefe,

Sonder-Abb. Foto Bein Mordanschlag Huefte Arztfotovon Oscar Th.B. Dr. Pallmann, links mit Oberschenkel-Huefte-Bereich, Mordanschlag 3. Juni 2016, Arztfoto (alle Rechte: Bernhard Pallmann)

jedoch relativ „winzige“ Blutstelle (siehe Sonder-Abb. Mit Foto Bein von Oscar Th. B. Dr. Pallmann), die zwar anschwoll wie ne gasende Fischleiche, aber ansonsten sehr gut abheilte genau dort, wo er mich getroffen hatte. NICHTS war gebrochen! Alles intakt. Goianias hervorragende Unfall-Aerzte retteten professionell dann wenig spaeter mit perfektem Transport, Bluttransfusionen, Verbaenden, allen moeglichen Sterilisierungs- und Hygienemassnahmen, vielen  modernsten Tests incl. Auswaschen der Saeure aus Augen und Ohren etc. im Hospital „Quapa“ sowohl mein Ohr-, Augenlicht wie auch mein Leben. Nur viele, viele laengst verheilte Narben kuenden vom Wunder. Wers nicht weiss, sieht gar nichts an mir….Mein 2. Geburtstag. Seit dem 3.6. 2000 ueberlebte ich ganze 13 Mordanschlaege. Ich bete seit jedem immer wieder anders. Ganz anders.

Ich kann Ihnen nicht sagen, wer Gott ist, ob es „ihn“ gibt, was das ist, das sog. „Leben“. Ich weiss – genau genommen – eigentlich gar nichts wirklich Wesentlches darueber und bin nur demuetig, staune, wundere mich, bin neugierig und wirklich gluecklich, erleben zu duerfen, wie grossartig die Natur ist, das riesige Universum mit Milliarden Sternen, nochmal Universen, mit hier, auf dem Planeten Erde, diesen anorgnischen oder organischen Sachen, Pfanzen, Tiere, Menschen – und auch nicht fassbaren, „spirituellen“ Wundern, die in jedem Wassertropfen auftreten bis hin zu den Gedanken-Meeren – soviele Wunder  zusammen, dass du eigentlich auf die Knie sinken musst und sagen: dass ich leben darf und durfte, ein ganzer Sack voller Wunder. Ja, Dankbarkeit, liebe Freunde. Grosse, ganz tiefe Dankbarkeit. Ob dieser …ich weiss nicht was …, den manche als Gott bezeichnen, da bei diesen Mordanschlaegen seine „Hand“ schuetzend ueber mein Leben hielt, was glaubt ihr? Hat doch so viel anderes, wichtigeres zu tun!  Vielleicht lebe ich ja nicht wirklich, bin nur sowas wie ein zusammengebackener Gedankenhaufen, ein Nachrichtenspiritualist, um Ihnen allen lediglich etwas Mut zu machen, gar ein wenig „zu beweisen“, dass sich etwas Mut immer lohnt? Ein Schuss CivilCourage, etwas CC in unser aller Leben! Und dass alle Menschen mit mehr oder weniger „Macht“ , welche sie uebertragen bekommen oder sich erwerben durch sauberes Tun oder Lassen, diese nicht missbrauchen, sondern mit ihr wie mit einem Rohen Ei umgehen. Ohne Fehler und Tadel bin ich – weiss Gott – nicht! Aber eines bin und war ich nie: jener Scheiss-Deutsche, der hier wieder hochwallt und die Menschheit mit Massenmord ueberzieht, in Angst, Schrecken und Wahnsinn versetzt und weiter damit begluecken will fuer alle Zeiten.

Erinnern Sie sich noch an Konstantin Wecker?  Der Konstantin ging aufs Wilhelms-Gymnasium, das „Willi“, ich glaube sogar mit dem Fassbinder Rainer-Werner, etwa gleicher Geburtsjahrgang,  und sang mal „Gestern hamms an Willi daschlong – und heid werda begrom.“  Fruehe 70er Jahre. Man sollte sich solche Lieder ab und an wieder mal reinziehen. Also, dieser Willi sitzt in irgendeinem Wirtshaus und schimpft auf die Nazis. Er schimpft sich so richtig in Rage, wie man sagt. Vielleicht ist er auch etwas blau – und schimpft. Sein Spezl, der Wecker, warnt ihn uns sagt: Willi, hoit dei Maul, hoit die Bappn. Zwecklos. Die Alt-und Neunazis erschlagen den „Willi“…

Wenn einige Spenden-Euros aus Muenchen & Bayern, gar Deutschland und der EU hier eintrudeln sollten, werden wir dort, an jener Stelle, wo ich nicht sterben sollte, alsbald ein kleines Denkmal errichten. Wir stellten immer wieder ein simples Holzsteckerl mit einigen Fotos und Infos hin. Irgendwelche Deppen habens umgetreten oder weggemacht. Also muss was Solideres dahin, oder? Der Gundeigentuemer hat schon „Daumen rauf“ gemacht und wollte mir fast seinen Grund schenken, was ich mit einem Lachen ablehnte! Also, kleine Spende genuegt! Mit ein paar Hundert Reals, das sind vielleicht grade mal 100-200 Euro, und Gioania mit seinen gut 2 Millionen Einwohnern hat aus Alemanha einen Wundermann geschenkt bekommen, der gar als „Gottesbeweis“ herhaelt…? Einen, der aufs „Ludwigs“ und das „Max“ gehen durfte, ein „Max-Plancker“- wurde und ein brasilanischer Saupreis aus Muenchen ist. Der etwas Mut hinlegte, der belohnt wurde. Spendeninfo am Beginn und Ende dieses Berichtes.

Fakten, Fakten, konkret – Massenfolter und Massenmord in Bayern, CSU, 1945 bis heute. Am 5. Februar 2013 war ich in Wasserburg am Inn.

Wasserburg, eine Kleinstadt, ein Edelsteinchen, wunderhuebsche Kleinstadt, historisch alles tipp-topp, an einem romantischen, kraeftigen Fluss, dem Inn. Ammer, Loisach, Isar, Inn – fliessen zu der Donau hin. Suedlich der Donau ist Oberbayern. Oestlich Niederbayern. Noerdlich der Donau fuer mich als Muenchner schon fast Preussen. Westlich ab dem Ammersee ist Schwaben. Fuer mich. Restauriert, hergerichtet, bairisch-heimatlich und international ist Wasserburg. Fussgaengerzone, Sonne. Heimat. Viele Besucher aus aller Welt kommen jedes Jahr nach Wasserburg. Nein, nicht wegen dem Psychiatrie-KZ Gabersee. Das wird oben am Berg hinter Beton und Schlagbaum sowie Hinweis-Tafeln mit Kuerzeln nur fuer Insider versteckt. Ich bin dort oben am Berg ueber Wasserburg einquartiert. Kostenfrei. In einem CSU-KZ, dem “IAK”, Isar-Amper Kliniken, den Inn-Salzach-Kliniken, Gemeinnuetzige GmbHs”. Sehr gemein, ja. Gabersee-Molloch-KZ.. Traeger: Bezirk. Chefs Mederer, CSU, Spukti Martin, CSU-KZler aus der Naehe von Bad Toelz, Wackersberg. Joerg Hemmersbach, HJ.

Alle kennen mich, sagen sie – ich kenne sie nicht. Solch Wahnsinnige weigere ich mich, zu „kennen“. Psychohygiene. Frueher hat Wasserburgs Fangtruppe hier Menschen einfach hingebracht, heute uebrigens auch, eingewiesen, dann den Weitertransport per Viehwagen und Zug zum KZ-Dachau und die Verbrennungsoefen organisiert. Heute unterbleibt der Transport, weil das KZ-Dachau ein Museum des Grauens wurde mit Eintrittskarten, die Dachauer und andere Deutsche gehen da sehr selten hin, nur touries, und man direkt in Gabersee umgelegt wird. Die Zugschienen/-Gleise sind laengst ueberwachsen, aber immer noch tauglich. Bester Stahl fuer 1000 Jahre. Immer zeichnet jemand wie ich mit Wachskreide 3 Kreuze darauf. Sind sie einmal weggewischt, sind sie kurz danach wieder da. Statt ab ins Gas nach Dachau werden die Menschen hier, in Gabersee, gefoltert bis zum Tod mit Psychopharmaka und der „Weissen Folter“, im Volksmund „Gehirnwaesche“. Moeglichst langsam und lange, denn das schafft Arbeitsplaetze und verbraucht suendteure Psycho-Medikamente. Finanzierst alles du, Steuerzahler. Bravo, Massenmoerder. Wahnsinn. Hirnfick. Wer nicht, wie ich, Insider ist, wurde niemals auf die Idee kommen, dass dort ein Modernes KZ betrieben wird, in dem „der Staat“ massenmordet.

Chef der Folter-CSU-Forensik ist ein gewisser Gerl Stefan. Sagt, er sei „Human“-Mediziner, Psychiater. Ich sage, er ist ein inhumanes KZ-Monster. CSU-Massenmoerder. „Sie sind wahnsinnig.“ In sein Gesicht. Da lacht er und meint: “na, dann eine schoene Zeit bei uns, Herr Pallmann!” Und laesst mich in seinem Modernen KZ-Forensik Gabersee, Wasserburg am Inn erstmal so richtig herfoltern. Seine supermoderne hochgesicherte „KZ-Forensik“ ist baugleich mit der supermodernen-hochgesicherten neuen Forensik in Muenchen-Haar und die ist baugleich mit allen weiteren supermodernen „Psychiatrie-KZs der CSU“ im gesamten „Freistaat“. Die Architekten-Bueros, man findet sie im Internet, verdienten sich nicht nur eine „Goldene Nase“, sondern ganze Handwerker-Kompanien und ihre Familien, Horden von Krankenpflegern oder Putzkolonnen haben Arbeit, Ein- und Auskommen mindestens fuer die naechsten Jahrzehnte…!  Wenn nicht noch laenger. Jahrhunderte?

Mal befreit mich von der „Stefan-Gerl-Spezial-Folter“ Frau Dr. med. Ulla Ploog, die Ursula Ploog, Tochter von Prof. Dr. Ploog, einst mein „Max-Planck-Direktor“ in Muenchen, nicht wahnsinnig, wir unterhalten uns, doch irgendwie zwecklos, kaum ist sie weg, weitere 3 Tage und Naechte Spezial-Folter durch den Stationsarzt und den „Sozial-Betreuer“, die mich beim Herumschnueffeln ertappen, als ich Beweisstuecke des „Wahnsinns“, Waesche, Schuhe und letzte Hinterlassenschaften Ermordeter sicherstelle, sie heimlich in meiner Zelle unterm Bett, im Bad als „Handtuecher-gebraucht“ getarnt und in „harmlos“ aussehenden Plastiktueten  oder Pappkartons verstecken will. Denkste, sie sind nicht bloed, riechen Lunte, machen „Razzia“ – und finden – fast – alles. Als ich im Folterbett fast tot bin, kommt der Krankenpfleger Sening Albert in die schalldichte „KZ-Fixe“, schnallt mich ab, waescht mir meine Scheisse und den Urin vom Koerper, wo sie angebacken sind wie eine 2. Haut, es stinkt unbeschreiblich,  was etwas heisst bei einem Ex-Chemiker! wie mir, der schon an allem gerochen hat, was richtig stinkt, also sowas von stinkt, dass du umfaellst, er packt mich wie ein Baby in frische Handtuecher und fuehrt mich in meine Zelle. Ich falle um wie Espenlaub zitternd und mit einem Krach auf den Boden. Posttrauma. Ich habe das erwartet, bleibe ganz ruhig einige Augenblicke liegen, dann kommen Schuettefroeste, ganze Wellen. Schwupp ins Bett. Zugedeckt bis zur Unterlippe, zwecklos. Ich friere wie ein splitternackter Schneider am Nordpol. Dabei ist die Zelle ueberheizt, Sonne steht hoch am Himmel und strahlt ins Fenster. Mein kleiner Blumenstrauss, ausgerupft bei „Hofgang“, ist natuerlich vertrocknet. Sening heult fast und sagt: “Ich kann nicht mehr. Auch wenn die mich umbringen. Entschuldigen Sie, Herr Dr. Pallmann, ich habe lange nicht wirklich geglaubt, was Sie mir erzaehlten. Jetzt bin ich ueberzeugt, wo ich sehe, wie die mit Ihnen umgehen.” Die CSU wird der gute Albert nicht mehr waehlen. Nie mehr. Spaeter bekommt er den “Alexander-Zouras-Medienpreis 2014” fuer seine Civilcourage, kaum dass ich draussen bin. In Freiheit.

  1. Februar 2013, CSU-KZ Gabersee/Inn

Am naechsten Tag kommt Gerls Oberarzt, ein gewisser Gerth G. Er sagt: “Wir sind gesetzlich verpflichtet, Sie zu heilen.” Er grinst, als ich ihn freundlich frage, wovon?,  und fasst sich an den Sack. Und laesst mich sofort foltern. 2 Wochen. Fixe. Abgespritzt mit ich weiss nicht was. Schalldicht. Dann  kommt der naechste mutige, noch ganz junge  Krankenpfleger XY, laesst mich raus und sagt: “Der Sening ist verschwunden. Rausgeschmissen. Verschwunden. Seine Familie macht sich grosse Sorgen. Entschuldigen Sie, Herr Dr. Pallmann, ich habe lange nicht geglaubt, was Sie in ihren Kartons an Fakten haben und was im Internet – fuer jeden lesbar und  ueberpruefbar – steht. Ich habe fast alles gelesen, auch www.TodinRostock.de., die Zouras-Sache, Mollath, die Sache mit dem von Poschinger-Mord, das mit dem Herp Gerhard, Boehringer Charlotte-Mord…., die Holger-Zierd-Geschichte. Und gekotzt. Ich glaube alles. Jetzt glaube ich es. Bin ueberzeugt. Die CDSU hat immer meine Stimme bekommen. Jetzt nie mehr.” Am naechsten Tag wird er rausgeschmissen. gestalked, gemobbt. Bis heute. Verschwunden. Sening? Verschwunden. Vielleicht hat man ihn umgebracht. Ein Zeuge weniger. Oder 2. Man nennt das „Kollateralschaden“ oder auch “friendly fire der CSU Bayern”. Kann passieren. Haben wir vorgesorgt. Schwamm drueber, Gras wachsen lassen. Wird schon werden. Ruhe im Land, ganz wichtig. Parteidisziplin. Im Ort Wasserburg weiss jeder, was da oben abgeht. Jeder. Man veranstaltet feste Feste. Vom KZ Gabersee erfaehrst du nichts. Wer auch nur das WORT „Gabersee“ laut ausspricht, bekommt sofort „Zeigefinger an die Lippen“ oder den Rat: „Bist  du wahnsinnig? Halt bloss die Schnauze!“ Man baut und baut neue Forensiken. Eine nach der anderen. Alle baugleich. WAHNSINN.

Der Stationsarzt heisst uebrigens Guenther. Meier. Stammt aus Goettingen. „Human“Mediziner. Ich lasse ihn im Schach, was er „unbedingt“ mit mir spielen will; gewinnen, damit er mich nicht foltert. Da sagt er: Sie haben mich gewinnen lassen. Das ist nicht ehrlich. Glauben Sie, ich hab das nicht gemerkt? Dann laesst er mich foltern……2 Monate am Stueck. Isolationshaft. Schalldicht. USW. undsoweiter. Nebenan sind 2 in einer winzigen Zelle schon ganze 4 Monate am Stueck drin. Gegenueber nochmal 2. Kein Hofgang, kein Sport, nichts. Nur Iso. Aus ihrer Zelle stinkt es laengst bis sogar hinaus in den Gang. Sie machten auf „psychiatrisch“ in der falschen und irren Hoffnung, es waere irgendwie lockerer als Knast. Irrtum. Jetzt wollen sie als „Abbrecher“ seit gut 6 Monaten endlich schleunigst zurueck in den normalen Strafvollzug. Rosenheims Gericht und seine KZ-Freissler haben da ewig, oft gar keine Lust dazu. Ausgebuchte, vielfach ueberbelegte Psychiatrie ist fuer ganz Wasserburg und Umgebung, fuer jedes der CSU-KZs, ein wahrer Geldsegen und ein Personal-Boom-Garant Nr. 1. Man hat Arbeitsplaetze en masse zu besetzen und wirbt deutschlandweit, vor allem Neue Bundeslaender, die Leute an. Man muss neue Forensiken bauen!

Der Meier sagt: “Ich habe einen Scheissberuf.” Er ist chronischer Alkoholiker und raucht wie ein Schlot. Gelbe-braun seine Fingerkuppen…mehrfach kommt er bedudelt zum Dienst und stinkt schlimer als jede Schnapsdrossel. Nein, mein Blut fuer seine Tests kriegt der nicht. Das wenigstens klappt. „ 2 Tage „nur“ in Fixe“! Der Meier erzaehlt mir dann immer mehr Sachen, die glaubst du nicht. “loco”, wahnsinnig. Er weint etwas. Ich bin einer, der viele zum „Reden“ bringt und tue auf „fast geruehrt“ und bin dabei, ihn zu troesten. Dann geht er an seine Sadisten-Arbeit. Ein ganz normaler KZler der CSU. Jetzt troeste ich ihn nicht mehr. Nie mehr.

Wie ich aus Gabersee rauskam? Ganz einfach: genauso wie ich hineinkam – durch den Haupteingang mit einem Auto. Mein Freund, der Boehm, Polizist aus Wasserburg, nicht wahnsinnig, ohne Hirnfick, hat mich hingebracht mit seinem Kollegen und wieder abgeholt. Hingebracht hat er mich Ende Dezember 2012. Er holte mich in der Neuen “Burg” in Haar, einem CSU-KZ, riesig, riesig, baugleiche neue KZ-Forensiken wie ueberall, ab und fuhr mich nach Wasserburg/Inn zum naechsten riesigen CSU-KZ, baugleich. Vorher fuhren mich Polizisten, beide nicht hirngefickt, aus Berlin nach Muenchen-Haar. Dann also Gabersee, gute 5,7 Monate. Ausbruchsicher. Als der Boehm mich mit seinem VW-Bus abholt aus dem CSU-KZ Gabersee/Inn, hat er eine gerichtliche Verfuegung dabei. Bundesadler, also „Ausland“. Ich sagte dem Gerl Stefan, der gerade einen anderen folterte und dabei von einer Aerztin, der „Human“Medizinerin „Engel“ und anderen unterstuetzt wurde: “Herr Gerl, hier ist ihr Urteil. Lebenslang Haft mit anschliessender Sicherungsverwahrung. Hier ist der Haftbefehl und Ihr Urteil in Schriftform. Massenfolter und Massenmord. Ueberfuehrt, gestaendig. Ihr Vermoegen ist eingezogen und geht an Stiftungen, auch meine”. Er schaute mich verdutzt an, erbleicht kurz, dann lachte er aus vollem Bauch: “Habe fast gedacht, das ist ihr Ernst.” Der Boehm will ihn gleich verhaften. Da sage ich: “Boehm, langsam. Erst den Seehofer, dann die Stamm, dann die Aigner, den Soeder usw.” Der Boehm sagt: “OK.” Das war im November 2014, also vor bald 4 Jahren. Seitdem wurde weiter massengemordet, oder meint ihr, es gibt da ne „Pause“? Nein, das geht rund um die Uhr.

Vorsichtshalber hinterlasse ich dann spaeter in der Kath. Kirche noch eine Rechnung an die CSU Bayern. Der Lb. Gott hat sie gesehen, der Pfarrer, der Landrat, der Gerl & Co., der Seehofer und die gesamte CSU-Bayern. Ihre Hans-Seidel-Stiftung, ihr Schatzmeister. Jetzt sieht sie die Welt: nochmal, denn sie ist schon recht bekannt. Weltweit. Der Soeder Markus kennt sie seit dem Tag, als ich sie schrieb. Seehofer dito. Stamm dito. Alle CSU-Massenmoerder Bonzen kennen diese Rechnung seit November 2014. Tausende, ja Zehnausende Deutsche. Hundertausende. Wir registrieren ja „klicks“ auf Seiten im Internet. Keine Reaktion, das Massenmorden geht weiter, es beschleunigt sich sogar! Na wunderbar.

Abb. 4  Foto unserer Rechnung, Rechn Gabersee Kirche 104.5.MIOhinterlegt in der Kath. Kirche KZ-Gabersee vom 12. November 2014: “….2. Absatz: “Wir, Alexander Zouras Medienpreis, haben gegen die CSU-Todesengel Seehofer & Co. Forderungen in der Hoehe v. 104,5 Mio Euro steuerfrei, Freilassung + Rehabilitierung Unschuldiger/psychisch Gesunder – Gerl, Zwanzger, Danzl & Co. gehen mit der CSU als Massenmoerder, als die “CSU-Todesengel” (s. Internet) in die Geschichte ein. Die Welt spricht von einem 2. Holocaust in Bayern. Dr. B. Pallmann (alle Rechte: Bernhard Pallmann). 2014 war wann? Vor 4 Jahren. Jedes Jahr werden in Deutschland 200.000 Menschen in Psychiatrien eingeiesen. 86 % durch Polizei und gegen ihren Willen. Macht seit 2014 rund 800.000. Holocaust-Zahl.  Seit 1945….Wahnsinn.

Inzwischen wollen wir 110 Millionen Euro. Keinen Cent weniger. Die CSU-Hans-Seidel-Stiftung muss sie blechen. An mich, den Pallmann Bernhard. Wenn sie nicht bald blechen, holen wir sie uns mit der gesamten Menschheit und noch etwas mehr und schlagen jeden CSUler so lange durch und windelweich, bis sie/er die Kohle rausrueckt. Jeden. Wer sie verteidigt, wird so lange mit KZ-Fotos traktiert, bis er/sie freiwillig sagt: die CSU ist eine Scheiss-Diktaturpartei und eine massenmordende KZ-Bande. Das Recht auf Rueckschlag ist geheiligt. Es ist legal, einen CSUler genauso zu behandeln, wie er dich behandelt. Mit Zins etwas mehr. Das Grundgesetz hat sogar ausdrueklich einen Widerstands-Grundrecht-Artikel beim Auftreten innerdeutscher Diktatur und feiert ja in diesem Jahr sein 70-jaehriges Bestehen. Ich berufe mich auf diesen Widerstand-Artikel im GG von 1948.

Der Chef der Mordkommission Rosenheim, auch ein hervorragender Mann, nicht hirngefickt und nicht wahnsinnig, Familienvater, will gleich den Bayrischen Innenminister verhaften. “Moment”, sage ich. “Erst bekommen die eine neue Rechnung, dann http://www.Internet” …so macht man das als Ermittler vor Ort. Eines nach dem anderen. Sauber, ordentlich. Deutsche Tugenden. Mit Geduld und Spucke faengst du jede Mucke.

Seit gut 20 Jahren mache ich den Job. Eigentlich schon laenger…Ist mies bezahlt, glauben Sie mir. Der Manfred Noetzel, Muenchen, privat wunderbare Albauwohnung in Schwabing, Tengstrasse, das darf ich verraten, ein Freund, ja, der damals noch Oberstaatsanwalt in/aus Muenchen war, fragt mich vor 18 Jahren am 4. Juni 2000 erstmals, dann nochmal am 6. Juni 2000 in der Garage eines gemeinsamen Freundes in Gauting, dem Horn Eberhard: “Machst du den Job?” Er ist Chef der groessten Anti-Korruptionsfahndung Deutschlands und muss wissen, was er da sagt. Meine damalige Frau Roswitha sagt: “Nein. Du spinnst. Lebensgefaehrlich, ohne mich.” Ich sage: “Ja..hm….”  Da sagt der Manfred auf schwaebisch-englisch: “Don´t ask what your country can do for you. Ask what you can do for your country.” JFK hat das mal gesagt und geschrieben. “Isch bin ain Bealina”, sagte der in  Berlin bei der Mauer. Tosender Applaus. Dann hat man ihn erschossen und noch ein paar dazu. Da bekam die CSU in Bayern noch “60 plus”. Jetzt bekommt sie nichts mehr. Wenn alles klappt, bekommt die CSU-Bayern nie mehr auch nur eine einzige, also 1 Stimme. Na ja, vielleicht doch wenigstens 1. Die vom Satan persoenlich, ein Kreuz aus frischem KZ-Kinderblut.

Und ich, wir bekommen von der „CSU“ 110 Millionen Euro. Steuerfrei. Kann man viel Gutes damit machen. Opfern, Hinterbliebenen des Wahnsinns ihre Identitaet zurueckgeben. Etwas wenigstens zurueckgeben an Wuerde. Mit einigen Euros etwas helfen. Es sind ja so „wahnsinnig“ viele. Stiftungen, Museum, Denkmaeler. Frau Daniela Arbex´ Buch endlich in die Weltsprachen uebersetzen, eine wirkliche Erinnerungskultur etablieren, junge Menschen aufklaeren ueber den „WAHNSINN“, auch Wissenschaftler erforschen lassen, was da vorgeht, wie jemand so „wahnsinnig“ werden kann „innen drin“…es gibt so vieles zu tun. Den neuen Wahnsinn genau ansehen. Die Staatspsychiatrien schleifen, abreissen und endlich wirkliche Krankenanstalten mit wirklicher erstklassiger Psychotherapie daraus machen, keine Verwahr-KZs, kein Ungluecks-Verwalter, keine Folter-Zentralen, keine Suizid-Zentren, keine Pharmanutten im weissen Kittel, keine Sadisten als „Pfleger“ oder die „Sicherheit“ als Totpruegler. Ein Kontrollsystem einrichten, damit kein Missbrauch betrieben wird. Die Hinterlassenschaften der CSU-Horrorbande aufraeumen…es gaebe so viel Gutes zu tun!  

Schon die Doktorarbeit des KZlers Stefan Gerl, des CSU-Waehlers und Chef der Forensik Gabersee, beschaeftigt sich dagegen mit fiesesten Foltermethoden, wie sie gesetzlich in Bayerns Diktatur-CSU-Welt durch die CSU erlaubt sind und wie man am besten foltert. Diese Doktorarbeit zum „Massregelvollzug“ verschaffte ihm sofort seinen spaeteren Folterjob. Clever, oder?

Geplant, direkt ausgefuehrt und vollendet werden die Verbrechen, die hier  angesprochen sind, vor allem durch bayrische Staatsbedienstete und von diesen durch dienstliche Anweisungen eingebundene Dritte – Aerztinnen und Aerzte. Es sind ausschliesslich sog. „HUMAN“-Medizinerinnen und „Human“-Mediziner, die das alles vor Ort befehligen. Es  geht dabei zig-tausendfach um Massen-Mord, Massen-Todschlag und Massen-Folter, schwerste Koerperverletzungen mit Todesfolgen, vorsaetzlichen Missbrauch via Zwang-Arzneimittel-Abusus, fortgesetzten Raub, Massen-Diebstahl, illegale Zwangsversteigerungen von Haeusern, Fremdeigentum, Vermoegen, Tilgung aller Spuren der Opfer, Mordanschlaege gegen Ermittler, gegen Angehoerige, Hinterbliebene, Rechtsanwaelte, sogar gegen bayrische  Polizisten und Informanten, die diesen Wahnsinn nicht mehr mitmachen. Die genauen Opferzahlen sind unbekannt, doch ist von weit mehr als den brasil-bekannten 60.000 Opfern in Frau Arbex Buch an Kindern, Frauen und Maennern aller Altersgruppen und sozialen Schichten auszugehen. Wir haben Beweise und glaubhafte Hinweise auf ueber 150.000. Bis jetzt.

Dies hier ist die erste neue und recht kurze aktuelle Zusammenfassung der Max-Planck-Gesellschaft ueber den 2. Holocaust der Neuzeit in und aus Deutschland. Massenmord. Kein Aprilscherz. Folter und Genocid an Unschuldigen und psychisch Gesunden. Der allererste steht in der Bibel. Tieropfer. Der erste der Neuzeit, der NAZI-Holocaust, so glaubte die Welt, endete 1945. Irrtum. Der MODERNE HOLOCAUSTO BAVARIAE DER CSU-BAYERN wuetet  unvermindert weiter, ein Genocid, Voelkermassenmord, schlimmer denn je. Hauptverantwortlich ist die Christlich-Soziale-Union, die CSU Bayern, rechtlich vertreten durch SEEHOFER HORST. “loco” – wahnsinnig. Oder Soeder Markus. Ebenfalls wahnsinnig. Wird das Rennen machen. Wollte schon immer mein Ministerpraesident werden. Deshalb stehe ich unter einem gewissen Schock und schreibe mir den vom Leib. Reine Nervensache. Psychohygiene.

Gut. Ich bin jetzt auch mal kurz wahnsinnig und hirngefickt, schreiben wir doch den 1. April.: Mein „Wahnsinns-Ziel“: CSU und Deutschland durch Gegenterror „abschaffen“ Erstens bekommen alle CSU-Verbrecher „KO“-Tropfen verpasst und werden mit „Maltheser-Hilfsdient“ oder „Rotes Kreuz“ eingesammelt und „therapiert“. Ich besorge mir eine, zwei, drei Knarren, Kalaschnikow, ne Beretta und ein MG 42, kleiner oder etwas umfangreicherer Amoklauf am Hofgarten, ein paar Selbstzuender in meinem Hosenguertel, Ich, Arnold Schwarzenegger-Typ, klar verkleidet, hinter mir die „Glorreichen Sieben“ mit Yul Brunner und Horst Buchholz, alle feuern aus ihren 45ern auf die Leute. Immer knapp daneben! Freunde in Muenchner Cafes auf der Leopoldstrasse oder beim Biergarten “China-Turm“ und im Hofbraeuhaus steuern bewaffnete Drohnen per handy und feuern aus allen Videocameras Laser-Dinger ab, dass alle Trafos nur so in die Luft fliegen, 2-3 Lastwaegen explodieren auf der Runway in Erding, in Tegel und Oberpfaffenhofen, am Marienplatz und im Schloss Nymphenburg, beim „Kaefer“, im Bundestag fallen die Mikros aus, Frau Merkel wird mit Altmair und Lammert gekiddnapped, die Staatskanzlei wird von einem Kamikaze-Hubschrauber-team erstmal angesaegt, dann krachen die rein und ein Flammeninferno rast durch die Weltstadt mit Herz, die Isar ist mit Cyancali-Fischen laengst verseucht und dunkelrot eingefaerbt, oder hellgelb?, in Garching nehmen wir n bisschen Radioaktives raus und praesentieren Frau Stamm auf TV Bayern 3 mit ner Pizza, die, als sie reinbeissen muss, zusammen mit ihr explodiert. Oder sich in Schleim verwandelt, der wegblubbert. In Passau machen wir den Dom platt und in Altoetting den Tandler. Wollt ihr sowas? In Muenchen erst das „HYPO“-Gebauede, dann „Sheraton“ und „Bayrischer Hof“, in FfM. faellt die DB-Zentrale in sich zusammen. In Hamburg der Elbtunnel. In Berlin am Reichstag und unter den Linden fallen Milliarden Kuechenschaben ueber die Leute her und knabbern sie an. Wenn sie scheissen, scheissen sie Gift. Hitchcocks „Voegel“ klatschen millionenfach an deine Auto- und Fensterscheiben bis rauf zur Berliner Gedaechtniskirche und die Semper-Oper von Dresden. Der Flugverkehr wird lahmgelegt, weil am Himmel lauter riesige Luftballone und Zeppeline – mein Freud der Wagner Johannes hier aus Arraial d Ajuda ist „Zeppelin-Experte“, hilft dabei – jeden Start und Landung unmoeglich machen….usw. Wo Phantom-Abfangjaeger stehen oder Waffenlager und „Bundespolizei“ oder verhuschte Bundeswehrler sind, wird mit wahren Baechen aus „UHU“ oder „Pattex“ alles zugeklebt, Wollt ihr sowas? Wir befreien die Kobras, alle Skorpione und Loewen sowie alle Tiger aus allen Zoos, klar erstmal Muenchen-Hellabrunn,  und lassen sie vorher so richtig hungern. Elefanten auch. Und die Gorillas und andere Verwandte des homo sapiens. Muenchens „Zirkus-Krone“ wird unser Hauptquartier. In USA bekommen alle Faehnchen in die Hand gedrueckt, wo draufsteht: „Germany is dead. Amen.“ In Paris dito. In Roma kidnappen wir den Franziscus und der sagt auf Youtube und auf boarisch: Lauter Deppen, dann reicht er das Mikro an Franz-Josef Strauss weiter, der sagt: „Ja, lauter Oberdeppen, meine CSU, Arschloecher, in veritas“, in Peking oder Beijing gibt’s das in Mandarin mit Untertitel. In Wien vergiften wir alle Beiserl, die Heurigen ausschenken.  Tokyo bekommt eine Blasmusik, wo alles per Gesang in Dirndl und Lederhosn erzaehlt wird. Salzburg und „Jedermann“ werden an Schulen zwangsvermittelt. 

 In Brasilien interviewen wir schliesslich mit CNN, ADR/ZDF life dabei den deutschen Generalkonsul und behaupten, er habe das alles angezettelt. Mit getuerkten „Beweisen“, dass der arme Mann keine Chance hat. Er gesteht schliesslich „alles“. Damit er nicht psychiatrisch gefoltert wird oder sich selbst wegmacht, bitten wir sein Eheweib, ihm den Gnadenschuss zu verpassen. Das macht die auch. Klar, mit ner Platzpatrone. Es schneit Konfettis. Er faellt um und steht wieder auf. Peng. Faellt um, wieder auf, Peng…usw. Es schneit Konfettis… Die Psychiatrie-KZs der CSU werden, Stephen Spielberg uebernimmt die Regie, zu 5-Serne-Hotels umgewidmet, die harmloseren Insassen als Personal trainiert und erstmal alle lilablasblau oder knall-rosarot wie „Barby“ eingefaerbt. Die hartgesottenen wirklich resozialisiert, die  „Modernen Mengeles von Haar bis Straubing und die CSU-Bonzen/innen“ werden oeffentlich ausgestellt. Man/frau, Kinder, jeder darf sie – etwas nur! – anspucken, draufpinkeln (daneben!), aber nicht hauen. Wer zuhaut wird dafuer bestraft. Herrmann Jo darf bei mir elektroschocken kennenlernen. Nur 1x, das langt. Auf „google earth“ ist dort, wo Deutschland einst war, ein gosses Herz, wo draufsteht: I love Munich.  Das Herzerl kriegt je ein Bussi links und rechts von Adof Hiltler und Eva Braun und wird schliesslich eine „Picasso“-Friedenstaube, die als Brathuehnchen am Grill auf der „Wiesn“ verendet. Oder als ich weiss nicht was. Wollt ihr sowas?  Mein Beitrag zum 1. 04. 2018. Nochmal fuer alle: das ist mein boeser APRILSCHERZ… WIE GESAGT – Psychohygiene und Humor zum Ent-traumatisieren. Reine Nervensache. Das Buch HOLOCAUSTO BRASILIRO und das Buch HOLOCAUSTO BAVAROCO DER CSU-MASSENMOERDER werden weltweit als die Wahnsinns-Lindenstrassenserie der Post-Nazizeit zur erfogreichsten TZ-produktion aller Zeiten…TZ ist die kleine Lokalzeitung vom „MM“, dem Muenchner Merkur, einem schlimmen CSU-KZ-Blatt.

 Weiter im Thema „Wahnsinn“      Alle, alle ihre CSU-Restwaehler und die Abgeordneten, Ministerinnen und Minister sind wahnsinnig, “loco”, wie es auf Portugiesisch und Spanisch heisst. Alle Buerohaengste ebenso. Und die Stuten. Hiwis und Wassertraeger. Die Jungen, die Soeder Markus gerade als „neue Minister“ in sein Kabinett berief, es sollen 5 sein, werden erst einmal mit den grauenhaften Fakten konfroniert, falls sie tatsaechlich „nichts wissen“, was ausserst unwahrscheinlich ist, dann wird sich schnell herausstellen, ob auch sie wahnsinnig wurden – oder nicht.

Einige der Verzweifelten Alt-CSUler, wie der Grundler Paul aus Steinebach oder die dortige Eleonore Unverdross, beide kennen mich seit vielen Jahren persoenlich, ja, wir waren einmal sogar „Freude“, hoffen bis heute, jetzt, in ihrem unerklaerbaren Wahnsinn, all das, was ich hier nur andeuten kann, sei ein boeser Alptraum, nicht real, die CSU waere eine ganz „normale“ politische, demokratische Partei eines deutschen Bundeslandes. Sie wuerde ab der Landtagswahl im Herbst 2018 allen wieder, der CDU und der Welt zeigen, wie erfolgreich Bayern nur durch die CSU WURDE UND ist. Waehlbar, niemals jedoch abwaehlbar, koalitionsfaehig, friedlich wie eh und je regierend mit der CDU, vereint als CDU/CSU, vertreten im Deutschen Bundestag, nicht korrumpierbar und nicht korrupt, besetzt mit Persoenlichkeiten. 1. Qualitaet, die in freien Wahlen die Stimmen von aufgeklaerten Buergerinnen/Buergern erhielten, welche ihr Grundrecht, Wahlrecht, ausueben. Sie halten alle Fakten ueber die Psychiatrie-KZs fuer mindestens „masslos uebertrieben“, gar als „nicht existent“ UND MEINE GANZE GESCHICHTE HIER FUER „FREI-ERFUNDEN“, erstunken und erlogen. Irrtum, ihr seid “loco”. Wahnsinnig.

Schon nach der Lektuere dieser kurzen Zusammenfassung im Vergleich zur kompletten, mit rund 5000 Blaettern – VORN UND HINTEN jedes Blatt VOLLGEKNALLT MIT Horror – werden Sie alle, ohne Ausnahme, wenn Sie noch einigermassen bei Sinnen sind, ueberzeugt sein: die CSU Bayern ist keine Partei, schon gar keine demokratische, sondern “loco”, wie die ueber 200 Millionen Einwohner Basiliens und die Menschheit seit langem ueber den Modernen KZ-Holocaust wissen:  “wahnsinnig”. Wenn Sie nicht ueberzeugt sind, dann ist das der klarste Beweis dafuer, dass Sie auch wahnsinnig wurden und hirngefickt sind. Kein Arzt, der allerbeste Therapeut nicht, nicht einmal Gott oder der Leibhaftige persoenlich und ich schon gar nicht wird Ihnen helfen koennen. Das wollen Sie auch gar nicht, denn Sie fuehlen sich rundum „sauwohl“, wie gerade Markus Soeder ueber sich sagte, der sein neues „Kabinett“ praesentierte. Sauwohl.

Der Begriff des medizinisch-psychotherapeutisch, meditativ, verhaltenspsychologisch, per coaching etc. zu behandelnden Wahnsinns, des Irrsinns oder jener, der juristisch „Schuldunfaehigkeit“ bedingt, ist das nicht, der naemlich stammt urspruenglich aus der Heilkunde, der Vor-Psychiatrie oder der Erforschung der Wirkungen von extern zugefuehrten „Drogen“ wie Alkohol und Marihuana bis Heroin oder LSD etc. Vor Sigmud Freud. Schon Paracelsus, Aristoteles oder die ersten Epen der Menschheit, das Gilgamesh-Epos, Aerzte Arabiens, Chinas, Aegyptens, in Samarkand schildern Faelle vor ueber 5-6000 Jahren.

Mindestens zwei Arten des Wahnsinns gibt es: der CSU-Wahnsinn ist nicht beschreibbar. Ich beschreibe ihn deshalb auch nicht. Stalins Tochter sagte ueber ihren Papa. „Ein Monster“. Ich, Bernhard Pallmann, sage ueber Seehofer, Stamm und Soeder, Dobrindt, Aigner und ihre Psychiatrie-„Human“mediziner/innen etc. „alle zu 99,9 % Monster“. Punkt. Steinboeck Herbert, Forensik Haar. „Monster“. Punkt. Wenn Merkel jetzt nichts macht. „Monster“. Punkt. Es gibt keine Steigerung. Es gibt dabei keinen Unterschied zwischen dem „brasilianischen“ Wahnsinn, dem russischen, dem syrischen, chinesischen oder dem deutschen.

 

Frau Arbex Daniela zeigt das Unbeschreibbare auf vielen schwarz-weiss Fotos im Buch „HOLOCAUSTO BRASLEIRO“. Schaut es euch an im Internet. Der Text ist Brasil-Portugiesisch. Nicht so wichtig. Bilder, die Fotos dort sagen mehr als 1000 Worte.  

Schluss fuer heute – noch ein paar Fakten / Fotos

Die CSU klaut dem Nobelpreistraeger 2007 Ertl Gerhard circa Ende 2009 aus meinem Haus in Steinebach doch tatsaechlich mein Geschenk zu seinem Nobelpreis. Ich bin damals nicht daheim, sondern zuerst beruflich in Spanien, dann in Brasilien. Verspaetet zwar, aber dafuer von Herzen schenkte ich ihm eine wunderschoene, etwa 15 cm grosse Wiener-Bronze Figur, Mitte 19. Jhdt. Von einem der besten Kuenstler damals erschaffen, auf einem kleinen Marmorquadrat-Sockel: ein alter faltenreicher Schimpanse tippt sich mt seinem linken Zeigefinger an die Schlaefe, (…du spinnst!…), waehrend er in seiner halbausgestreckten Rechten einen kleinen, jedoch bis ins winzigste Detail meisterhaft geschnitzten menschlichen Totenkopfschaedel aus Elfenbein wie in „Hamlet“ anschaut…To be or not to be, that is the question. Grossartig. Als ich mein Haus ausgepluendert und vollkommen CSU-verwuestet-vandalisiert vorfinde, ist auch diese Bronze weg. Die und alles andere wollen die Ertls und ich wiederhaben. Alles. Mit Zins und Zinseszins. Sollte der neugekuerte bayrische mini-praesident SOEDER MARKUS etwas „dagegen“ haben oder auch nur den geringsten Zweifel hegen, wir, die uebrigen rund 8 Milliarden Menschen,  wuerden uns das alles ohne Gegenmassnahmen noch weiter von ihm gefallen lassen, haue ich ihm, der fast 70jaehrige, zahnlose Klapper-Alte Bernhard Pallmann im Namen aller „Max-Plancker“ dieser Erde und mit besten Gruessen von Prof. Dr. Gerhard Ertl mit Familie, Berlin, diese vorbenannte Wiener Meister-Bronze so lange auf seinen fraenkischen KZ-Schaedel und in seine KORRUPTE CSU-Fresse, bis diese so zahnlos daherkommt wie meine (siehe Foto) nach einem der Mordanschlaege durch seine gedungenen Profikiller. Ganze 13 Zaehne wurden mir von denen ausgeschlagen. Die Zahnaerztin meinte mit bleichem Gesicht: „Ihr Deutschen seid ja schlimmer als alle Terrorbanden der Welt zusammengenommen!“ Ich nuschelte:“ja, warum glaubt du, bin ich da weg?“

 Das fiel mir heute wieder ein. Mein Zahnfleisch tobte, alles entzuendet. Die provisorische Prothese zerfiel, xmal geklebt, endgueltig in zwei Teile, siehe Foto. Ich lutschte eingetunkte alte Brotkrumen aus wie ein zahnloser Tattergreis, nahm meinen Laptop und schrieb. In einem Rutsch schrieb ich alles runter. Das kommt selten, sehr selten vor!

 

   

 

Abb. 5, links 5a, rechts 5b. Fotos oben, aufgenommen in Zahnarztpraxis: links auf 5a ein Blick in meinen stets Zahnfleisch-entzuendeten, fast zahnlosen Mund nach „Polizeiverhoer“/Mordanschlaegen, rechts auf 5b zwei provisorische Prothesen-Haelften, deren kurze „Ehe“ endgueltig nach mehrmaligem „Kleben“ aus Geldmangel, sie durch eine gescheite, nicht provisorische endlich ersetzen zu koennen, zerbrach. Alle Rechte bei Zahnarztpraxis Frau Dr. Marile M. und Bernhard Pallmann, 2018.

 

Osterwoche 2018

Arraial d. Ajuda bei Porto Seguro, Bundesstaat Bahia, Brasilien

Der kleine Flughafen von Porto Seguro. Butterweiche Landung. Ich bin oefter da oben und gucke, wer abfliegt, wer kommt, nahm kein Motortaxi, weil kein Geld, ging mit Rucksack fast 2 Stunden langsam, schneller geht nicht, eigentlich noch Rollstuhl notwendig, in Richtung Arraial d Ajuda,  dort ein psychohygienisches Bad im Atlantik, meinem Swimmingpool, ich verlor fast die Restprothese !, dann hinauf zum Grundstueck, kochte Spaghetti mit Knoblauch, gaaanz weich durchgekocht wegen dem Zahnfleisch…! Fast ein Brei-chen. Alio-Olio. Noch einen Abstecher in die 500 Jahre alte Kapelle von Arraial d Ajuda, siehe Foto am Schluss, sie ist proppenvoll, die Leute aus aller Welt stehen oder knien bis draussen auf den Kirchplatz. Semana Santa. Heilige Osterwoche. Der Herr ist auferstanden. Er traegt die Suender und Suenden der Welt. Meine auch? Ja, ich bin ein Suender, keine Frage. Der CSU-KZler-Massenmoerder? Ich bin nicht Gott oder der Heiland, ich hoffe, sie erhalten ihre Strafen, wie jeder andere auch. Meine Traumata? Sind sie vielleicht noch zu „frisch“? Nein, ich bin ent-traumuatiiert, schlafe wunderbar, esse inzwischen wieder regelmaessig,  bin einfach rundum total ausgeglichen, sagen viele, die mich gut kennen, lasse euch da drueben in Deutschland und eurer Massenmord-Scheisse einfach weiterbrutzeln, sollen sie weitermorden, was kuemmerts mich?, und mache hier eben auf „Samba“ und feste feiern. Nein, ich hasse niemanden von „denen“. Wuerde nur mich zerstoeren. So schreibe ich halt diesmal fuer die „Max-Planck-Gesellschaft“. Ich schreibe auf meinem Laptop die letzten Saetze, da geht die Sonne unter. Das war vor wenigen Tagen. Gestern und heute nur noch korrigieren, Druckfehler. Setzen lassen. Da und dort was zum 1. April, April ergaenzen. Koerperlich etwas arbeiten, abschalten. Freunde gucken drueber und machen dann Daumen rauf. Fuer euch, den Ertl Gerhard, seine Frau, Familie, die Kinder dieser Erde. Und alle anderen Nobelpreistraeger, vor allen fuer den Bob Dylon, Roberto Zimmermann, wie er richtig heisst. Fuer die Preistraeger der Zukunft. Hat doch tatsaechlich den fuer Literatur bekommen, der alte „Rolling Stone“. „Wieviele Strassen auf dieser Welt…how many roads….?“

Ihr da drueben in Deutschland, Bayern, Muenchen, seid nun wieder als KZ-Massenmoerder am Pranger. Weltweit. Ich nicht. Jetzt seid ihr dran. Der gesamte FCB mit Uli Hoeness wird sich vorwerfen lassen muessen, er  stamme doch aus Muenchen, der CSU-Massenmoerder-Hauptstadt. Gar nix gewust??? Oder die bei „BMW“. Ob in Unteruerkheim die Daimler-Arbeiter so einfach weiterwursteln, bei Porsche und VW? Oktoberfest 2018, so einfach Massenbesaeufnis, als waere alles in bester Ordnung– und nebenan Folter-Psychiatrie-KZs? Wasserburg und Gabersee bleiben, wie sie seit 1945 und davor schon waren? Haar? Nein, das wird so nicht klappen, sondern ein weltweiter Pranger, allerhoechste Zeit! Denn ich hab den HOLOCAUSTO BAVARICO DER CSU-BAYERN – zusammen mit anderen – aufgedeckt und oeffentlich gemacht. Ich habe ihn – weiss Gott – nicht erfunden.

 

Die Christlich-Soziale Union Bayern ist eingesargt. Ein Max-Plancker hat sie eingesargt. Das passt vom Stil her und ueberhaupt. Die Menschheit hat sie nie gebraucht. Fuer immer eingesargt. Die 110 Mio Euro und ihr sog. Vermoegen braucht diese hirngefickte wahnsinnige Alptraum-CSU-Leiche eh nicht mehr. Wir, ihr, meine Klienten, Hinterbliebene schon. Die CSU-Mengeles und ihre Helfer, ihre Broetchengeber, die CSU,  Soeder, Stamm, Seehofer, Dobrindt bis….  & Co. – ab in U-Haft und vor ordentliche Gerichte! Sich an Brasilien, wie es seinen „Holocaust“ aufarbeitete und seit 30 Jahren aufarbeitet, orientieren, sich daran ein Beispiel nehmen, um nur ein wenig in die Zukunft zu blicken. Die CSU Bayern wird die nachesten Landtagswahlen in wenigen Monaten NICHT erleben!  

 

Wer nicht „loco“ ist, keinen Gustl Mollath`schen „Hirn….“ hat: Kommen Sie einfach her! Sie sind herzlichst willkommen! Nach Arraial d Ajuda/Porto Seguro, Brasil. Das Paradies der Paradiese fuer mich auf diesem einmaligen Blauen Planeten. Na ja, Steinebach am Woerthsee, Bayern, Muenchen und das ganze uebrige Deutschland vom Schwarzwald bis zur Nordsee oder den Osten und runter – auch nicht schlecht. Mein Geburtsland. Wunderschoen. Dann auch noch wiedervereint. Ohne 1 Blutstropfen zu vergiessen. Ein Wunder, an das niemand glaubte, aber es geschah. So reich an guten Dingen, an wunderbaren Menschen. „Wer nicht an Wunder glaubt, der waer kein Realist“, heisst es doch. Wenn es nur diese Massenmord-KZ-Partei CSU nicht gaebe…nie gegeben haette…oder war alles nur ein Alptraum..?           Naehnadel! Ich steche mir eine – als waere ich wieder in einer Neurologie als Diagnostiker und untersuchte einen Patienten mit diabetischer oder alkohol-induzierter chronischer Polyneuropathie – Naehnadel in eine meiner riesigen Narben, bleibende Erinnerungen an Mordversuche. Es piekt. Kein Alptraum. Den traurigen 50%-Rest meiner provisorische Zahnprothese nehme ich heraus und fahre mir mit der Zunge ueber das nackte entzuendete Zahnfleisch, seit dem 3. Juni 2016 und dem fuerchterlichsten Mordanschlag von allen durch einen CSU-Bayern gedungenen, jungen, dummen, unberechenbar aggressiv-explodierenden ultrarechten weishautigen Brasilianer, hier sehen Sie sein Foto,

Abb. 6     Eines von mehreren Fahndungsfotos der brasilianischen Strafverfolgungsbehoerden nach „Johnathan Gomes“, geb. 12. September 1990 in Goiania, Brasilien, ca. 162 cm gross, auffallend schmaechtiger, kindlicher Koerperbau, besondere Merkmale: Quietschende-blechern hohe Kinderstimme, hinkt fast unsichtbar rechts seit seiner Geburt, leicht deformierter Mittelfuss. Sportlich jedoch durchtrainiert, nahezu perfekter „Thai-Boxer“.

Er ist schuldig und gilt als ueberfuehrter Haupttaeter von 3 Mordanschlaegen: der 1. fand am 16. Februar 2016 mittels eines Schraubendrehers statt, den J.Gomes dem Autor dieses Berichts in den Unterleib rammen wollte, dabei jedoch gestoert wurde. Der 2. Mordanschlag dann am 3. Juni 2016, zuerst ein feiger Saeureanschlag gegen 18:55 Uhr, von hinten mit aetzenden Fluessigkeiten in das Gesicht – und unmittelbar danach der 3. Mordanschlag, ebenfalls von hinten ausgefuehrt mit seinem alten „Renault“ Kennz: JZS 4870 auf den Autor dieses Berichtes, Bernhard Pallmann, exakt am 3. Juni 2016, 19:03 Uhr, Hauptstrasse rechts Richtung Zentrum neben der Bushaltestelle, Stadteil „Rio Formoso“, Goiania. Das Opfer wurde an der Huefte links, Hoehe der Oberschenkel-Hueftpfanne durch den vorderen PKW-Bereich, Motorabdeckhaube, erfasst, ca. 10 Meter durch die Luft in ein Schutt-Gelaende geschleudert, brach nach dem Aufprall blutueberstremt zusammen, verlor dabei mehrere Zaehne, war schwerstverletzt am gesamten Koerper mit offenen Wunden und grossem Blutverlust, wohl durch den Aufprall-Impuls von hinten mit rund 60 km/h zunaechst vermeintlich querschnitts-gelaehmt, Schocksyndrom. Er wurde jedoch kurz danach durch den rasch eintreffenden Notarzt und dessen Erstversorgung, spaeter im Hospital „Guapa“ von 6 Spezial-Aerzten professionell nachversorgt. Das Opfer erhielt dadurch seine uneingeschraenke Sensibilitaet Huefte abwaerts  „wie durch ein Wunder“ zurueck und war ueber den gesamten Zeitraum bei vollem Bewusstsein. Zeugen filmten und fotografierten den gesamten Vorfall.

Gomes Johnathan ist polizeibekannt, ohne jedwede Vorwarnung – aufbrausend und hochaggressiv in seinen Affekten – ploetzlich umzuschlagen. Er ist mit seinem Bruder Bruno, gerade kamen heute, 8. April 2018, neue Akten heruebergemailt aus Goiania, bereits durch „Herumfummeln“ an Nachbarskindern aktenkundig, auf seinen Handys fand man Kinderpoornos, seine Mutter soll alles gewusst haben und bestach die lokale Polizei…

Gomes Johnathan: Nicht von illgalen Drogen- oder Alkohol-abhaengig, Nichtraucher.  Ohne Hauptschulabschluss, abeitslos, gelegentlcher Tageloehner, finanziell vollkommen von seiner Frau Beatrix und der verzweigten Familie seiner Mutter Janete Custodio abhaengig. Er gilt seit mehreren Jahren als ultrarechter Verehrer der deutschen Nazis, vor allem von Adolf Hitlers Rassenphilosophie, beschafft sich Literatur zur Rassenhgiene ect., ist bekannt als unberechenbarer Messerstecher. Bisher nicht vorbestraft. Er spricht und versteht etwas deutsch, ist trotz intensiver Fahndungen/Belohungen seither fluechtig, vermutl. zusammen mit seiner seit 2014 angetrauten Gattin Beatrix Basso. Basso, eine Ex-Koechin und -Konditorin, spaeter Kosmetika-Vertrieb im Direktverkauf mit „Schneeball“- System,. ihre engen Bekannten, der Ex-Muenchner Johann Josef Hartmann, 75, in Goiania, Brasilen wohnhaft, CSU-„narrisch“ mit brasilianischer Ehefrau Deusnair, 61, sehr aktiv seit Jahrzehnten in lokaler streng-katholischer Gemeinde von „Rio Formoso“ und weitere haben Gomes offensichtlch angestifet, ihm und seiner Familie 6000,-Euro Bargeld als Killerhonorar vorab bezahlt, ihn gedeckt sowie immer wieder zur Flucht verholfen. Johann Josef Hartmann gilt als der Geldbote aus Muenchen. Hier ein Foto:

 Foto links der Geldboten und „Kopfabschneider“ der CSU-Massenmorder, JOHANN JOSEF HARTMANN mit Gattin Deusnair. Diese „weiteren“ Personen sind mindestens Johann Willem P., Hollaender, mit Frau Jolanda, Sergio Rbeiro Carneiro mit Frau Rosalie (s. Foto rechts), ,  Edson Arroyo (auf nachfolgendem Foto links mit Bruder Luciano (Mitte) und seinem Pistoleiro Sergio  

 sowie Edson-Tochter Particia,  s. Foto links der Ex-prostituierten Patricia Arroyo, Mitglied der kriminellen Vereinigung „CSU-Bayern-Goiania-Connection“ mit deren Sohn Victor Hugo, 16. Alle wohnhaft in Goiania in den Ortsteilen Rio Formoso und St. Rita. Victor Hugo, 16, ein angebl. „Liebesprodukt“ eines Norwegischen Schiffs-Kapitaens/“Commandante“ mit Patricia, der auf geheimnisvolle Weise in Spanien vor Jahren – vor Geburt senes Sohnes Victor Hugo, unauffindbar verschwand und evtl. umgebracht wurde. Am Tag seines Verschwindens meldeter er sich nochmals telefoisch bei Patricia, die von ihm schwanger war. Man munkelt bis heute sogar, evtl. habe Patricia und/oder ihre Familie diesen Schiffs-Commandante umbringen lassen, weil er die lukrative „Karriere“ als Prostituierte von Patricia Arroyo durch „das Kind“, was er offenbar bewusst ohne Verhuetungsschutz zeugte, beendete. Paticia Arroyo gilt als eiskalte drogenabaengige „Killerfrau“. Schliesslich stehen noch Gacy Custodio, die Nichte vorbenannter Janete Custodio, und ihr Ehemann „Leandro“ auf der umfangreichen Fahngdusliste der CSU-Bayern-Gioania-Connection“. Beiden werden mehrere Mordversuche, schwerer Raub mit Koerperverletzung und Falschangaben bei Gericht vorgeworfen. Sie lebten bis vor ca. 1 ½ Jahren im Haus der Mutter von Janete Custodio in Rio Formoso, Goiania. Durch Hinterleute gewarnt konnten sie sich in letzter Minute absetzen, bevor die loale Polizei sie festnahm. Sie sollen sich nach Boston, USA, gefluechtet haben. Im Internet tauchten Fotos auf, welche beide mt einem Baby zeigen.  Ob dieses Baby tatsachlich genetisch Gracy Custodio und Leandro Ferreira als Eltern hat, ist zweifelhaft, da Gracy Custodio bereits mehrere Aborte ertragen musste und als „nicht zeugungsfaehig“ von verschiedenen Gynaekologen eingestuft wird. Es ist daher im Bereich des Moeglichen, dass jenes Baby entweder geraubt oder durch Geld aus Ueberfaellen, Raub etc. von Dritten gekauft wurde. Gracy benoetigt aus Erbgruenden des im wesentlichen durch Verbrechen angehauften Vermoegens der Gang einen direkten Erben 1. Grades.

Johnathan Gomes, auch Gomes-Custodio genannt,  soll – so der aktuelle Stand der Ermittlungen – sich derzeit entweder bei seiner ebenfalls fluechtigen Mutter Janete Custodio, 48,

 Foto links Janete Custodo, CSU-gedungene Mordanschlaegerin mit enem „Freier“, einer Ex-Prostituierten & Animiererdame, Alkohol-abhaengig, ungelernte Bademoden-Schneiderin, in der Millionen-Stadt Sao Paulo oder bei seinem ebenfalls fluechtigen Vater, Clovert Custodio, 56, genannt „Clovi“, chronischer Alkoholiker mit seinem Bruder Bruno Gomes, 19, siehe Foto.

 im Bundesstaat Matto Grosso an unbekannten Orten aufhalten. Beide, Basso und Gomes, sind kinderlos, aktive Mitglieder der „Zeugen Jehovas“, Ortsteil „St.Rita“, Goiania, Brasil. Gomes wurde bei Mordanschlegeng 2 und 3 von ueber 20 Augenzeugen und dem Opfer eindeutig als Taeter identifiziert. Es sind Belohnungen auf die Ergreifung des/der Taeter ausgesetzt, die als „CSU-Bayern-Goiania-Connection“, schwerem Raub, Urkundenfaelschungen und Diebstahl sowie weiteren Straftaten- auch in Laendern Europas –  seit laengerem bekannt sind. Alle Details liegen deutschen konsularischen Vertretungen, Polizei, Staatsanwaltschaften, Interpol ect. und Gerichten vor.

In Muenchen bei der CSU-Bayern wird der gesamte Sachverhalt als „falsche Tatsache“ hingestellt und so getan, als gaebe es ihn nicht. Wahnsinn. Die vorbenannten 6000,- Euro Killergeld in 100,- Euro Banknoten stammen entweder von der Kreissparkasse Muenchen.Starnberg, Sendlinger-Tor-Platz, Muenchen, oder einer Zweigstelle der KSK im LANDKREIS Starnberg. Eventuell stammen Teile des Killergeldes auch von der Deutschen Bank. Sie wurden in Goania bei schwarzen Geldwechslern sofort zur Gaenze in die Landeswaehrung Real umgetauscht. Teile der „Policia Mlitar“ und der „Policia Civil“ sind wegen Korruption involviert. Ihnen wird insbesondere vorgeworfen, sich bei der Verfolung der Taeter immer wieder so viele Zeit zu lassen, bis diese „Lunte riechen“ – und sich absetzen. Ein schweizer Staatsbuerger, Ex.Polizist, Drogendealer, immer mit Schusswaffe unterwegs, soll sich zeitweise als „Ehemann von Janete Custodio“ ausgegeben und mit ihr in Sao Paulo bis vor wenigen Tagen gesehen worden sein. Er spicht und schreibt nahezu fliessend englisch und uebersetzt fuer Janete Custodio Texte aus dem Portugiesischen bez. Vice versa. Sie und andere melden sich ab und an mit Morddrohungen von einem ihrer – allesamt gestohlenen – Mobil-Telefone, das die folgende Telefonnummer besitzt: 0055 62 985283113, lokal in Brasilien 062 985283113. Nach brasilianischem Strafrecht muessen alle Taeter und Helfer mit langjaehrigen Haftstrafen rechnen, die Haupttaeter und Anstifter mit Strafen von bis zu oder mehr als 20 Jahren.   (alle Rechte: Bernhard Pallmann, www.CivilCourageblog.wordpress.com).

der extra etwas deutsch gelernt hat, damit er „Mein Kampf“ im Original lesen kann und mich so abgrundtief hasst, dass ich wahrhaft erschauderte. Keine Einbildung, keine fata morgana. Ich hatte zufaellg dann auch noch Kinderpornos uebelster Art und Weise auf einem seiner Handys entdeckt, die er, dumm, als ich in Europa war, auf einen USB-stick kopierte. Es war beileibe nicht der letzte Mordanschlag, denn der ist gerade erst einige Wochen her. Fast taeglich erhalte ich auf meinem „Handy“ Morddrohungen. Nicht nur muendliche, nein, per sms. Die paar Beisserchen, die mir nach 13 Mordanschlaegen und polizeilichen „Verhoeren“ blieben, sind vor allem im Oberkiefer so selten wie Pulverschnee am Aequator oder ein Gussregen in der Sahara und im Death Valley. Ich pflege diese Restkauer, als waeren sie meine eigenen Baby- und  Kinderfotos, Foto-Alben von meinem Leben in Deutschland und der Welt, die sie mir alle stahlen. Bis heute. Nackter realer Wahnsinn.

Aus der Kirche unten-drueben im wunderhuebschen Ort Arraial d Ajuda toent es wieder dumpf mit Trommenwirbeln herauf: „Vater unser, pai nos…und erloese uns von dem Boesen…“ Ich klappe den Laptop zu. Spaeter Internet. Raus damit. Oder danach: Vielleicht ein gig, ein Auftritt mit Flavio. Brasilianer. Ein Gitarrenwunder. 2 Gitarren, 2 Musikanten. Er und ich. Die Wunder-Bar heisst „Cabana“ und ist bei der Anlegestelle der Faehre von Porto Seguro hierher gleich um die Ecke direkt am Atlantik gelegen. Er spielt vom Blatt „Paganini“ oder frei Flamenco und lupenreinen Bossa Nova. Ich steige irgendwann ein mit der neueren Version, mit spanischen Gitarrenriffs von „Hotel California“ von den Eagles. Er spielt und singt mit. “Every time you can check out – but you can never leave.” Die Stuehle und Tische sind uebervoll, der Laden brummt. Keine 30 Meter bis zu meinem riesigen Swimmingpool. Der unendliche Atlantik. Irgendwo in ueber 10.000 Kilometern liegt Europa, Deutschland.

 

Weil seit 2015 die CSU meine Rente blockiert, die CSU-FolterFrau,  heisst ARIANE BRESSEL  mit „Team“, Deutsche Rentenversicherung Nordbayern, geben mir hier in Arraial d Ajuda Wildfremde zu essen – und ich mache Musik. Bin oft fast verhungert, wenn ich so verletzt, lange im Hospital war, dass meine Haende nicht zu gebrauchen waren. Oder wenn uerploetzlich Muskelkraempfe meine gesamte linke Hand laehmen. Das legte sich langsam, sehr langsam – kommt immer wieder. Statt einst fast 90 kg bei einer Koerpergroesse von 187 cm, sportlich, jetzt knappe 70. Das Foto stammt aus dem Jahr 2012, Verona

Foto lnks: Autor Bernhard Pallmann in Verona 2012

Ich bin zaunduerr geworden. Sie haben mir aus Bayreuth von der Nordbayrischen Rentenversicherung, zustaendig fuer Renten nach Brasilien, CSU geleitet, per email manchmal geschrieben; „….wir haben geprueft, aber…nicht moeglich.“ Dann „wir bedauern“. Dann: „wir melden uns“. Sie haben meine Rente von weit ueber dem, was mir hier ein Luxusleben und laengst eine wunderbare Zahnprothese, endlich die OP fuer meine 2 Leistenbrueche, einen neuen Rollstuhl, Krueckstock und eine physiotherapeutische Rehabiliteerung und Wohnung erstmal locker finanzierte und garantierte, ich habe sie ja einbezahlt!, auf sage und schreibe knappe 200,- Euro und ein paar Zerquetschte gekuerzt. Einfach so. Ohne Gerichtsverfahren, nichts, keine Anhoerung, kein Richter. Nur „Rentenbescheid“ mit seitenlangem winzigen Schrott. Und der wurde mir auch noch geraubt. Sie ueberweisen NICHTS! Seit bald 3 Jahren! Nur einmal, da machte ein Rechtsanwalt etwas Druck….ein Spucknapf-Geld, dauerte ewig, bis es hier war per WESTERN UNION….es reichte zum etwas Schulden-zurueckzahlen, 1 Woche einfachstes Essen, Miete einer Absteige in Goiania, dann alles weg. Der Rechtsanwalt ist auch so eine Drecksau geworden, er bekommt noch separat sein Fett ab,,,,Deutschland, mein Bayern, du bis eine richtige „CSUNeoNazi-Drecksau“ geworden.

Deutschland, mein Bayern, du bis eine richtige „CSUNeoNazi-Drecksau“ geworden.

 

Deutschland, mein Bayern, du bis eine richtige „CSUNeoNazi-Drecksau“ geworden.

Ich habe die Folterweiber meiner Rentenstelle angezeigt. Das wenigstens. Sie stammen u.a. aus Cottbus, wo eine Psychiatrie …..du glaubst es nicht.

Ich schreibe und sage das hier und ueberall laut und deutlichst. Deine Hitler sind in Seehofer, Stamm und Soeder, Aigner, Dobrindt, Herrmann, Mueller…. usw. reincarniert. Wiedergeboren. Ihre Waehler sind Nazi-Schweine, ihr habt wieder Millionen Mitlaeufer und Arschbuckler. Wie damals. Ihr habt Psychiatrie-KZs en masse. Nichts, rein gar nichts hat sich wirklch innendrin in euch geaendert, so scheint es. Peter Scholl-Latour hat auf euch schon vor ueber 10 Jahren seine Leichenrede verfasst. Der letzte „Welterklaerer“, der muss es wissen.   

 

Ihr Deutschen, und zwar alle, seid im groessten modernen KZ der Erde eingepfercht. „…but you can never leave…“ Keine 1000 Pferde bringen mich jemals wieder freiwillig und offiziell  nach Deutschland zurück. Kein Bundesverdienstkreuz. Kein Nobelpreis. Nicht alles Gold, Geld und Gueter des Universums. Keine Entschuldigung. Nicht mal meine Leiche, mein Kadaver, wird bei euch zum Transplantieren ausgeschlachtet, so es noch was Intaktes gibt, was nicht gebrochen, gequetscht oder gefoltert wurde, und dann bei euch verbrannt werden. Alles geregelt, ihr Wahnsinnigen. Ich bin und bleibe hier im Ausland natuerlich auch als offizieller Vertreter der Max-Planck-Gesellschaft. Das bleibt.

Meint ihr denn wirklich, wenn diese Skandalmetastasen-Schleuder, diese „Welt-Plage Aegyptens“, diese  „CSU“ weg ist, damit waere, schnipp,  alles vorbei???? Mitnichten! Der Holocausto Bavariae geht nicht so fix zu Ende. Noch lange, lange nicht. Er entstand in den Herzen und Koepfen Wahnsinniger und geht naemlich, meine Freunde, in euren und denen der anderen Herzen und ihren Koepfen weiter und weiter und weiter…“und erloese uns von dem Boesen….“. Die Welt wird euch wieder verfluchen. Ob sie euch erneut verzeiht? Immer wieder???

Gruesst mir ja den Massenmoerder Seehofer & Co. aller-herzlichst von der Welt! Ich garantiere euch: hier in Brasil, werden er, der Soeder und werden alle anderen, die wir natuerlich – Job ist Job – per Konterfei, Namen und Details und ihre Verbrechen bekannt machen muessen, Gesetz ist Gesetz,  das Max-Planck-Institut, dem ich dieses hier als Aufgabe verdanke und zurueckwidme, steht fuer serioese Forschungen und macht keine halben, korrupten Sachen, so schnell erschlagen, dass er nicht mal mehr pinkeln kann vor Schiss. Frau Merkel? Mein Gott, eine, ich muss das so auf den Punkt bringen, was eigentlich von der Wortwahl her eher nicht mein Stil ist, arme machtkorrupte S…au ist sie geworden, Kohls einstiges Blondchen, wenn sie Nazi-Massenmoerder und KZ-Betreiber zum „Regieren“ braucht. CSU-Machtversaut. Ich werde sie ab sofort im Namen der Max-Planck-Gesellschaft als Massernmoerderin anklagen. Ich sagte ja: ich bin groessenwahnsinnig und stilvoll, ich war Max-Plancker, fuehle mich als Max-Plancker, bin Max-Plancker und werde immer Max-Plancker bleiben und sein. Und ich muss das tun, denn sie, Angela Merkel, hat ihre Drecksfinger spaetestens seit Berlin 2012 mit drin, als sie mir Killer auf die Studentenbude schickte.

 

„Die deutsche Max-Planck-Gesellschaft MPG verurteilte gestern durch ihr Vorstandsmitglied und einen ihrer Sprecher, Dr. Oscar Theodor Bernhard Pallmann, Muenchen, den durch Mitarbeiter der Max-Planck-Gesellschaft aufgedeckten Massenmord in Psychiatrien Deutschland aufs Schaerfste.“ So lautet eine weltweit zu lesende Pressemitteilung.  Ich bin der Sprecher der MPG geworden – wie von selbst. Soeder ist Minipraesi geworden. Ich bin MPG Vorstandsmitglied geworden. So wird diese PM, Pressemitteilung, zwar „etwas“ winzigkleines nicht ganz korrektes enthalten, gelle, aber das stecke ich weg.

 

Merkel ist eine Massenmoerderin.

Sieht man ihr deutlichst an. Ist in ihr Gesicht eingefurcht, oder? Hilft keine Kosmetik. Gesichter sprechen bei Aelteren ja Baende. Merkels Gesicht – ein Buch des Grams und der Sorgen, ewige. Gesicht einer deutschen KZ-Massenmoerderin. Ich gratuliere euch Deutschen nicht, eine Massenmord-Bundeskanzlerin zu haben. Das ist naemlich eine Katastrophe fuer alle unschuldigen Deutschen. Fuer Europa. Die Welt wird die unschuldigen Deutschen mit den Schuldigen Deutschen wieder in einen Topf schmeissen und sagen: alle Deutschen sind Massenmoerder. Statt netten Lachfalten, wahre Machtfalten mit Ueber- und Unterhaengen sind Merkels Markenzeichen visage…. Der Kabarettist Riechling karrikiert dieses, er uebertreibt es  – und macht deutlich, was sie ist. Seine Persiflagen sind Weltklasse.

Sonstige CDU? No comment. SPD? Was soll ich sagen? Fast ware mir rausgerutscht: irgendwie sehr unsichtbar. Anderes Wort: ohne Profil. Dass Herr Martin?, ja ich glaube Martin, Schulz in der Versenkung verschwunden sein soll, habe ich am Rande mitbekommen. Oder ich hab etwas Wichtiges uebersehen? Ja, Herr Gabriel ist – oder war – uebergewichtig..? Er ist Bundesaussenminister und insofern Chef der hiesigen Konsulate Deutschlands. Funkstille. Toteste Hose. FDP? Haben wir uns, bis auf die Lindner-Sache, „Jamaika“, nicht beschaeftigt. AfD? Ober-Wahnsinn. Kein Kommentar. Ansonsten? Die „Linke“? Ich sage nichts mehr. Bis dann also…

 

 Abbildung 7. „CSU-Psychiatrie-KZ-Hummer“: Alle Rechte: Alexander Daniel Zouras und Bernhard Pallmann, 2010, http://www.CivilCourageblog.wordpress.com

 

Mein nachweislich unschuldig seit 2003 – also seit 15 Jahren! – in den CSU-KZs in Bayern gefolterter Klient Alexander Daniel Zouras hatte im Jahr 2010 nachtraeglich und zur Gruendung des nach ihm schon 2009 benannten „Alexander Zouras Medienpreises fuer Civilcourage“ die Idee, einen richtig schoenen Hummer mit seinen grossen, starken Scheren-Zangen als demokratisches „Eingesperrt-Macht-Symbol“ zu zeigen, der in der einen Schere „Recht und Gesetz“ als §§ – Demokratie- und Gerechtigkeits-Symbole haelt, in der anderen die Todes- und Folter-Spritze der „CSU-Psychiatrie-KZtler“ und Massenmoerder aus Deutschland. Den Hummer fingen mir sofort die in alles eingeweihten Fischer, die Stuerme-, Wetter- und Meerwasser gesottenen Super-pescadores von Puerto Pollenca, Mallorca, und brachten ihn mir ins Haus, schon fertig gekocht. Gratis. 2011 bekam den Preis der hervorragende Kriminal-Oberkommsissar aus Herrsching am Ammersee, mein langjaehriger Freund und Wegbegleiter, Familienvater bester Sorte, Mitermittler und Lehrer im Ermitteln des riesigen HOLOCAUSTO BAVARIAE DER CSU-MASSENMOERDER aus Bayern, der gute ALOIS MESSNER. Er fand mit uns schon vor Jahren heraus, welches grauenhafte CSU-Komplott den jungen, unschuldigen Alexander Zouras bis heute in die Faenge der „Modernen Sadisten-Mengeles von Soeder, Seehofer, Stamm und Co. von Bayreuth, Haar bis Straubing“ brachte. Ich finde, als Bild passt dieser AZ-Hummer, A fuer Alexander, Z fuer Zouras, von A-Z ganz gut an dieser Stelle hin, oder etwa nicht?

Ganz zum Schluss und damit Sie wenigstens etwas wissen, wie ich aktuell aussehe, noch ein Foto von mir, nicht lange her – und rechts ein naechtlicher Blick zur Kapelle von Arraial d Ajuda, Bundesstaat Bahia, Brasil. Danke, dass Sie mich bis hierher begleitet haben. Obrigado auf brasil-portugiesisch.

Alle, die jetzt noch immer ein CSU-Parteibuch ihr eigen nennen: in winzige Fetzen zerschneiden und diese dann heimlich verbrennen. Die Asche zerbroeseln und ab ins Clo. Gut, sehr gut nachspuelen mit etwas Toiletten-Reiniger. Fenster und Tueren auf, gut lueften. Zarten Seelen rate ich zu einigen privaten Sitzungen bei wirklich guten Psychotherapeuten oder einem Seelsorger.  Die gibt und gab es schon immer – sogar im Freistaat Bayern „unter CSU“. Da ab sofort Frau Dr. Angela Merkel ebenfalls Massenmord nachgewiesen wurde, ist auch die gesamte CDU eine Massenmoerderin. Also ist die „UNION“ als Massenmoerderin weltweit angeschissen. Ich rate daher auch den CDUlern, sich schleunigst von ihren CDU-Parteibuechern zu trennen. Ich, der Pallmann Bernhard, kann naemlich, wenn ich mich so richtig aergere, solch eine journalistische Publikatonsdrecksau werden, dass ihr euch die Augen reibt und sagt: uii, der gibt aber jetzt etwas Gas. Genau das mache ich. Vielleicht. Oder auch nicht. Und ihr werdet auf die Knie fallen und sagen: hoer auf, es genuegt, wir werden uns entnazifizieren lassen.

Das naemlich wurde vor 73 Jahren versaeumt. Deutschland hat sich nicht entnazifizieren lassen. Deutschland hat sich nicht entnazifiziert. Schlimmer noch: Deutschland wollte sich bisher noch NIE entnazifizieren, wollte sich nie ….lassen. Das holen wir jetzt mit euch allen nach. Ob ihr wollt – oder nicht. Mal sehen, was passiert. Wir treiben euch den Wahnsinn aus, meine Lieben. Publizistischer Krieg, richtig.

Und Gnade euch Gott, wenn ihr glaubt, ich, der Dr. Bernhard Pallmann, bin eh bald tot. Wir haben uns vermehrt. Unsere Erben, die ganze uebrige Welt, wir jagen euch Scheiss-Nazi-Deutsche ab sofort um die Welt und verpruegeln euch ab sofort, wo immer wir euch antreffen. Auch in Brasil. Wer von EUCH ALLEN nicht ab sofoert den Nachweis erbringen kann, dass sie /er KEIN Scheiss-Neonazi-KZ-Massenmoerder-Unterstuetzer ist oder wurde, wird publizistisch durchgewalkt und verhauen.

Alles klar?

Abb. 8a und 8b.          Foto links 8a: der Autor dieses Berichtes Bernhard Pallmann. Rechts 8b: die  ehrwuerdige,  500-Jahre alte Kapelle bei Nacht von Arraial d Ajuda, Naehe Porto Seguro, Bahia, Brasilien

Passen Sie auf sich auf. Vor allem in Bayern oder sonstwo, solange die CSU noch irgendwas irgendwo zu sagen hat…! In ganz Deutschland, solange es diese CDU-Massenmoerder noch gibt. Wenn Sie zu denen irgendwie sich bekennen und/oder gehoeren sollten, haben Sie mich ab sofort als Todfeind. Ich bin Sprecher der Max-Planck-Gesellschaft Deutschland, vergessen Sie das nicht. Also sind auch alle Max-Plancker und deren Mitarbeiter in allen Laendern dieser Erde Ihre Todfeinde. Kapiert?

In diesem Sinne bin ich, sind wir

Ihre

Flavo M., Dr. Bernhard Pallmann & friends, u.a

seit heute weltweit zusaetzlich bekannt als offizieller Sprecher der Max-Planck-Gesellschaft, Deutschland,  ab 8. April 2018, sofort zur Veroeffentlichung honorarfrei freigegeben – auch auszugsweise. Jede Spende, siehe weiter unten, ist willkommen.

 

Gewidmet der „MPG“, Max-Planck-Gesellschaft, vor allem dem „Max-Planck-Institut fuer Psychiatrie, Abt. Neurochemie, Kraepelinstrasse Muenchen/Martinsried, meinen fruheren Lehrern dort und den Instituten in Berlin, gewidmet allen meinen Klienten und den Opfern der CSU Schreckensherrschaft in Bayern seit 1945. Allen Mit-Emittlern. Im Internet, wie bei „Google“- sind Schlag-Suchworte wie „Moderne Mengeles von Haar bis Straubing der CSU, CSU-Todesengel, Kriminelle Faktenmacher der Muenchner Mordkommission, Abspritzer der CSU-Bayern, HOLOCAUSTO BAVARIAE der CSU, holocausto bavarico der CSU, SEEHOFER & Co., Massenmordsache CSU Bayern, CSU Massaker, csu massacre, Soeder, Stamm & Seehofer, FOLTERPFLEGER VON FISCHBACHAU“ und „CSU DEATH ANGELS“, „CSU-BAYERN-GOIANIA-CONNECTION“ „Fries & Co. Psychiatrie-Skandal“ sowie „Alexander Zouras, Bernhard Pallmann, Dr. Benhard Pallmann“ und weitere in dieser Sache geschuezte Bezeichnungen von www.Civilcourageblog.wordpress.com Dr. Bernhard Pallmann, Dr. Pallmann Foundation. NGO, e.V.g mit „CONTRA EL ABUSO DE LOS MENORES, CAM”, Foundation von Velando-Flores Arturo und Freunden; Anschriften Deutschland und EU: Foundation und Museum fuer Schreckensherschaft der CSU 1945-2017, Fichtenstrasse 19, 82237 Steinebach/Woerthsee, derzeit noch nicht besetzt Zentrale worldwide:; Pousada/Hostal LUA MAR, Sr. FERNANDO FORESTI, Rua Vista Allegre 175 a lado de Capoeira, Arraial d Ajuda, Bahia, BRASIL und Hotel/Pousada “LUX DO BRASIL”, Villas de Arraial II, Lote G31/32. Tel. Mobil (”vivo”) 0055 73 9999 26683 Emails: cesarsimon518@gmail.com, , theoferdinger@gmail.com    civilcourage2016@gmail.com (zur Zeit ausser Betrieb!), siehe auch facebook, twitter etc. unter „Bernhard Pallmann“. Neue email seit 1.04.2018: bernhardpallmann0@gmail.com vergessen Sie die „Null“ nach meinem Namen nicht – und machen Sie`s gut!!

Spenden/Donations : Geht NUR mit „WESTERN UNION“- Bar-Ueberweisung!

  1. Zu einer „WESTERN UNION“- Bank oder Zweigstelle, viele Postaemter, Banken und Sparkassen erledigen WESTERN UNION Ueberweisungen weltweit, schnell und problemlos. (geht auch per Internet WESTERN UNION Geldtransfer ).
  2. Spendenbetrag auf „Oscar Theodor Bernhard Dr. Pallmann, geb. 12.09.1948 in Muenchen, Reise-Passnummer C4WK5CMVT, Western Union Bank Porto Seguro/Simonetti, Bahia, Brasilien“
  3. Die sog. „Transaktiosnummer“ mit 10 Ziffern (oben rechts auf Ihrem Einzahlungsbeleg!) mit Angabe des Geldbetrags ohne weiteren Kommentar raschest an email cesarsimon518@gmail.com senden UND/ODER per sms an Tel. 0055 73 9999 26683. Wer ganz sicher gehen will: Scan-Kopie des Einzahlungsbelegs als email-Anlage mitsenden!

Bitte verwenden Sie derzeit fuer diese Spenden-Transaktionsnummer NUR diese beiden Wege! Also email cesarsimon518@gmail.com und/oder  Tel. 005573 9999 26683. Ohne die Transaktionsnummer oder wenn sie falsch ist, z.B. „Zahlendreher“ enthaelt oder unvollstaendig, wird die Ueberweisung blockiert und muss von IHNEN korrigiert werden.

Wenn Sie eine Spendenquittung benoetigen, bitte senden Sie auch Ihre Daten! Ich bin Mitinhaber dieser email-Adresse, gehe mit der „Transaktionsnummer“ und meinem Pass sowie einigen freundlichen lokalen Polizisten als Schutz zur WESTERN UNION – Bank in Porto Seguro und bekomme dann Geld abzgl. wenigger Centavos an Gebuehr sofort in brasilianischen Real, der Landeswaehrung, ausbezahlt. Etwa 1 Stunde nach Ihrer Einzahlung ist das Geld hier verfuegbar. Wenn es „Probleme“ gibt, wuerde ich Sie um einen email-scan Ihres Einzahlungsbelegs bitten. Bewahren Sie diesen gut auf!                        

JEDER EURO HILFT! Vielen Dank!

Hinweis fuer Satz/Layouter: Orginal-Text in Arial. Programm  Word 2016. 26620 Worte. Basissprache/Tastatur US/brasil-portugues.